Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Schlagwort: Blog

Affiliate-Marketing

Heute breche ich das erste Mal etwas mit mir und meinem Blog. Seitdem ich diesen Blog betreibe habe ich noch keinen einzigen Cent damit verdient. Sämtliche Banner, die bisher auf…

Heute breche ich das erste Mal etwas mit mir und meinem Blog. Seitdem ich diesen Blog betreibe habe ich noch keinen einzigen Cent damit verdient. Sämtliche Banner, die bisher auf meinem Blog zu sehen waren wurden nicht finanziert. Ich habe mich aber nun doch dazu entschieden an einem Affiliate-Programm teilzunehmen.
Warum ich das mache? Mein Blog ist bisher reines Hobby oder besser gesagt Interessensgebiet. Aber wie das manchmal so mit Hobbys ist, sie fressen ganz schön viel Zeit. Die Zeit die ich investiere investiere ich gerne. Es war auch nie meine Absicht mit meinem Blog viel Geld zu verdienen oder irgendwann hauptberuflich nur noch zu bloggen. Wenn man sich anschaut wie viele Blogger in Deutschland vom bloggen allein leben können, so kann man sich von dieser Vorstellung relativ schnell frei machen. Trotzdem freue ich mich, wenn ich in Zukunft ein paar Euro mit meinem Blog verdienen kann.
Ich werde von allen Einnahmen, die ich über Affiliate-Programme mache, 25% spenden. Wann ich spende wird sich daran orientieren, wann genügend Geld eingegangen ist. Ich kann bisher überhaupt nicht abschätzen wie viel ich mit einem der Programme verdienen werde. Die Gelder werden dann über betterplace oder Helpedia gespendet, damit die Sache auch schön transparent bleibt.
Eine Ausnahme werden bezahlte Artikel bilden: Nur ich entscheide über was ich schreibe. Ich halte generell überhaupt nichts von bezahlten Artikeln und werde auf solche Anfragen (die ab und zu immer mal wieder eintrudeln) auch weiterhin nicht reagieren. 
Es könnten Bedenken aufkommen, dass ich jetzt nur noch über das schreibe, was sich auch mit einem Affiliate-Programm verknüpfen lässt. Generell schreibe ich ja nicht nur über Produkte oder Dienstleistungen. Und wenn ich über ein Produkt schreibe, dann auch nicht nur aus dem Grund, dass sich damit Geld verdienen lässt. Ich schreibe so weiter wie ich es bisher auch immer getan habe. Wenn jemand mal Bedenken haben sollte, bitte einfach einen Kommentar hinterlassen oder mir eine E-Mail schicken.

Heute breche ich das erste Mal etwas mit mir und meinem Blog. Seitdem ich diesen Blog betreibe habe ich noch keinen einzigen Cent damit verdient. Sämtliche Banner, die bisher auf meinem Blog zu sehen waren wurden nicht finanziert. Ich habe mich aber nun doch dazu entschieden an einem Affiliate-Programm teilzunehmen.

Warum ich das mache? Mein Blog ist bisher reines Hobby oder besser gesagt Interessensgebiet. Aber wie das manchmal so mit Hobbys ist, sie fressen ganz schön viel Zeit. Die Zeit die ich investiere investiere ich gerne. Es war auch nie meine Absicht mit meinem Blog viel Geld zu verdienen oder irgendwann hauptberuflich nur noch zu bloggen. Wenn man sich anschaut wie viele Blogger in Deutschland vom bloggen allein leben können, so kann man sich von dieser Vorstellung relativ schnell frei machen. Trotzdem freue ich mich, wenn ich in Zukunft ein paar Euro mit meinem Blog verdienen kann.

Ich werde von allen Einnahmen, die ich über Affiliate-Programme mache, 25% spenden. Wann ich spende wird sich daran orientieren, wann genügend Geld eingegangen ist. Ich kann bisher überhaupt nicht abschätzen wie viel ich mit einem der Programme verdienen werde. Die Gelder werden dann über betterplace oder Helpedia gespendet, damit die Sache auch schön transparent bleibt.

Eine Ausnahme werden bezahlte Artikel bilden: Nur ich entscheide über was ich schreibe. Ich halte generell nichts von bezahlten Artikeln und werde auf solche Anfragen (die ab und zu immer mal wieder eintrudeln) auch weiterhin nicht reagieren. 

Es könnten Bedenken aufkommen, dass ich jetzt nur noch über das schreibe, was sich auch mit einem Affiliate-Programm verknüpfen lässt. Generell schreibe ich ja nicht nur über Produkte oder Dienstleistungen. Und wenn ich über ein Produkt schreibe, dann auch nicht nur aus dem Grund, dass sich damit Geld verdienen lässt. Ich schreibe so weiter wie ich es bisher auch immer getan habe. Wenn jemand mal Bedenken haben sollte, bitte einfach einen Kommentar hinterlassen oder mir eine E-Mail schicken.

Keine Kommentare zu Affiliate-Marketing

Neuer Blog zum Thema Nachhaltigkeit: 52 Wege

Es gibt einen neuen Blog zum Thema Nachhaltigkeit. Dirk Henn aus Freiburg schreibt seit kurzem immer Donnerstags über Anregungen zu einem nachhaltigen Leben in Familie, Beruf und Gesellschaft. Hier ein…

52wege in

Es gibt einen neuen Blog zum Thema Nachhaltigkeit. Dirk Henn aus Freiburg schreibt seit kurzem immer Donnerstags über Anregungen zu einem nachhaltigen Leben in Familie, Beruf und Gesellschaft. Hier ein kurzer Infotext:

„Wie wollen wir leben? Wie wollen wir hausen, wie speisen und reisen? Und was können wir in all diesen Lebensfragen jetzt, hier zum Besseren wenden? Ab sofort bietet ein wöchentlicher Newsletter und eine Website Antworten auf diese Fragen.
Wir beginnen zu ahnen, dass der Preis materiellen Wachstums zu hoch ist. Die Verwüstung unseres Lebensraums und auch die Verwüstung unserer Seelen beginnen zu einem ernsthaften Problem zu werden. Eine Kultur des Lebens ist indes oftmals nur einen Atemzug entfernt – bei uns, an diesem Ort, zu dieser Zeit.
Weltweit gibt es eine Vielzahl von Menschen, die in diesem Sinne neue Lebens- und Arbeitsformen erproben. Die Stimmen dieser Menschen kommen auf einer neuen Website und in dem dazugehörigen wöchentlichen Newsletter zu Wort. Als Nährboden für lebendiges Neues, Woche für Woche, 52 mal im Jahr. www.52wege.de

Willkommen in der Blogosphäre Dirk!

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Neuer Blog zum Thema Nachhaltigkeit: 52 Wege

wikando startet in zweiwöchige Betaphase

Einige haben sicher schon von wikando gehört. Sei es durch die wikando Teaserseite oder den wikando Blog, den es bereits seit 2007 gibt. Das Start-Up aus Augsburg ist heute in die…

Wikando Slogan Beta En in

Einige haben sicher schon von wikando gehört. Sei es durch die wikando Teaserseite oder den wikando Blog, den es bereits seit 2007 gibt. Das Start-Up aus Augsburg ist heute in die exklusive Betaphase gestartet und vergibt denjenigen, die sich vorab registriert haben, die Möglichkeit die neue Spenden-Plattform, die Hilfsprojekte, Privatpersonen und Unternehmen zusammenbringt, auszuprobieren.

Wer mehr über wikando erfahren will sollte den wikando Blog studieren oder den aktuellen Eintrag im Gründertagebuch der FTD lesen. 

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu wikando startet in zweiwöchige Betaphase

eco fashion junkies mit neuem Auftritt

Der Blog von eco fashion junkies hat einen Relaunch bekommen. Aber das ist nicht alles:  eco fashion junkies ist gewachsen: Phil Gloeckler hatte die Idee ein gutes Dutzend Menschen hinter eco fashion junkies zu…

Efj Screen in

Der Blog von eco fashion junkies hat einen Relaunch bekommen. Aber das ist nicht alles: 

eco fashion junkies ist gewachsen: Phil Gloeckler hatte die Idee ein gutes Dutzend Menschen hinter eco fashion junkies zu vereinen. Der Anfang ist gemacht und im Laufe des Aprils werden noch ein paar weitere Gesichter dazu kommen. Wer bereits dahinter steckt kann man hier sehen.

eco fashion junkies ist jetzt nicht mehr nur auf Fashion fokussiert. Es soll vielmehr um Aspekte der Nachhaltigkeit in verschiedenen Bereichen gehen: Marketing, PR, Grafik Design, Kosmetik, Essen und Trinken aber natürlich auch nach wie vor Fashion.

Zu guter Letzt gibt es noch eine Überraschung. Mehr dazu aber demnächst auf eco fashion junkies. Stay tuned.

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu eco fashion junkies mit neuem Auftritt

Das Blog zum Bloggertreffen auf der BioFach

Nächste Woche findet am 20.Februar das Bloggertreffen auf der BioFach in Nürnberg statt. Michael Wenzl (BioEmma und Die Farmblogger) hat hierzu eine eigene Seite ins Leben gerufen. Alle Infos zum Bloggertreffen…

Nächste Woche findet am 20.Februar das Bloggertreffen auf der BioFach in Nürnberg statt. Michael Wenzl (BioEmma und Die Farmblogger) hat hierzu eine eigene Seite ins Leben gerufen. Alle Infos zum Bloggertreffen findet man ab sofort auf www.bloggertreffen.org. In den FAQs findet man das Frage-Antwort-Spiel und unter dem Menüpunkt Blogs die Teilnehmer des Treffens. Vielen Dank für diese Seite!

Zum gleichen Thema die Artikel bei Herwig Danzer und Die Farmblogger.

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Das Blog zum Bloggertreffen auf der BioFach

Relaunch von korrekte-klamotten.de

Gerade eben entdeckt: der Relaunch von korrekte-klamotten.de Aufgeräumt, aufgehübscht und mit neuen Kategorien versehen. Gefällt!

Gerade eben entdeckt: der Relaunch von korrekte-klamotten.de

Korrekte Klamotten Neu in

Aufgeräumt, aufgehübscht und mit neuen Kategorien versehen. Gefällt!

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Relaunch von korrekte-klamotten.de

european school of design mit spritziger Litfaßsäulenidee für Greenpeace

Unter dem Motto „Es gibt keine bessere Medizin für die Umwelt, als deinen Beitrag“ haben Studierende der european school of design in Frankfurt eine fiktionale Kampagne für Greenpeace konzipiert, bei der eine…

Unter dem Motto „Es gibt keine bessere Medizin für die Umwelt, als deinen Beitrag“ haben Studierende der european school of design in Frankfurt eine fiktionale Kampagne für Greenpeace konzipiert, bei der eine Litfaßsäule zur Spritze umfunktioniert wurde.

Litfass-1 in

Auf drei verschiedenen Motiven wurden die Themen „Verwendung von Energiesparlampen“, „Wäschetrocknung“ und „Mobilität“ kommuniziert. 

Littfass 02 in

Kreation: Pavel Bondarenko, Stefan Mildner (Gewinner des MKN-Awards 2008) und Danilo Dick Farah von der european school of design in Frankfurt. Die Studenten bloggen übrigens auch. Unter gabsschon.blogspot.com schreiben 10 Studenten über ihren Alltag an der Schule, die Kreativszene, Werbekampagnen und ihren größten Feind: „Gabs schon“.

Motiv entdeckt bei Osocio

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu european school of design mit spritziger Litfaßsäulenidee für Greenpeace

Neuer Blog von Joachim Ott: Grüner fahren

Joachim Ott ist ein bloggendes Multitalent. Neben seinem Beruf als Journalist und Fotograf betreibt er die Blogs joachimott.de, testschmecker.de und bestebioweine.de. Jetzt hat er eine neue Baustelle angefangen. Grüner fahren heißt sein…

Gruener Fahren1 in

Joachim Ott ist ein bloggendes Multitalent. Neben seinem Beruf als Journalist und Fotograf betreibt er die Blogs joachimott.detestschmecker.de und bestebioweine.de. Jetzt hat er eine neue Baustelle angefangen. Grüner fahren heißt sein neuer Blog, in dem er über das Thema Mobilität, preiswertes und umweltfreundliches Autofahren schreibt.

Auslöser für dieses Blog war die Konjukturprogramm der Bundesregierung enthaltene “Abwrackprämie” im Januar 2009. Da unser alter Golf diese Bedingungen erfüllt und eine Neuanschaffung anstand, begann ich zu recherchieren. Und um die Informationen zu ordnen und anderen Interessierten zur Verfügung zu stellen, rief ich dieses Blog ins Leben.

Preiswert und umweltfreundlich Autofahren – das ist das Kernthema dieses Blogs. Hier sammle ich die Infos, die ich auf der Suche nach einem preisgünstigen Ersatz für unser 16 Jahre altes Auto sammle. Zwei Aspekte sind wichtig: Ein geringer CO2-Ausstoß (möglichst unter 120 g) und ein geringer Preis (möglichst unter 10.000 Euro).

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Neuer Blog von Joachim Ott: Grüner fahren

Lilli Green – Blog für nachhaltiges Design

Kennt Ihr Lilli Green? Lilli Green ist der Blog für “green fair and rare Design” – nachhaltiges Design. Lilli Green ist eine Verfechterin des fairen Handel, von ökologischen Materialien, Energieeffiziens und anspruchsvollem…

Lilli Green in

Kennt Ihr Lilli Green?

Lilli Green ist der Blog für “green fair and rare Design” – nachhaltiges Design. Lilli Green ist eine Verfechterin des fairen Handel, von ökologischen Materialien, Energieeffiziens und anspruchsvollem Design. Lilli Green ist eine Verächterin des Greenwashing, von Umweltsündern, gesundheitsschädlichen Substanzen und CO2 Schleudern jeglicher Art. Auch wenn uns etwas mehr Enthaltsamkeit gut stehen würde glaubt Lilli Green nicht, dass Verzicht die richtige Lösung ist. Dafür verliebt sie sich zu schnell in spannendes Design und innovative Ideen. Auf diesem Blog weist Lilli Green regelmäßig auf neue Entwicklungen, Entwickler, Designs und Designer der Nachhaltigkeit hin.

Hinter dem Namen Lilli Green steckt übrigens Leopold Brötzmann aus Berlin. Hier geht´s direkt zum Blog und hier zum RSS-Feed.

Weniger erfreut hat mich die Nachricht, dass sich Markus und Wolfram von ihrem Blog Einfach Nachhaltig verabschieden. Das Business-Konzept bettern and green wird es demnach auch nicht geben. Schade! Lasst wieder was von Euch hören.

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Lilli Green – Blog für nachhaltiges Design

blogoscoop

Unter den Bloggern, die sich mit den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt oder Soziales beschäftigen, gibt es erst eine Hand voll Blogger, die sich bei blogoscoop registriert haben. Was ist blogoscoop und was…

Blogoscoop Logo in

Unter den Bloggern, die sich mit den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt oder Soziales beschäftigen, gibt es erst eine Hand voll Blogger, die sich bei blogoscoop registriert haben. Was ist blogoscoop und was hat man davon?

blogoscoop ist ein Informationsportal und Ranking-Tool für Blogs, bzw. Blogger und die Leser von Blogs. Zu allen registrierten Blogs sammelt bloogscoop Informationen und bieten diese in aggregierter Form wieder an. Der dazu gewählte Ansatz folgt der Idee des User Generated Content, wonach nur Blogs (und ihre Metainformationen) darstellt werden, die zuvor vom jeweiligen Blogger auf blogoscoop registriert wurden.

Das Ziel von blogoscoop ist es, die (deutschsprachige) Blogosphäre transparenter zu machen, Vergleichsmöglichkeiten zu schaffen und Blogs insbesondere aus dem Long Tail bekannter zu machen. Der Dienst ist ein kostenloses und unabhängiges Angebot.

Weitere Infos findet Ihr auf der Website von blogoscoop oder im Blog von blogoscoop. Mein registriertes Profil findet Ihr hier.

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu blogoscoop

Info zur Karte nachhaltiger Blogs und Journale

In der Karte nachhaltiger Blogs und Journale sind inzwischen 77 Adressen verzeichnet. Die höchste Dichte an Blogs und Journalen haben momentan folgende Städte aufzuweisen: Berlin: 9 Wien: 7 Hamburg: 5…

In der Karte nachhaltiger Blogs und Journale sind inzwischen 77 Adressen verzeichnet. Die höchste Dichte an Blogs und Journalen haben momentan folgende Städte aufzuweisen:

Berlin: 9
Wien: 7
Hamburg: 5
Köln: 5
München: 4

Da lohnt es sich ja fast schon über ein Treffen oder einen Stammtisch der Blogger in der jeweiligen Stadt nachzudenken. Es gibt übrigens immer noch ein paar Blogs, bei denen sich keine Adresse herausfinden lässt. Sämtliche Blogs, Journale und Podcasts (inzwischen 95) sind nach wie vor bei Michael Wenzl (Bio Emma) aufgeführt. Wer noch in die Karte/Google Map aufgenommen werden möchte, bitte einfach eine Info per Mail oder über die Kommentar-Funktion. Stay connected…

Keine Kommentare zu Info zur Karte nachhaltiger Blogs und Journale

Linktipp: korrekte-klamotten.de

Auf korrekte-klamotten.de bloggen verschiedene Vertreter nachhaltig produzierter Kleidung (fairliebt, bgreen, glücksstoff, slowmo, zündstoff, bransparent, armedangels, greenality, laissezfair, pamoyo) verschiedene Nachrichten aus der Ecofashion-Szene und auch Neues über ihre Labels, Läden…

Auf korrekte-klamotten.de bloggen verschiedene Vertreter nachhaltig produzierter Kleidung (fairliebt, bgreen, glücksstoff, slowmo, zündstoff, bransparent, armedangels, greenality, laissezfair, pamoyo) verschiedene Nachrichten aus der Ecofashion-Szene und auch Neues über ihre Labels, Läden und Vertriebe.

Keine Kommentare zu Linktipp: korrekte-klamotten.de
This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram access token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.