Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Schlagwort: ökorrekte Mode

Eco Fashion – Kirsten Broddes grüne Liste

Um es vorweg zu nehmen: die grüne Liste hat nichts mit Wahlwerbung zu tun. Kirsten Brodde, die für mich eine Art „Sprachrohr der grünen Mode“ ist, hat sich viel Recherche-Arbeit gemacht…

Gruene-liste in

Um es vorweg zu nehmen: die grüne Liste hat nichts mit Wahlwerbung zu tun. Kirsten Brodde, die für mich eine Art „Sprachrohr der grünen Mode“ ist, hat sich viel Recherche-Arbeit gemacht und eine Liste mit Eco Fashion Labels erstellt. Bereits ihr Buch „Saubere Sachen“ bot ein gutes sortiertes Verzeichnis nachhaltiger Mode. Die aktuelle Liste, die man als PDF in ihrem Blog downloaden kann ist noch umfangreicher geworden. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und auch nicht alle beschriebenen Labels sind bio und fair. Trotzdem bietet sie einen guten Anhaltspunkt wenn es darum geht sich guten Gewissens einzukleiden. Danke für dieses 22 Seiten starke Bollwerk mit über 100 Adressen! Bollwerk heißt auf Französisch übrigens Boulevard. Es wird Zeit, dass Eco Fashion auch dort ankommt. Spread the word!

Zum Artikel bei Kirstens Blog Grüne Mode I Direkt zur Liste als PDF

A propos Liste: Wer gerne online einkauft kann sich auch durch meine Liste mit Eco Fashion Online-Shops durchklicken.

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Eco Fashion – Kirsten Broddes grüne Liste

thekey.to: Neue Eco Fashion Messe in Berlin

Es war eine Frage der Zeit, bis es eine eigene Eco Fashion Messe gibt. Nachdem letztes Jahr die Premium einen Eco Fashion Bereich eingerichtet hatte geht es nun einen Schritt…

Thekey 01 in

Es war eine Frage der Zeit, bis es eine eigene Eco Fashion Messe gibt. Nachdem letztes Jahr die Premium einen Eco Fashion Bereich eingerichtet hatte geht es nun einen Schritt weiter. „The Key“ ist das Ergebnis einer wachsenden Eco Fashion Branche, die ihre eigene Plattform verlangt.
thekey.to ist die neue internationale Messe für grüne Mode und Lifestyle. Vom 1. bis 4. Juli 2009 bietet sie in Berlin eine innovative Plattform für nachhaltige Fashionlabels von Streetwear über Sportswear bis Highfashion. Die nach strengen Kriterien ausgewählten Brands sind Pioniere fairer und ökologischer Produktion und überzeugen mit innovativem Design und höchster Qualität.
Auch die Messe selbst geht neue Wege. Alle Möbel und Standbauten werden aus biologisch einwandfreien Materialien gefertigt. Durch das weltweit einzigartige Designkonzept kann das Event zu nahezu 100 Prozent recycelt werden. Denn es geht um mehr als Mode. Mit Slow-Food-Gastronomie, Organic-Beauty, Kultur-Highlights, Fashionshows, Workshops und Parties präsentiert thekey.to das ganze Spektrum des progressiven Lifestyles. Den Event initiieren Gereon Pilz van der Grinten mit Rostislav Komitov (Kreativagentur fairactivities) und Frans Prins (Grass Routes Foundation). Gereon sagt: „Die globalen Trendsetter wollen heute Style mit Background. Genau das bietet thekey.to. Wir zeigen progressive und innovative Designs, die heute zur grünen Avantgarde gehören und in Zukunft Fashion und Lifestyle grundlegend revolutionieren werden.“ Frans erklärt: „thekey.to präsentiert als erstes Event das ganze Spektrum der visionären Konsumbewegung. Die Gestalter der wachsenden Branche können sich hier frühzeitig über die neuesten Entwicklungen informieren, Kontakte knüpfen, Ideen entwickeln. thekey.to wird ein Forum für Nachhaltigkeit. Sein kreatives Klima macht Berlin zum idealen Standort. Gemeinsam mit der Fashionweek Berlin und der Bread&Butter wird thekey.to den Modestandort weiter stärken.“ Vom 1. bis zum 3. Juli ist die Messe für akkreditierte Fachbesucher reserviert. Der 4. Juli ist der Public Day, an dem sich Besucher informieren und Produkte kaufen können. Die Location soll bis zwei Wochen vor der Eröffnung vor der Öffentlichkeit geheim gehalten werden: „Wir wollen die Spannung steigern, die Leute im positiven Sinne anregen, provozieren und ein exklusives Event realisieren“, erklärt Gereon: „thekey.to ist auch der Schlüssel zu einer bereits geöffneten Tür!“
Hintergrund
thekey.to ist das Ergebnis intensiver Gespräche mit Experten aus der internationalen grünen Szene während der vergangenen Berlin Fashionweeks. Dort reifte die Vision, ein eigenständiges Event für Green Fashion und Lifestyle aufzubauen, da sich die Protagonisten der Bewegung bisher nicht authentisch auf den diversen Messen und Veranstaltungen darstellen konnten. thekey.to ist Mitbegründer der Organisation GREENaffairs, einer Initiative, die grüne Projekte entwickelt, ihnen eine adäquate Präsentationsplattform bietet und fachbezogene Events, Konferenzen und Workshops etabliert. Neben thekey.to findet gleichzeitig zur Berlin Fashionweek, der ebenfalls von GREENaffairs initiierte GREENshowroom statt, der Eco-Labels der Luxus-Kategorie präsentiert.
Warum der Name
KarmaKonsum
Büro (Bilder)
Ausblick
Location

Es war eine Frage der Zeit, bis es eine eigene Messe für Eco Fashion/grüne Mode gibt (Bisher gab es schon auf der Premium einen Bereich für grüne Mode und Lifestyle) „thekey.to“ ist das Ergebnis einer wachsenden Eco Fashion Szene, die ihre eigene Plattform verlangt. Als ich in Berlin war habe ich mich mit Frans Prins getroffen, der einer der Initiatoren ist. Christoph und Noel von KarmaKonsum waren übrigens auch an der Entwicklung des Konzepts beteiligt.

Hier die Info aus der Pressemitteilung:

thekey.to ist die neue internationale Messe für grüne Mode und Lifestyle. Vom 1. bis 4. Juli 2009 bietet sie in Berlin eine innovative Plattform für nachhaltige Fashionlabels von Streetwear über Sportswear bis Highfashion. Die nach strengen Kriterien ausgewählten Brands sind Pioniere fairer und ökologischer Produktion und überzeugen mit innovativem Design und höchster Qualität.

Das Geheimnis ist übrigens inzwischen gelüftet! thekey.to wird in der alten Post in Berlin-Neukölln stattfinden. Den Standort kann man sich bei Google Maps hier anschauen.

Auch die Messe selbst geht neue Wege. Alle Möbel und Standbauten werden aus biologisch einwandfreien Materialien gefertigt. Durch das weltweit einzigartige Designkonzept kann das Event zu nahezu 100 Prozent recycelt werden. Denn es geht um mehr als Mode. Mit Slow-Food-Gastronomie, Organic-Beauty, Kultur-Highlights, Fashionshows, Workshops und Parties präsentiert thekey.to das ganze Spektrum des progressiven Lifestyles. Den Event initiieren Gereon Pilz van der Grinten mit Rostislav Komitov (Kreativagentur fairactivities) und Frans Prins (Grass Routes Foundation). Gereon sagt: „Die globalen Trendsetter wollen heute Style mit Background. Genau das bietet thekey.to. Wir zeigen progressive und innovative Designs, die heute zur grünen Avantgarde gehören und in Zukunft Fashion und Lifestyle grundlegend revolutionieren werden.“ Frans erklärt: „thekey.to“ präsentiert als erstes Event das ganze Spektrum der visionären Konsumbewegung. Die Gestalter der wachsenden Branche können sich hier frühzeitig über die neuesten Entwicklungen informieren, Kontakte knüpfen, Ideen entwickeln. thekey.to wird ein Forum für Nachhaltigkeit. Sein kreatives Klima macht Berlin zum idealen Standort. Gemeinsam mit der Fashionweek Berlin und der Bread&Butter wird thekey.to den Modestandort weiter stärken.“ Vom 1. bis zum 3. Juli ist die Messe für akkreditierte Fachbesucher reserviert. Der 4. Juli ist der Public Day, an dem sich Besucher informieren und Produkte kaufen können. Die Location soll bis zwei Wochen vor der Eröffnung vor der Öffentlichkeit geheim gehalten werden: „Wir wollen die Spannung steigern, die Leute im positiven Sinne anregen, provozieren und ein exklusives Event realisieren“, erklärt Gereon: „thekey.to ist auch der Schlüssel zu einer bereits geöffneten Tür!“

Cimg1417 in

Hier ein Bild aus dem wirklich stilvollen Office von thekey.to in Neu-Kölln. Weitere Bilder findet Ihr in meinem flickr-Account.

Ich werde voraussichtlich auch zur Messe nach Berlin fahren, bin schon sehr auf die Umsetzung und die teilnehmenden Labels gespannt und wünsche den Organisatoren viel Glück!

Update 1: Frans und Gereon im Interview bei Berlin Fashion TV.

Update 2: Im Rahmen der Messe findet eine Klamottentauschparty statt! Mehr dazu in meinem Blog-Eintrag hier.

Update 3: Man munkelt, dass Renate Künast Schirmherrin der Messe geworden ist und am 2. Juli um 19.00 Uhr eine Rede halten wird.

thekey.to im Netz I thekey.to bei Twitter I thekey.to bei Facebook

Lg-share-en in

6 Kommentare zu thekey.to: Neue Eco Fashion Messe in Berlin

Neuer Eco-Fashion Store in Berlin

Berlin bekommt im März einen neuen Eco-Fashion Store! Am 27. und 28. März eröffnet in der Marienburger Straße 39 (Prenzlauer Berg) „Wertvoll„. wertvoll Das Schöne und das Gute Und zwar in dieser…

Wertvoll in

Berlin bekommt im März einen neuen Eco-Fashion Store! Am 27. und 28. März eröffnet in der Marienburger Straße 39 (Prenzlauer Berg) „Wertvoll„.

wertvoll
Das Schöne und das Gute

Und zwar in dieser Reihenfolge. All unsere Waren sind ökologisch hergestellt und fair gehandelt. Dinge, die wir verkaufen tun Gutes. Vor allem aber sind sie schön. Uns liegt daran, Euch mit schmeichelnden, lüxuriösen Kleidern und Objekten den Alltag zu versüßen. Wir wollen dem schnellebigen Mode-Konsum mit wertvoll Nachhaltigkeit, Dauer und Heimat entgegensetzen.

Hinter wertvoll stecken Judith Finsterbusch und Monika Lesinsk. Die beiden Gründerinnen bieten hochwertige ökologische, handgemachte und wiederverwertete Mode für die Frau an.

Adresse: Marienburger Straße 39, 1405 Berlin I Öffnungszeiten: Mo–Fr 10–20 Uhr, Sa 10–18Uhr I Tel. 030 25567726 I E-Mail: info@wertvoll-berlin.com

Wer weitere Shops sucht sollte sich mal die Karte bei bransparent anschauen. Dort gibt es eine Karte mit Adressen von Shops in Deutschland und die dort verfügbaren Labels.

Via korrekte klamotten

Update: Nach meinem Besuch am 12. Mai gibts ein paar Bilder in meinem flickr-Account.

Lg-share-en in

1 Kommentar zu Neuer Eco-Fashion Store in Berlin

Kirsten Brodde und Saubere Sachen

Auf der BioFach habe ich Kirsten Brodde kennengelernt. Ich lese schon seit dem ersten Posting ihr Blog „Grüne Mode“ und habe mich gefreut sie persönlich gesehen zu haben. Kirsten hat…

Auf der BioFach habe ich Kirsten Brodde kennengelernt. Ich lese schon seit dem ersten Posting ihr Blog „Grüne Mode“ und habe mich gefreut sie persönlich gesehen zu haben. Kirsten hat gerade ihr Buch „Saubere Sachen – Wie man grüne Mode findet und sich vor Öko-Etikettenschwindel schützt“ herausgebracht. Ich selbst habe es noch nicht gelesen, werde es mir jetzt aber direkt bei glore bestellen.

Saubere-sachen3 in

In Zusammenarbeit mit Utopia hat sich Kirsten neulich übrigens mit Michalis Pantelouris auf eine saubere Einkaufstour durch Hamburg begeben. Hier das Video dazu:

[pro-player width=’530′ height=’350′ type=’video‘]http://www.youtube.com/watch?v=6jCM3dWlbgQ&hl=de&fs=1[/pro-player]

Das Buch kann man im Shop bei glore bestellen.

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Kirsten Brodde und Saubere Sachen

Bilder von der Textil Area auf der BioFach

Ein paar erste Eindrücke von der Textil Area in meinem Flickr-Account. Lese gerade noch den aktuellen Artikel bei Spiegel Online: „Trotz Finanzkrise: Biobranche wächst gegen den Trend“ Nachtrag: Ein weiterer…

Textil Area in

Ein paar erste Eindrücke von der Textil Area in meinem Flickr-Account.

Lese gerade noch den aktuellen Artikel bei Spiegel Online: „Trotz Finanzkrise: Biobranche wächst gegen den Trend

Nachtrag: Ein weiterer Artikel bei Spiegel Online, dieses mal über das Für und Wider bei der Entwicklung der Bio-Branche. 
Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Bilder von der Textil Area auf der BioFach

fairliebt mit Design-Relaunch und eigener DOB-Kollektion

Pünktlich zur BioFach hat sich bei den sympathischen Hamburgern von fairliebt einiges getan. Neben dem Relaunch der Website gibt es jetzt zusätzlich zu den Shirts eine eigene Linie mit Damenoberbekleidung….

Pünktlich zur BioFach hat sich bei den sympathischen Hamburgern von fairliebt einiges getan. Neben dem Relaunch der Website gibt es jetzt zusätzlich zu den Shirts eine eigene Linie mit Damenoberbekleidung. Titel der Frühjahr/Sommer Kollektion 2009: „Tropen, jetzt!“ In Zusammenarbeit mit der Modedesignerin Katrin Rieber entstanden schlichte aber mit schönen Details versehene Röcke, Kleider und Oberteile. Die Bio-Baumwolle kommt aus der türkischen Ägäis (GOTS-zertifiziert) und wird in Hamburg verarbeitet. 

Fairliebt 04 in

Farliebt 03 in

Img 2384 in

Erfreulich ist auch, dass der Online-Shop erneuert wurde. Weitere Infos bei fairliebt oder auch auf im Blog bei korrekte-klamotten.de

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu fairliebt mit Design-Relaunch und eigener DOB-Kollektion

Relaunch von korrekte-klamotten.de

Gerade eben entdeckt: der Relaunch von korrekte-klamotten.de Aufgeräumt, aufgehübscht und mit neuen Kategorien versehen. Gefällt!

Gerade eben entdeckt: der Relaunch von korrekte-klamotten.de

Korrekte Klamotten Neu in

Aufgeräumt, aufgehübscht und mit neuen Kategorien versehen. Gefällt!

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Relaunch von korrekte-klamotten.de

Neuer Online-Shop: greenality – clothing with attitude

Seit ein paar Tagen ist der neue Online-Shop greenality online. Der Name setzt sich aus green und mentality zusammen. Hinter dem Ganzen steckt Markus Beck aus Stuttgart. Der Shop bietet…

Greenality in

Seit ein paar Tagen ist der neue Online-Shop greenality online. Der Name setzt sich aus green und mentality zusammen. Hinter dem Ganzen steckt Markus Beck aus Stuttgart. Der Shop bietet momentan Shirts und Pullis mit eigenen Prints an, die fair gehandelt und aus ökologischen Naturfasern hergestellt sind (Bio-Baumwolle und Bambus). greenality spricht sich klar gegen Kinderarbeit, Unterdrückung und Umweltzerstörung aus. 

Greenality 02 in

greenality bloggt übrigens auch auf dem stetig wachsenden Blog-Kollektiv korrekte-klamotten.de, hat ein Profil bei MySpace und twittert.

Keine Kommentare zu Neuer Online-Shop: greenality – clothing with attitude

Online-Shop: kolt. textil veredelt

„kolt. textil veredelt“ ist ein kleines aber feines Mode-Label mit Sitz in Berlin Prenzlauer Berg. kolt druckt auschließlich auf fair-produzierten und hochwertig gearbeiteten Kleidungsstücken. Die meisten T-Shirts bestehen aus 100% Bio-Baumwolle. Der Online-Shop ist…

Kolt-textil-veredelt in „kolt. textil veredelt“ ist ein kleines aber feines Mode-Label mit Sitz in Berlin Prenzlauer Berg. kolt druckt auschließlich auf fair-produzierten und hochwertig gearbeiteten Kleidungsstücken. Die meisten T-Shirts bestehen aus 100% Bio-Baumwolle. Der Online-Shop ist gut aufgebaut und leicht zu bedienen. Die Prints gefallen mir zum Großteil recht gut. Ich habe mir ein T-Shirt der aktuellen Kollektion bestellt und die Qualität des Materials und des Drucks macht einen guten Eindruck. Mittwochs und Freitags kann man übrigens zwischen 14 und 20 Uhr im Atelier in der Stubbenkammerstr. 3 vorbeischauen und sich einen Eindruck vor Ort machen. Bei anderen Terminwünschen freut sich Elke Löb auch über einen Anruf unter Tel. 030 51059074 oder eine Mail contact@koltliebtdich.de

Kolt Galerie in

Kolt Labels in

www.koltliebtdich.de
kolt bei MySpace

Keine Kommentare zu Online-Shop: kolt. textil veredelt

Laptoptaschen

Mein Büronachbar fragte mich heute nach einem guten Online-Shop für Laptoptaschen. Ich wollte ihm keinen x-beliebigen Anbieter nennen sondern wenn möglich einen, der fair gehandelte und ökologisch unbedenkliche Taschen im…

Mein Büronachbar fragte mich heute nach einem guten Online-Shop für Laptoptaschen. Ich wollte ihm keinen x-beliebigen Anbieter nennen sondern wenn möglich einen, der fair gehandelte und ökologisch unbedenkliche Taschen im Angebot hat. Bei meiner kurzen Recherche ist mir aufgefallen, dass es inzwischen kaum ein Material gibt, das nicht schon recycelt wurde: Seesäcke, Planen, Postsäcke, LKW-Planen, Luftmatratzen, recycelten Lederjacken, Schweizer Armee-Decken, Armee-Zelte usw. Völlig neu war mir hingegen die Verwendung von Baumrinde wie ich bei Brigitte Herzog gesehen habe. Hier ein paar ausgewählte Anbieter aus dem deutschsprachigen Raum:

Zirkeltraining

peace4you

Affentor

Glore Living

Give it Bag

Brigitte Herzog

Balkantango

abteil shop

greenline to go

fair-kaeuflich

Nachtrag: Kirsten Brodde von Grüne Mode hat eine Liste mit ökorrekten Taschen zusammengestellt.

Lg-share-en in

4 Kommentare zu Laptoptaschen

Linktipp: korrekte-klamotten.de

Auf korrekte-klamotten.de bloggen verschiedene Vertreter nachhaltig produzierter Kleidung (fairliebt, bgreen, glücksstoff, slowmo, zündstoff, bransparent, armedangels, greenality, laissezfair, pamoyo) verschiedene Nachrichten aus der Ecofashion-Szene und auch Neues über ihre Labels, Läden…

Auf korrekte-klamotten.de bloggen verschiedene Vertreter nachhaltig produzierter Kleidung (fairliebt, bgreen, glücksstoff, slowmo, zündstoff, bransparent, armedangels, greenality, laissezfair, pamoyo) verschiedene Nachrichten aus der Ecofashion-Szene und auch Neues über ihre Labels, Läden und Vertriebe.

Keine Kommentare zu Linktipp: korrekte-klamotten.de

Der Spiegel schreibt: "Bloggerin trickst Tchibo aus"

Moment, da war doch was. Vor knapp 10 Tagen habe ich kurz über Kirsten Brodde und ihre Tchibo-Aktion geschrieben. Das Ende ihrer Aktion und die Story dahinter sind heute auf Spiegel Online zu…

Moment, da war doch was. Vor knapp 10 Tagen habe ich kurz über Kirsten Brodde und ihre Tchibo-Aktion geschrieben. Das Ende ihrer Aktion und die Story dahinter sind heute auf Spiegel Online zu lesen! Nicht schlecht. Sie hat ihr Versprechen eingelöst und sich samt Schild und Tchibo-Shirt vor eine Tchibo-Filiale in Hamburg gestellt. Beachtenswert, was eine einzelne Bloggerin fast ohne Budget (nämlich nur den Kosten für zwei T-Shirts) bewirkt hat.

Shirt Aktion in

Keine Kommentare zu Der Spiegel schreibt: "Bloggerin trickst Tchibo aus"
This error message is only visible to WordPress admins
This endpoint has been retired

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.