Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Schlagwort: Nachhaltige Produkte

DVA Öko-Design-Guide mit 1000 Design-Objekten

Der Ende 2009 erschienene DVA Öko Guide Guide ist das umfangreichste Verzeichnis von umweltfreundlichen Design-Produkten, das ich in der Hand hatte. Präsentiert werden 1000 kaufbare Objekte aus den Bereichen Raumgestaltung, Möbel, Beleuchtung und Accessoires….

Bild-1 in

Der Ende 2009 erschienene DVA Öko Guide Guide ist das umfangreichste Verzeichnis von umweltfreundlichen Design-Produkten, das ich in der Hand hatte. Präsentiert werden 1000 kaufbare Objekte aus den Bereichen Raumgestaltung, Möbel, Beleuchtung und Accessoires. Die einzelnen Produkte werden auf 352 Seiten mit Abbildungen, Kurztexten und Angabe der Bezugsquelle präsentiert. Erfreulich ist dabei, dass die Qualität der einzelnen Objekte unter der Menge nicht gelitten hat. Mehrere Icons zeigen die jeweilige Umweltverträglichkeit der Produkte (z.B. recycelt, regional, fair gehandelt, energiesparend oder biologisch abbaubar).

Log-bowl in

Log Bowl vom Loyal Loot Collective

Oliver-tilbury-burst-chair in

Brust Chair von Oliver Tilbury

Desk-arte-cuoio in

Desk von Arte Cuoio

Neben hochwertigen Designobjekten findet man in diesem Guide unter anderem auch Produkte, die man mit etwas handwerklichem Geschick auch gut selbst nachbauen kann. DVA Öko Design Guide bei Random House oder bei Amazon.

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu DVA Öko-Design-Guide mit 1000 Design-Objekten

Neuer Marktplatz für nachhaltige Produkte: avocadostore I Sinnhaft kaufen

Philipp Gloeckler – vielen bekannt als Betreiber des Blogs Eco Fashion Junkies oder als Initiator des ersten deutschen Carrotmobs – hat gemeinsam mit Stefan Uhrenbacher (u.a. Gründer von Qype) einen…

Avocadostore in Philipp Gloeckler – vielen bekannt als Betreiber des Blogs Eco Fashion Junkies oder als Initiator des ersten deutschen Carrotmobs – hat gemeinsam mit Stefan Uhrenbacher (u.a. Gründer von Qype) einen Online-Marktplatz für nachhaltige Produkte gegründet. Das Kind heißt avocadostore und wurde just in diesem Moment aus der Beta-Phase in den offiziellen Betrieb überführt.

Screenshot Avocadostore in

Kunden können im avocadostore Produkte aus den Kategorien Kleidung und Schuhe, Gesundheit und Pflege, Wohnen, Küche, Essen und Trinken, Büro und Kindersachen wählen. Da sich der Store bisher nur in der Betaphase befand, ist damit zu rechnen, dass sich das Produktangebot in den nächsten Wochen noch stark erweitern wird. Da der avocadostore ein Marktplatz ist, kann es vorkommen, dass ein Produkt von mehreren Händlern angeboten wird. Der avocadostore bietet seinen Kunden zudem eine Reihe an Informationen über verschiedene Nachhaltigkeitskriterien der einzelnen Produkte an. So zum Beispiel: Rohstoffe aus Bioanbau, fair und sozial, haltbar, recycelt und recyclebar, made in Germany, CO2-sparend, ressourcenschonend, schadstoffreduzierte Herstellung und mit regenerativer Energie hergestellt. Zudem erhalten die Kunden die Möglichkeit die angebotenen Produkte zu bewerten.

Händler können im avocadostore ihre Produkte anbieten und erhalten einen eigenen Shop-Bereich für ihre Produkte sowie einen Bereich für ihre Eigendarstellung. Zur Anmeldung für Händler geht es hier entlang.

Beide Gründer wollten bei der Wahl des Namens keine Assoziationen zu Öko oder FairTrade schaffen. „Eine Avocado ist grün und gesund. Sie hat zudem eine weiche Schale und einen harten Kern…“ (Philipp Gloeckler) Das Branding des Shops verzichtet dennoch nicht auf ein frisches grün, kommt sehr aufgeräumt und übersichtlich daher. Optisch wie technisch meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt!

Wer mehr über die Entstehungsgeschichte des Stores wissen möchte kann sich auf dem Blog umschauen oder das Interview mit Stefan Uhrenbacher bei deutsche-startups.de oder den Artikel bei Focus Online lesen.

Ich wünsche den beiden Gründern viel Erfolg mit dem neuen Konzept und hoffe, dass nachhaltige Produkte durch diesen Store ein gutes Stück in die breite Masse getragen werden.

avocadostore: Shop I Blog I Facebook I Twitter

Nachtrag: Schönes Video von Christoph und Philipp, das während der BioFach entstanden ist:

[vimeo=http://vimeo.com/9582484]

Lg-share-en in

9 Kommentare zu Neuer Marktplatz für nachhaltige Produkte: avocadostore I Sinnhaft kaufen

Rat für nachhaltige Entwicklung: Ergebnisse der Kreativwerkstatt Nachhaltiger Konsum

Am 13. Oktober 2009 fand in Berlin die Kreativwerkstatt Nachhaltiger Konsum statt. Der Rat für nachhaltige Entwicklung hat die Kreativwerkstatt veranstaltet, um Interessierten und Experten aus verschiedenen Branchen und Disziplinen…

Bild-12 in

Am 13. Oktober 2009 fand in Berlin die Kreativwerkstatt Nachhaltiger Konsum statt. Der Rat für nachhaltige Entwicklung hat die Kreativwerkstatt veranstaltet, um Interessierten und Experten aus verschiedenen Branchen und Disziplinen Gelegenheit zu geben, ihre Ideen für mehr Nachhaltigkeit im Alltag zu vernetzen und weiterzuentwickeln.

Rund hundert Nachhaltigkeits-Visionäre aus Wissenschaft und Wirtschaft entwarfen dort Szenarien für die Lebensstile, Geschäftsmodelle und Produkte der Zukunft. Die Ergebnisse sind jetzt in einem Bericht zusammengefasst worden. Ich werde mir die Zusammenfassung in den nächsten Tagen genauer anschauen und hoffe auf spannende Impulse. Hier kannst Du das PDF downloaden.

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Rat für nachhaltige Entwicklung: Ergebnisse der Kreativwerkstatt Nachhaltiger Konsum

Designspotter bietet Ausstellungsplätze auf der imm cologne 2009 zum Thema Green Design

Designspotter.com ist eine englisch-sprachige Website, die (jungen) Designern eine Plattform bietet sich darzustellen. Zum dritten Mal kuratiert Designspotter nun eine Ausstellung auf der Internationalen Möbelmesse imm cologne und vergibt Ausstellungsplätze für…

004677 in

Designspotter.com ist eine englisch-sprachige Website, die (jungen) Designern eine Plattform bietet sich darzustellen.

Zum dritten Mal kuratiert Designspotter nun eine Ausstellung auf der Internationalen Möbelmesse imm cologne und vergibt Ausstellungsplätze für Designer. 2009 wird der Fokus auf Green Design gelegt. Gefragt sind intelligente, nachhaltige und Ressourcen schonende Produkte aus den Bereichen Möbel, Wohnen, Leben und Arbeiten. Der Stand von Designspotter wird dieses Jahr in der d3-Halle (Halle 3.1) zu finden sein.

Das bietet Designspotter:

  • insgesamt über 500 qm Ausstellungsfläche
  • mehr als 115.000 Messebesucher (laut Kölnmesse 2008)
  • Präsentationsfläche für das eingereichte Produkt

Teilnahmebedingung: Das eingereichte Produkt stammt aus 2007/2008 und wurde noch nicht in Köln präsentiert. Alle weiteren Informationen gibt es auf dieser SeiteHier noch der direkte Link zum Anmelde-PDF

Deadline: 2. November 2009

Gefunden im Forum bei Utopia

Keine Kommentare zu Designspotter bietet Ausstellungsplätze auf der imm cologne 2009 zum Thema Green Design
This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram access token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.