Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Schlagwort: Politik

Nachhaltigkeitspreise und Awards in Deutschland – eine aktuelle Übersicht

Ich habe eine Liste mit den wichtigsten Nachhaltigkeitspreisen und Awards in Deutschland erstellt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und stets erweiterbar findet Ihr sie nachstehend in alpahbetischer Reihenfolge. Wenn ein wichtiger…

Ich habe eine Liste mit den wichtigsten Nachhaltigkeitspreisen und Awards in Deutschland erstellt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und stets erweiterbar findet Ihr sie nachstehend in alpahbetischer Reihenfolge. Wenn ein wichtiger Award fehlt, hintrlasst einfach einen Kommentar, ich ergänze die Liste dann. Bewusst nicht aufgeführt habe ich Awards, die nur einmal stattgefunden haben oder solche, die es nicht mehr gibt.

Keine Kommentare zu Nachhaltigkeitspreise und Awards in Deutschland – eine aktuelle Übersicht

Das große Insektensterben

Der 17. Mai 2018 stand ganz im Zeichen der Insektenvielfalt bzw. des Insektensterbens. Der Tag fing mit dem Trendfrühstück im Tagesspiegel in Berlin an – eine regelmäßige Veranstaltungsreihe, die sich…

Der 17. Mai 2018 stand ganz im Zeichen der Insektenvielfalt bzw. des Insektensterbens. Der Tag fing mit dem Trendfrühstück im Tagesspiegel in Berlin an – eine regelmäßige Veranstaltungsreihe, die sich Trends rund um die Themen verantwortungsbewusster Konsum und Zukunft der Ernährung auseinandersetzt. Auf dem Podium saßen Harald Ebner (MdB, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft), Norbert Lemken (Director Agricultural Policy, Bayer AG) sowie Ralf Schulte (Mitglied der Geschäftsleitung und Fachbereichsleiter Naturschutz und Umweltpolitik, NABU e.V.). Thema des Tages:  „Artenvielfalt – wieso wir unsere Insekten schützen müssen.“ Keine leichte Kost, die es da zu diskutieren gab, denn aktuelle Studien ergaben, dass die Biomasse der Fluginsekten in Schutzgebieten des deutschen Tieflands in der Vegetationsperiode um rund 77 Prozent abgenommen hat.

Keine Kommentare zu Das große Insektensterben

reCampaign am 24. und 25. März 2014 in der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin

Bei der jährlich stattfindenden reCampaign diskutieren rund 300 Gäste aus NGOs, Stiftungen und Politik über Kampagnen und Kommunikation im Netz. In Keynotes, Workshops, Panels und dem Barcamp sprechen unsere Expert/innen und Teilnehmer/innen…

Logo in Bei der jährlich stattfindenden reCampaign diskutieren rund 300 Gäste aus NGOs, Stiftungen und Politik über Kampagnen und Kommunikation im Netz. In Keynotes, Workshops, Panels und dem Barcamp sprechen unsere Expert/innen und Teilnehmer/innen über Fehler und Best-Practices; Trends für morgen und Tipps für die alltägliche Online-Arbeit. Die Veranstaltung beschäftigt sich auch dieses Jahr wieder mit zahlreichen Fragen: Wie schafft man den Sprung von der analogen zur digitalen Organisation? Was bedeutet die Allgegenwärtigkeit mobiler Vernetzung für die Kampagnenarbeit von NGOs? Und wie können aus losen Netzwerken durchsetzungsfähige und dauerhafte Bewegungen entstehen?

Keine Kommentare zu reCampaign am 24. und 25. März 2014 in der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin

Change-Dinner beim Club of Rome

Am Dienstag, den 25. Juni 2013 war ich zu Gast beim ersten Change-Dinner der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome in Berlin. Es war ein spannender und inspirierender Abend in…

Club-of-Rome in Am Dienstag, den 25. Juni 2013 war ich zu Gast beim ersten Change-Dinner der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome in Berlin. Es war ein spannender und inspirierender Abend in der Berliner Pan Am Lounge mit einer angenehmen Mischung unterschiedlicher Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, NGOs und Medien. Vielen Dank an dieser Stelle an Andreas Huber für die freundliche Einladung! Empfehlen möchte ich einen Blick auf die beiden Projekte der Sprecher des Abends, 1. Felix Finkbeiner von „Plant for the Planet“ bzw. „Die gute Schokolade“ und 2. Hubert Rhomberg von CREE by Rhomberg.

2 Kommentare zu Change-Dinner beim Club of Rome

Das Generationen-Manifest 2013

Eine Gruppe von Prominenten hat heute in der Humboldt-Viadrina School of Governance in Berlin ihr „Generationen-Manifest“ der Öffentlichkeit präsentiert. Neben den Initiatoren Prof. Peter Hennicke und Utopia-Gründerin Claudia Langer, Prof….

Das-Generationen-Manifest-2013-210x300 in Eine Gruppe von Prominenten hat heute in der Humboldt-Viadrina School of Governance in Berlin ihr „Generationen-Manifest“ der Öffentlichkeit präsentiert. Neben den Initiatoren Prof. Peter Hennicke und Utopia-Gründerin Claudia Langer, Prof. Gesine Schwan, Prof. Dirk Messner, Felix Finkbeiner – auch viele neue Gesichter, wie Marius Müller-Westernhagen, Benno Fürmann und Walter Sittler. Sie alle verbindet die Sorge um die Zukunft unserer Kinder und Enkel. „Die Jungen haben keine Lobby und erben all die Probleme, die wir heute nicht lösen“, sagt Initiatorin Claudia Langer und fügt hinzu: „Wenn so viele grundverschiedene Menschen sich zusammenschließen und die Regierenden vor einem „weiter so“ warnen, dann zeigt das, dass einiges im Argen liegt.“

1 Kommentar zu Das Generationen-Manifest 2013

Wettbewerb zur Förderung von lokalen Netzwerken für Nachhaltigkeit

Heute erreichte mich über den Rat für Nachhaltige Entwicklung folgende Nachricht zu einem neuen Förderprogramm: „Wie können Unternehmen und Universitäten gemeinsam das Wissen über Nachhaltigkeit fördern? Wie wird eine Gemeinde zum…

Bildschirmfoto-2012-04-04-um-21 58 11 in Heute erreichte mich über den Rat für Nachhaltige Entwicklung folgende Nachricht zu einem neuen Förderprogramm: „Wie können Unternehmen und Universitäten gemeinsam das Wissen über Nachhaltigkeit fördern? Wie wird eine Gemeinde zum Vorreiter bei der Nachhaltigkeit, und was können Bürger, Politik und Verwaltung dabei voneinander lernen? Um Fragen dieser Art zu beantworten, ist Bildung für nachhaltige Entwicklung von zentraler Bedeutung. Aus diesem Grund ruft das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung zu einem Wettbewerb auf.

1 Kommentar zu Wettbewerb zur Förderung von lokalen Netzwerken für Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Bewusstsein: Herausforderung für Politik und Wirtschaft

Christian Engweiler schrieb mir vor ein paar Tagen und machte mich auf eine aktuelle Umfrage der Stiftung spirit.ch aufmerksam. Die aktuelle Befragung zum Thema Nachhaltigkeit und Politik ist die erste von zwei Umfragen…

Spirit-Umfrage in Christian Engweiler schrieb mir vor ein paar Tagen und machte mich auf eine aktuelle Umfrage der Stiftung spirit.ch aufmerksam. Die aktuelle Befragung zum Thema Nachhaltigkeit und Politik ist die erste von zwei Umfragen von spirit.ch, der Plattform für Nachhaltige Lebensqualität aus der Schweiz. In der ersten Befragung geht es um die Grundlagen eines nachhaltigen Bewusstseins und um die Verbindung von Nachhaltigkeit und Politik, in der zweiten dann um Nachhaltigkeit und Wirtschaft. Ich würde mich freuen, wenn Ihr an der Umfrage teilnehmt.

Keine Kommentare zu Nachhaltiges Bewusstsein: Herausforderung für Politik und Wirtschaft

Tools of Change: Das Internet, Social Media und der Arabische Frühling

Am vergangenen Samstag war ich auf der re:campaign in der Kalkscheune in Berlin und habe drei Vorträge bzw. Workshops dokumentiert. Ihr findet diese Beiträge auch auf der Seite der re:campaign,…

Recaimpaign Logo Gerade in Am vergangenen Samstag war ich auf der re:campaign in der Kalkscheune in Berlin und habe drei Vorträge bzw. Workshops dokumentiert. Ihr findet diese Beiträge auch auf der Seite der re:campaign, trotzdem gibt es hier im Blog jetzt eine weitere Verwertung der Dokumentation.

Keine Kommentare zu Tools of Change: Das Internet, Social Media und der Arabische Frühling

10.10.10: Sonntag ist Global Day of Doing aka Global Working Party

Sonntag ist der 10.10.2010 und zugleich der Global Day of Doing aka Global Work Party. 10:10 ist ein ehrgeiziges Projekt, das alle Bereiche der Gesellschaft um eine einfache Idee bündeln will:…

101010animated2 in Sonntag ist der 10.10.2010 und zugleich der Global Day of Doing aka Global Work Party. 10:10 ist ein ehrgeiziges Projekt, das alle Bereiche der Gesellschaft um eine einfache Idee bündeln will: Wir alle verpflichten uns, ab 2010 zehn Prozent unseres Ausstoßes des klimaschädlichen Kohlendioxid (CO2) zu reduzieren und zusammenzuarbeiten – damit es kein leeres Versprechen bleibt. Mit den Aktionen am 10. Oktober soll gleichzeitig eine Botschaft an die Politik gerichtet werden: Get to work now! Schau auf die Aktionskarte von 350.org und such Dir ein Event in Deiner Nähe heraus!

Keine Kommentare zu 10.10.10: Sonntag ist Global Day of Doing aka Global Working Party

Utopia Konferenz dieses Jahr am 28. und 29. Oktober in der Malzfabrik in Berlin

Utopia lädt am 28. und 29. Oktober 2010 erstmalig für zwei Tage und bereits zum dritten Mal zur Utopia Konferenz in Berlin ein. Deutschlands größte Community für nachhaltigen Lebensstil bringt bei…

Header Konferenz 10 777x220-528x149 in

Utopia lädt am 28. und 29. Oktober 2010 erstmalig für zwei Tage und bereits zum dritten Mal zur Utopia Konferenz in Berlin ein. Deutschlands größte Community für nachhaltigen Lebensstil bringt bei der Utopia-Konferenz jedes Jahr die wichtigsten „Changemaker“ aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien zusammen und lädt Top-Redner aus der ganzen Welt dazu ein, das Publikum mit Lösungsansätzen und frischen Ideen zum Wandel zu inspirieren.

1 Kommentar zu Utopia Konferenz dieses Jahr am 28. und 29. Oktober in der Malzfabrik in Berlin

Werkstatt N sucht Projekte und Impulse für die Zukunft

Über Werkstatt N will der Rat für Nachhaltige Entwicklung die bemerkenswertesten Initiativen und Ideen aus Deutschland mit einem Qualitätslabel für Nachhaltigkeit auszeichnen. Hierzu werden Projekte und Ideen gesucht, die zukunftsgerichtet für Nachhaltigkeit…

Logo in

Über Werkstatt N will der Rat für Nachhaltige Entwicklung die bemerkenswertesten Initiativen und Ideen aus Deutschland mit einem Qualitätslabel für Nachhaltigkeit auszeichnen. Hierzu werden Projekte und Ideen gesucht, die zukunftsgerichtet für Nachhaltigkeit wirken: Zugelassen sind Privatpersonen, gemeinnützigen Organisationen, öffentlichen Organisationen, Kommunen und Unternehmen. Kommerzielle Produkte und Dienstleistungen können nur dann als Projekte eingereicht werden, wenn sie durch eine neuartige Idee eine Lösung für ein Problem der Nachhaltigkeit anbieten oder dem Bereich Social Business zuzuordnen sind.

Keine Kommentare zu Werkstatt N sucht Projekte und Impulse für die Zukunft

Modell Deutschland: WWF präsentiert Studie mit Klimaschutzprogramm bis 2050 und Aktion Klimavisionäre

Der WWF Deutschland hat gestern (am 15. Oktober 2009) eine umfangreiche Studie herausgebracht, bei der technisch mögliche sowie wirtschaftlich bezahlbare Wege in eine kohlenstoffarme Zukunft benannt und die notwendigen politischen Maßnahmen aufgezeigt werden. „Modell…

540-modell-d 01 in

Der WWF Deutschland hat gestern (am 15. Oktober 2009) eine umfangreiche Studie herausgebracht, bei der technisch mögliche sowie wirtschaftlich bezahlbare Wege in eine kohlenstoffarme Zukunft benannt und die notwendigen politischen Maßnahmen aufgezeigt werden. „Modell Deutschland – Klimaschutz bis 2050. Vom Ziel her denken“ zeigt dabei detaillierte Lösungen in den Bereichen Mobilität, Gebäude, Industrie, Elektrogeräte, Stromerzeugung und Landwirtschaft.

Die Kurzfassung der Studie gibt es hier als PDF und die Kernaussagen hier als PDF.

Wwf Grafik in

Unter dem Motto „Klimaschutz anpacken!“ ruft der WWF Deutschland zusätzlich jeden einzelnen auf, seinen Beitrag – z.B. in Form eines Videos – einzureichen. Die Fragen liegen auf der Hand: Was ist Deine Vision von einer klimafreundlichen Zukunft? Wie glaubst Du, wird unser Alltag im Jahr 2050 aussehen, ohne dass wir täglich Millionen Tonnen klimaschädliche Treibhausgase produzieren? Was sind Deine Botschaften an die deutsche Politik für den neuen Klimavertrag in Kopenhagen?

Und so kann man mitmachen:

  • Dreh einen Film, schieß Fotos, twitter und blogge.
  • Schreibe eine Botschaft in das Forum des WWF.
  • Rufen an und spreche auf das Klimavisionärs-Band. Tel.: +49 30 30874246
  • Verweise auf die Aktion „Klimaschutz anpacken!“ bei Facebook und in anderen Netzwerken.

Weitere Infos zu dieser Aktion und den Gewinnen gibt es hier.

2 Kommentare zu Modell Deutschland: WWF präsentiert Studie mit Klimaschutzprogramm bis 2050 und Aktion Klimavisionäre

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.