Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Schlagwort: Design

Lilli Green startet Online-Shop für nachhaltiges Design

Lilli Green aka Leopold Brötzmann dürften einige bereits kennen. Seit knapp einem Jahr schreibt er mit viel Sorgfalt und gutem Riecher über nachhaltiges Design. Im August diesen Jahres hat Leopold…

Bild-14 in

Lilli Green aka Leopold Brötzmann dürften einige bereits kennen. Seit knapp einem Jahr schreibt er mit viel Sorgfalt und gutem Riecher über nachhaltiges Design. Im August diesen Jahres hat Leopold sein Ladengeschäft in Berlin Kreuzberg eröffnet. Ein paar Monate später folgt jetzt der Online-Store unter www.lilligreenshop.de.

Lilli Green Shop ist der Online-Shop für nachhaltiges Design. Wohnen, Leben, Spielen und Genießen steht über der “Tür”. Nützliches, Verspieltes, Lustiges, Schönes und Technisches sind im Shop zu finden. Doch mit den Produkten hört es nicht auf. Transparenz und Stringenz stehen an oberster Stelle.

Mir gefällts: Aufgeräumtes und zeitgemäßes Web-Design, große Produktabbildungen aus einer Hand, gute Produktbeschreibungen, Icons für die Produkteigenschaften wie „aus fairem Handel“, „energieeffizientes Produkt“ etc.

Neben der intuitiven Benutzerführung und den Web 2.o Anbindungen gefällt mir der ganzheitliche Ansatz von Lilli Green. Mehr dazu unter Nachhaltigkeit bei Lilli Green.

Als großer Fan von Recycling und Upcycling-Produkten bin ich direkt bei der Kategorie Recycling hängengeblieben. Wer sich auch für Hocker aus alten Olivenölkanistern begeistert, kann sich hier die Reportage über die Macher bei ntv anschauen.

Lilli Green: Shop I BlogFacebook I twitter

Offline und zum anfassen gibts den Laden in der Graefestraße 7 in Berlin (Kreuzberg).

Via: Lilli Green Blog

Keine Kommentare zu Lilli Green startet Online-Shop für nachhaltiges Design

Think green! Arbeiten für Designkalender gesucht

EIGA veröffentlicht deine “grünen” Arbeiten in der neusten Auflage der Designkalender-Reihe. Think Green! Nachhaltigkeit, Recycling und Regenerative Energie sind zentrale Themen unserer Zeit. Designer haben durch ihre Arbeit ganz unterschiedliche…

EIGA veröffentlicht deine “grünen” Arbeiten in der neusten Auflage der Designkalender-Reihe.
Think Green! Nachhaltigkeit, Recycling und Regenerative Energie sind zentrale Themen unserer Zeit. Designer haben durch ihre Arbeit ganz unterschiedliche Blickwinkel auf das Thema Ökologie. Und täglich sind wir aufgefordert: Think Green!
EIGA calls for entries! Wir schaffen eine visuelle Bestandsaufnahme zum Thema Ökologie und veröffentlichen dein Projekt in einem hochwertigen Designkalender. Arbeiten im Kontext Rohstoffe, Energie und Umwelt. Eine Illustration, eine Schrift, ein Objekt. Ein komplettes Projekt oder ein Ausschnitt. Wir zeigen Designs aus allen gestalterischen Disziplinen, die sich auf ihre Weise mit dem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Erde beschäftigen. Anmeldung auf: www.designkalender.eu
Nach dem Erfolg der Designkalender-Trilogie DesignerKöpfe, DesignerSchätze und DesignerReisen gehen wir nun neue Wege: Think Green! Das Kalender-Projekt wird auch 2009 von EIGA initiiert und von Römerturm Feinstpapier, der Büttenpapierfabrik Gmund, Designerdock und Mediadruckwerk unterstützt.
Sämtliche Einreicher werden in der Publikation veröffentlicht. 52 Gestalter bekommen als Wochenmotiv ein besonderes Podium in exklusivem, „grünen“ Rahmen.
Sende deinen Beitrag bis zum 20. September 2009 an mail@designkalender.eu
 in Die Designagentur EIGA schafft eine visuelle Bestandsaufnahme zum Thema Ökologie und veröffentlicht Projekte in einem Designkalender. Gefragt sind Arbeiten aus dem Kontext Rohstoffe, Energie und Umwelt – eine Illustration, eine Schrift oder ein Objekt – ein komplettes Projekt oder ein Ausschnitt. EIGA zeigt Designs aus allen gestalterischen Disziplinen, die sich auf ihre Weise mit dem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Erde beschäftigen. Gemeinsam mit den kooperierenden Sponsoren wurde darauf geachtet, dass die zum Einsatz kommenden Materialien im Einklang mit dem Thema stehen (Weitere Infos zu den eingesetzten Materialien gibt es hier und hier). Die Beiträge können bis zum 20. September 2009 an mail@designkalender.eu geschickt werden. Anmeldung und weitere Informationen auf: www.designkalender.eu

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Think green! Arbeiten für Designkalender gesucht

Zeitschrift PAGE mit Special über Eco-Design

Die Ausgabe 11/2008 der PAGE bringt ein Special über grünes Design. Es werden Herausforderungen und Chancen für Kreative unter die Lupe genommen, aktuelle Entwicklungen beschrieben sowie erfolgreiche Marken vorgestellt. Auf…

200811 in

Die Ausgabe 11/2008 der PAGE bringt ein Special über grünes Design. Es werden Herausforderungen und Chancen für Kreative unter die Lupe genommen, aktuelle Entwicklungen beschrieben sowie erfolgreiche Marken vorgestellt. Auf dieser Seite gibt es einen kleinen Einblick zu den vorgestellten Marken. Ab sofort am Kiosk oder einfach hier online bestellen.

Keine Kommentare zu Zeitschrift PAGE mit Special über Eco-Design

Nachhaltige Unternehmen aus Freiburg #01: "zündstoff. global streetwear"

Der erste Kandidat meiner neuen Reihe „Nachhaltige Unternehmen und Organisationen aus Freiburg“ steht fest. Es ist die junge Freiburger Mode-Firma „zündstoff. global streetwear“ (ehemals „FairWear“). Sascha und Matthias, die beiden…

Der erste Kandidat meiner neuen Reihe „Nachhaltige Unternehmen und Organisationen aus Freiburg“ steht fest. Es ist die junge Freiburger Mode-Firma „zündstoff. global streetwear“ (ehemals „FairWear“). Sascha und Matthias, die beiden Gründer von zündstoff, haben sich netterweise zu einem schriftlichen Interview bereit erklärt.

Bitte stellt Euch doch kurz vor.
Wir sind heißen Sascha und Matthias, sind beide 30 Jahre und haben vor zwei Jahren eine Firma namens „FairWear“ gegründet, die jetzt aber „zündstoff“ heißt.

 in   in

Welche Produkte und Leistungen bietet Ihr an?
Jenseits von Ökoklischees und Ethnomustern bieten wir seit Sommer 2006 fair produzierte und ökologische Kleidung an, die auch unter optischen Gesichtspunkten gefällt. Alle Produkte bei uns werden unter zertifizierten Arbeitsstandards. Über 90% der Sachen sind aus bio-zertifizierten Rohstoffen oder Recyclingmaterialien hergestellt. Außerdem importieren wir Bio-T-Shirts aus einer nicaraguanischen Frauenkooperative, die wir – zum Teil mit deren Logos bedruckt – dann an Bands, Greenpeace und andere NGOs oder Gruppen verkaufen.

Cucu 011 in  Save Water 01 in  Minettes 01 in

Keine Kommentare zu Nachhaltige Unternehmen aus Freiburg #01: "zündstoff. global streetwear"

Linkempfehlung: Good 50×70

„Good 50×70“ ist eine Plattform für soziale Werbekampagnen. Kreative bekommen hier die Möglichkeit zu sieben verschiedenen gesellschaftlichen Problemstellungen ihre Kampagnenvorschläge einzureichen. Die Arbeiten der Gewinner werden in einem Katalog veröffentlicht…

Good50x70 08 in

Good 50×70“ ist eine Plattform für soziale Werbekampagnen. Kreative bekommen hier die Möglichkeit zu sieben verschiedenen gesellschaftlichen Problemstellungen ihre Kampagnenvorschläge einzureichen. Die Arbeiten der Gewinner werden in einem Katalog veröffentlicht und den entsprechenden Hilfsorganisationen als Kampagne vorgeschlagen. Direkt zur sehenswerten Galerie geht´s hier.

Gefunden bei osocio

1 Kommentar zu Linkempfehlung: Good 50×70

gliving.tv – modern green living

gliving.tv (modern green living) ist eine amerikanische Website, die den Wissensdurst von umweltbewussten Trendsettern stillen will. Hätten wir eine Print-Ausgabe in der Hand würden wir sicherlich sagen: Das ist ja ganz…

Glivingtv in

gliving.tv (modern green living) ist eine amerikanische Website, die den Wissensdurst von umweltbewussten Trendsettern stillen will. Hätten wir eine Print-Ausgabe in der Hand würden wir sicherlich sagen: Das ist ja ganz schön hochglanz. Das Informationsportal kommt sehr schick daher und geizt nicht mit Video- und Audio-Podcasts. Neben Themen wie Architektur, Haus & Garten, Natur, Autos, Wissenschaft, Musik, Fitness, Kauftips, Rezepten etc. darf auf der aus Kalifornien stammenden Seite natürlich auch eine Rubrik über das Engagement von Hollywood-Stars nicht fehlen. Des weiteren gibt es natürlich auch eineCommunity sowie Diskussionsforen. Insgesamt ist die Seite im Vergleich zu deutschen Pendants sicherlich mehr auf Entertainment und Stylefaktor ausgerichtet. Einen Besuch ist sie trotzdem wert. 

Keine Kommentare zu gliving.tv – modern green living

Lockengelöt

Lockengelöt ist eine Hamburger Werkstatt/Laden-Kombination, die sich auf das geistreiche Umfunktionieren von alten Gegenständen spezialisiert hat. Der Besucher findet hier handgemachte Leuchten, Uhren, Taschen, Schränke und viele weitere brauchbare Sachen, die…

Page5 Blog Entry23 1 in

Lockengelöt ist eine Hamburger Werkstatt/Laden-Kombination, die sich auf das geistreiche Umfunktionieren von alten Gegenständen spezialisiert hat. Der Besucher findet hier handgemachte Leuchten, Uhren, Taschen, Schränke und viele weitere brauchbare Sachen, die zuvor vielleicht vollkommen unbrauchbar erschienen. Neben dem Laden auf St. Pauli gibt es auch die Möglichkeit online zu ordern. 

Page5 Blog Entry23 2 in

Page5 Blog Entry23 3 in

Page5 Blog Entry23 4 in

Keine Kommentare zu Lockengelöt

PDF-Mags

Zwar keine inzwischen mehr ganz neue Website aber immer wieder einen Besuch wert ist PDF-MAGS.com. Mit den Schwerpunkten Kunst, Design, Illustration und Kultur gibt es hier eine beachtliche Anzahl an Links…

Pdf-mags in

Zwar keine inzwischen mehr ganz neue Website aber immer wieder einen Besuch wert ist PDF-MAGS.com. Mit den Schwerpunkten Kunst, Design, Illustration und Kultur gibt es hier eine beachtliche Anzahl an Links zu sehr sehenswerten und kostenlosen PDF-Mags.

Keine Kommentare zu PDF-Mags

Personalisierte Online-Zeitung

Die BBC hat ihren Online-Auftritt relauncht und ein guten Weg gefunden mit dem sich die Leser ihren Inhalt in Info-Boxen zurechtlegen können wie sie möchten. Das Prinzip ist sehr simpel…

Bbc in

Die BBC hat ihren Online-Auftritt relauncht und ein guten Weg gefunden mit dem sich die Leser ihren Inhalt in Info-Boxen zurechtlegen können wie sie möchten. Das Prinzip ist sehr simpel und funktioniert zum Beispiel bereits bei iGoogle. In Hinsicht auf Zeitersparnis und Nutzerfreundlichkeit ist dies ein guter Schritt in die richtige Richtung. Gefunden beim Werbeblogger.

Keine Kommentare zu Personalisierte Online-Zeitung

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.