Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Schlagwort: Klimaschutz

Diplomarbeit von Anke Stöppel: Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch

Die Designerin Anke Stöppel hat ihre Diplomarbeit dem Klimaschutz gewidmet. Mit ihrer Diplomarbeit „Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch“ will sie darauf aufmerksam machen, dass jeder einzelne etwas zum Klimaschutz beitragen…

Stoeppel Anke 01 in

Die Designerin Anke Stöppel hat ihre Diplomarbeit dem Klimaschutz gewidmet. Mit ihrer Diplomarbeit „Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch“ will sie darauf aufmerksam machen, dass jeder einzelne etwas zum Klimaschutz beitragen kann. Sie hat dazu 310 Tipps und Ratschläge zusammengetragen und diese Tipps anschließend selbst ausprobiert. Das Buch soll den Leser für das Thema sensibilisieren und ihn auffordern, selbst aktiv zu werden.

Stoeppel Anke 02 in

Das Buch besteht aus neun einzelnen Heften. Der Leser kann die einzelnen Kapitel nach seinen Wünschen umsortieren. So beginnt die junge Mutter mit dem Kapitel „Kleidung und Ernährung“, während der Student im Kapitel „Energie“ Sparmöglichkeiten findet, die auch der Haushaltskasse zu Gute kommen.

Stoeppel Anke 03 in

Hier noch ein paar Erklärungen von ihr selbst:

Inhaltliche Besonderheiten

Während sich die bereits vorhandene Literatur auf 11, 33 oder 50 Tipps zum Klimaschutz beschränkt, habe ich über 300 Tipps zusammengetragen und beziehe mich nicht nur auf den Bereich Energie, sondern schließe alle Bereiche mit ein. Selbstversuche dieser Art gab es bisher nur in England (Leo Hickman) und in den USA (Colin Beavan), nicht aber in Deutschland. Die Zusammenstellung von theoretischem Text und Selbstversuch ist gänzlich neu.

Besonderheiten in der Gestaltung

Das Buch besteht aus neun einzelnen Heften. Der Leser kann die einzelnen Kapitel nach seinen Wünschen umsortieren. So beginnt die junge Mutter mit dem Kapitel „Kleidung und Ernährung“, während der Häuslebauer beim Kapitel „Bauen und Finanzen“ anfängt und der arme Student im Kapitel „Energie“ Sparmöglichkeiten findet, die auch der Haushaltskasse zu Gute kommen. Auf diese Weise entsteht ein individueller Farbcode auf dem Buchrücken. Bei allen sechs Hauptkapiteln ragt ein Stück des Umschlags wie ein Post-it nach rechts aus dem Buch heraus. Auf diese Weise kann jedes Kapitel schnell wiedergefunden werden.

Stoeppel Anke 04 in

Für die Diplomarbeit hatte Anke drei Monate Zeit. Einen Monat hat sie mit der Recherche und Zusammenstellung der 310 Tipps verbracht, einen weiteren Monat für ihren Selbstversuch verwendet und sich im letzten Monat um die Gestaltung gekümmert. Die Diplomarbeit entstand an der FH Aachen im Sommersemester 2009 unter der Leitung von Prof. Ilka Helmig.

Stoeppel Anke 06 in

Ein Interview mit Anke gibt es übrigens auch bei go green or die und slanted.

Momentan ist sie noch auf der Suche nach einem geeigneten Verlag für ihr Buch. Sachdienliche Hinweise nimmt sie gerne unter ankestoeppel@gmx.net entgegen.

Lg-share-en in

1 Kommentar zu Diplomarbeit von Anke Stöppel: Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch

Print-Kampagne von Greenpeace im Rahmen des UN-Klimagipfel in Kopenhagen

Am kommenden Montag, den 7. Dezember 2009 beginnt in Kopenhagen die UN-Klimakonferenz COP15. Letzte Woche bezeichnete Dr. Volker Hauff vom Rat für Nachhaltigkeit auf der Jahreskonferenz des Rates die „UN-Klimakonferenz als…

Am kommenden Montag, den 7. Dezember 2009 beginnt in Kopenhagen die UN-Klimakonferenz COP15. Letzte Woche bezeichnete Dr. Volker Hauff vom Rat für Nachhaltigkeit auf der Jahreskonferenz des Rates die „UN-Klimakonferenz als die wichtigste Konferenz der Menschheitsgeschichte“.

Greenpeace hat zur Konferenz eine Plakatkampagne gestartet, die alle Kopenhagener Besucher, die mit dem Flugzeug anreisen, zu Gesicht bekommen. Die Motive sind am Kopenhagener Flughafen zu sehen und zeigen führende Politiker aus aller Welt im Jahr 2020. I´m sorry. We could have stopped catastrophic climate change…We didn´t.

Weitere Infos zur Konferenz gibt es hier und den Aktivitäten einiger NGOs hier, hier und hier.

Greenpeace-sorry-obama in

Greenpeace-sorry-sarkozy in

Greenpeace-sorry-tusk in

Heute ist übrigens 5 vor 12! Eine weitere Aktion von Greenpeace, bei der Greenpeace die Statements von Bürgern zum Thema Klimaschutz sammelt und sie über Twitter verbreitet. Die einzelnen Statements werden dann auf einer großen Leinwand auf dem Pariser Platz in Berlin präsentiert. Twitterer können selbst auch teilnehmen. Einfach ein Statement mit dem Hashtag #savetheclimate versehen. Hier der Link zur Twitterwall, auf der alle Statements erscheinen. Um 19.00 Uhr waren es bereits über 12.000 Statements!

Via Osocio

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Print-Kampagne von Greenpeace im Rahmen des UN-Klimagipfel in Kopenhagen

Modell Deutschland: WWF präsentiert Studie mit Klimaschutzprogramm bis 2050 und Aktion Klimavisionäre

Der WWF Deutschland hat gestern (am 15. Oktober 2009) eine umfangreiche Studie herausgebracht, bei der technisch mögliche sowie wirtschaftlich bezahlbare Wege in eine kohlenstoffarme Zukunft benannt und die notwendigen politischen Maßnahmen aufgezeigt werden. „Modell…

540-modell-d 01 in

Der WWF Deutschland hat gestern (am 15. Oktober 2009) eine umfangreiche Studie herausgebracht, bei der technisch mögliche sowie wirtschaftlich bezahlbare Wege in eine kohlenstoffarme Zukunft benannt und die notwendigen politischen Maßnahmen aufgezeigt werden. „Modell Deutschland – Klimaschutz bis 2050. Vom Ziel her denken“ zeigt dabei detaillierte Lösungen in den Bereichen Mobilität, Gebäude, Industrie, Elektrogeräte, Stromerzeugung und Landwirtschaft.

Die Kurzfassung der Studie gibt es hier als PDF und die Kernaussagen hier als PDF.

Wwf Grafik in

Unter dem Motto „Klimaschutz anpacken!“ ruft der WWF Deutschland zusätzlich jeden einzelnen auf, seinen Beitrag – z.B. in Form eines Videos – einzureichen. Die Fragen liegen auf der Hand: Was ist Deine Vision von einer klimafreundlichen Zukunft? Wie glaubst Du, wird unser Alltag im Jahr 2050 aussehen, ohne dass wir täglich Millionen Tonnen klimaschädliche Treibhausgase produzieren? Was sind Deine Botschaften an die deutsche Politik für den neuen Klimavertrag in Kopenhagen?

Und so kann man mitmachen:

  • Dreh einen Film, schieß Fotos, twitter und blogge.
  • Schreibe eine Botschaft in das Forum des WWF.
  • Rufen an und spreche auf das Klimavisionärs-Band. Tel.: +49 30 30874246
  • Verweise auf die Aktion „Klimaschutz anpacken!“ bei Facebook und in anderen Netzwerken.

Weitere Infos zu dieser Aktion und den Gewinnen gibt es hier.

2 Kommentare zu Modell Deutschland: WWF präsentiert Studie mit Klimaschutzprogramm bis 2050 und Aktion Klimavisionäre

Beds are burning: Kampagnen-Song von TckTckTck

Die Woche ab dem 7. Dezember 2009, der Tag an dem die UN-Klimakonferenz (COP15) in Kopenhagen beginnt, entwickelt sich auch immer mehr zum medialen Superereignis. Weltweit finden im Vorfeld des…

Die Woche ab dem 7. Dezember 2009, der Tag an dem die UN-Klimakonferenz (COP15) in Kopenhagen beginnt, entwickelt sich auch immer mehr zum medialen Superereignis. Weltweit finden im Vorfeld des Gipfels unzählige Aktionen statt. Es bleibt nicht viel Zeit, bis sich die Staats- und Regierungschefs auf ein neues globales Klimaschutz-Abkommen einigen können. Heute in 66 Tagen beginnt eine der wichtigsten Konferenzen der Menschheitsgeschichte.

Jüngster Coup der weltweiten Allianz tcktcktck, die im Vorfeld der Verhandlungen öffentlichen Druck ausüben will, ist ein Remix des Megahits beds are burning von Midnight Oil mit über 60 internationalen Musikern und Stars.

Die Namen der Musiker, das Video und den Song zum Download gibt es hier: www.timeforclimatejustice.org

Aufrufe bei youtube kurz nach der Veröffentlichung am 1. Oktober 2009 um 21:15 Uhr: 564

TckTckTck im Web, bei twitter und bei Facebook.

Via: http://twitter.com/dkomm

2 Kommentare zu Beds are burning: Kampagnen-Song von TckTckTck

Neue Publikation des Umweltbundesamtes: Computer, Internet und Co: Geld sparen und Klima schützen

In der Mittagspause bin ich über eine aktuelle Publikation des Umweltbundesamtes mit dem Titel „Computer, Internet und Co – Geld sparen und Klima schützen“ gestoßen. Hier ein Überblick der darin…

Umweltbundesamt-01 in

In der Mittagspause bin ich über eine aktuelle Publikation des Umweltbundesamtes mit dem Titel „Computer, Internet und Co – Geld sparen und Klima schützen“ gestoßen. Hier ein Überblick der darin enthaltenen Kapitel:

Besser für Klima und Geldbörse  4
Wie Sie beim Kauf wirklich Geld sparen  8
Effiziente Nutzung zahlt sich aus  16
Langes Leben: Aufrüsten von Computern 22
Sparen mit Open-Source-Software 26
Speichern mit System  28
Grüner Surfen  32
Recycling wertvoller Rohstoffe: Was Sie tun können  36
Muss es ein neues Handy sein? 39
Weitere Informationen im Internet
  • Besser für Klima und Geldbörse
  • Wie Sie beim Kauf wirklich Geld sparen
  • Effiziente Nutzung zahlt sich aus
  • Langes Leben: Aufrüsten von Computern
  • Sparen mit Open-Source-Software
  • Speichern mit System
  • Grüner Surfen
  • Recycling wertvoller Rohstoffe: Was Sie tun können
  • Muss es ein neues Handy sein?
  • Weitere Informationen im Internet

Und hier geht es zum Download der Broschüre als PDF.

Bildquelle: Ausschnitt aus Broschüre des Umweltbundesamtes

Lg-share-en in

1 Kommentar zu Neue Publikation des Umweltbundesamtes: Computer, Internet und Co: Geld sparen und Klima schützen

CO2-neutral bloggen durch Aktion "Machs grün"

Heute bei Markus von better and green entdeckt: Die neue Aktion „Mach’s grün – Gemeinsam 1 Million Bäume retten“ von KaufDA in Zusammenarbeit mit  „I plant a tree„. Im Rahmen der Aktion…

Heute bei Markus von better and green entdeckt: Die neue Aktion „Mach’s grün – Gemeinsam 1 Million Bäume retten“ von KaufDA in Zusammenarbeit mit  „I plant a tree„. Im Rahmen der Aktion wird (vorerst) 750 Bloggern die Möglichkeit gegeben den CO2-Ausstoß, der durch den eigenen Blog verursacht wird, durch das Pflanzen eines Baumes zu kompensieren. Wie das Ganze genau funktioniert wird hier beschrieben. Eine ähnliche Aktion hatte ich bereits im Rahmen des „Brighter Planet’s 350 Challenge“ mitgemacht.

CO2-neutral-transparent-gross in

Noch was: Im Durchschnitt landen in jedem deutschen Briefkasten jährlich 33 Kilogramm Werbeprospekte. Mach Schluss mit dem Unsinn durch das Anbringen eines Aufklebers an Deinem Briefkasten! Den Aufkleber gibts auch im Rahmen der Aktion „Machs grün“ hier (Kleingedrucktes lesen, es werden mit der Bestellung Infomails an die angegebene Adresse versendet, die man aber auch wieder abbestellen kann). Ansonsten hilft aber auch ein selbst geschriebener Aufkleber am Briefkasten.

Ganz selbstlos ist die Aktion natürlich nicht, wenn man an die Links denkt, die im Rahmen der Aktion zusammen kommen und auf die Seiten der Initiatoren verweisen. Solange jedoch für diesen Eintrag ein Baum gepflanzt wird soll es mir recht sein.

Via better and green

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu CO2-neutral bloggen durch Aktion "Machs grün"

Heute Abend im SWR: 1. Teil der Sendung Odysso – Die grünen Retter

Heute Abend, 22.00 Uhr im Südwestrundfunk: Erster Teil der Sendung Odysso. Thema: Die grünen Retter. Der zweite Teil folgt am 5. März, ebenfalls um 22.00 Uhr. Kurzer Trailer statt vieler Worte: [pro-player…

Heute Abend, 22.00 Uhr im Südwestrundfunk: Erster Teil der Sendung Odysso. Thema: Die grünen Retter. Der zweite Teil folgt am 5. März, ebenfalls um 22.00 Uhr. Kurzer Trailer statt vieler Worte:

[pro-player width=’530′ height=’350′ type=’video‘]http://www.youtube.com/watch?v=TY9hUOKFY7s&color1=0xb1b1b1&color2=0xcfcfcf&hl=de&feature=player_embedded&fs=1[/pro-player]

Via Utopia

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Heute Abend im SWR: 1. Teil der Sendung Odysso – Die grünen Retter

Nächste Earth Hour am 28. März 2009 um 20.30 Uhr

2007 haben 2,2 Million Menschen an der ersten Earth Hour in Sydney teilgenommen und für eine Stunde das Licht ausgeschaltet. Ein Jahr später waren es bereits geschätzte 50 Millionen Menschen…

Earth Hour in

2007 haben 2,2 Million Menschen an der ersten Earth Hour in Sydney teilgenommen und für eine Stunde das Licht ausgeschaltet. Ein Jahr später waren es bereits geschätzte 50 Millionen Menschen in 370 Städten und 35 Ländern. Die Ziele für 2009 sind noch ambitionierter. Der WWF, der hinter der Aktion steckt, will eine Milliarde Menschen dazu bewegen sich an der größten Aktion einer Umweltorganisation zu beteiligen.

Stattfinden wird die Aktion am 28. März 2009 um 20.30 Uhr. Sie soll ein weltweites Zeichen für den UN-Klimagipfel im Dezember 2009 in Kopenhagen setzen und dafür sorgen, dass sich die Staats- und Regierungschefs bewusst sind, dass die Augen der Welt auf sie gerichtet sind.

Bisher haben folgende Städte ihre Unterstützung und Beteiligung an der Earth Hour 2009 angekündigt: Kapstadt, Chicago, Kopenhagen, Dubai, Hongkong, Istanbul, Las Vegas, Lissabon, London, Los Angeles, Manila, Mexiko City, Moskau, Oslo, Rom, San Francisco, Singapur, Sydney, Toronto, Nashville und Warschau. In meiner Stadt habe ich heute angefragt, ob sie sich beteiligen wollen. Mal sehen, was sie antworten…

Offizielle Website I   Earth Hour auf MySpace I   Earth Hour auf Facebook

Via Glocalist Medien

Nachtrag: Habe gerade noch eine Info von der Stadt Freiburg bekommen. Eine Teilnahme an der Earth Hour 2009 ist nicht geplant. Gründe hierfür wurden leider keine angegeben.

Keine Kommentare zu Nächste Earth Hour am 28. März 2009 um 20.30 Uhr

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.