Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Schlagwort: Journalisten

Nachhaltigkeitspreise und Awards in Deutschland – eine aktuelle Übersicht

Ich habe eine Liste mit den wichtigsten Nachhaltigkeitspreisen und Awards in Deutschland erstellt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und stets erweiterbar findet Ihr sie nachstehend in alpahbetischer Reihenfolge. Wenn ein wichtiger…

Ich habe eine Liste mit den wichtigsten Nachhaltigkeitspreisen und Awards in Deutschland erstellt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und stets erweiterbar findet Ihr sie nachstehend in alpahbetischer Reihenfolge. Wenn ein wichtiger Award fehlt, hintrlasst einfach einen Kommentar, ich ergänze die Liste dann. Bewusst nicht aufgeführt habe ich Awards, die nur einmal stattgefunden haben oder solche, die es nicht mehr gibt.

Keine Kommentare zu Nachhaltigkeitspreise und Awards in Deutschland – eine aktuelle Übersicht

GreenLeaks geht an den Start

Die Website GreenLeaks ist seit diesem Montag online und klingt nach dem, was sie einmal werden soll: Eine Plattform, auf der Missstände bei den Themen Umwelt-, Klima- und Verbraucherschutz aufgedeckt…

GreenLeaks in Die Website GreenLeaks ist seit diesem Montag online und klingt nach dem, was sie einmal werden soll: Eine Plattform, auf der Missstände bei den Themen Umwelt-, Klima- und Verbraucherschutz aufgedeckt werden sollen. Es ist quasi das „grüne WikiLeaks„. Die Plattform, die sich momentan noch im Aufbau befindet, wurde u.a. von Scott Millwood, gebürtiger Australier, Anwalt, Dokmentar-Filmemacher und Autor, der inzwischen in Berlin lebt, gegründet. Darüber hinaus begleitet ihn eine Gruppe von internationalen Journalisten, Anwälten und Umweltaktivisten. Bei GreenLeaks geht es nicht nur um Themen von internationaler Brisanz (wie z.B. Umweltsünden von Großkonzernen) sondern auch um kleinere Vergehen auf lokaler Ebene: „We publish big and little stories.

4 Kommentare zu GreenLeaks geht an den Start

Studie: Wie kommen nachhaltige Themen verstärkt in die Medien?

Noch nicht komplett gelesen aber gerne schon mal vorgestellt. Die Studie: „Wie kommen nachhaltige Themen verstärkt in die Medien?“. Herausgegeben vom UNEP/Wuppertal Institute Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP). Über die…

CSCP1 in Noch nicht komplett gelesen aber gerne schon mal vorgestellt. Die Studie: „Wie kommen nachhaltige Themen verstärkt in die Medien?“. Herausgegeben vom UNEP/Wuppertal Institute Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP).
Über die Ziele des Projekts:
Ausgelöst von einer Bewegung gut informierter Bürger haben nachhaltige Themen in den Medien zuerst im Internet ein Gesicht bekommen. In den Printmedien sind seit 2006/2007 zahlreiche Zeitschriften mit speziellem Fokus auf dem Markt erschienen, die sich ausschließlich an eine nachhaltig denkende Leserschaft richten. Im Fernsehen werden nachhaltige Themen allmählich in die öffentlichen Programme integriert, die allerdings in erster Linie die “Informations-Elite” erreichen, also Menschen mit gehobenem Bildungsniveau. Die Herausforderung liegt in den Mainstream-Medien. Hier spiegelt sich der Wertewandel noch nicht in angemessener Form wider. Innovative Ideen und Kreativität sind nötig, um neue Medienformate zu entwickeln und bestehende Formate effektiv zu nutzen, damit ein breites Publikum mit nachhaltigen Themen erreicht werden kann.
.
1 Kommentar zu Studie: Wie kommen nachhaltige Themen verstärkt in die Medien?

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.