Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Kategorie: Termine

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Es begegnet einem endlich mehr und mehr: Das Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ende letzten Jahres habe ich über Crowdpublishing das lesenswerte Buch „Smarte grüne Welt?“ unterstützt, es ist eines der…

Es begegnet einem endlich mehr und mehr: Das Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ende letzten Jahres habe ich über Crowdpublishing das lesenswerte Buch „Smarte grüne Welt?“ unterstützt, es ist eines der ersten deutschen Bücher zu diesem Thema. Inzwischen mehren sich die Forschungsvorhaben, politischen Planungen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Die Wichtigkeit dieses Themas ist vielen vielleicht noch nicht bewusst. Die Digitalisierung an sich führt nicht automatisch zu mehr Nachhaltigkeit. Der Rebound-Effekt endet schlimmstenfalls in einer digitalen Wachstumsökonomie. Neben Effizienz ist Suffizienz das Wort der Stunde. Digitalisierung kann ein Weg zu mehr Nachhaltigkeit sein, aber nur wenn die Weichen richtig gestellt werden.

Keine Kommentare zu Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Grünhof – Inkubator und Heimat für die Nachhaltigkeitszene in Freiburg

Der Grünhof in Freiburg ist grundsätzlich erstmal keine neue Adresse. Einst hat ihn der Onkel eines sehr guten Freundes von mir als Gaststätte betrieben und dann Jahre später zwei Freunde…

Der Grünhof in Freiburg ist grundsätzlich erstmal keine neue Adresse. Einst hat ihn der Onkel eines sehr guten Freundes von mir als Gaststätte betrieben und dann Jahre später zwei Freunde von mir erfolgreich als Restaurant. Nach meinem Umzug nach Berlin bezog dann die Grünhof GmbH die Räumlichkeiten. Seitdem ist viel passiert und der Grünhof hat sich zu einer festen Institution in Freiburg entwickelt.

Keine Kommentare zu Grünhof – Inkubator und Heimat für die Nachhaltigkeitszene in Freiburg

Das große Insektensterben

Der 17. Mai 2018 stand ganz im Zeichen der Insektenvielfalt bzw. des Insektensterbens. Der Tag fing mit dem Trendfrühstück im Tagesspiegel in Berlin an – eine regelmäßige Veranstaltungsreihe, die sich…

Der 17. Mai 2018 stand ganz im Zeichen der Insektenvielfalt bzw. des Insektensterbens. Der Tag fing mit dem Trendfrühstück im Tagesspiegel in Berlin an – eine regelmäßige Veranstaltungsreihe, die sich Trends rund um die Themen verantwortungsbewusster Konsum und Zukunft der Ernährung auseinandersetzt. Auf dem Podium saßen Harald Ebner (MdB, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft), Norbert Lemken (Director Agricultural Policy, Bayer AG) sowie Ralf Schulte (Mitglied der Geschäftsleitung und Fachbereichsleiter Naturschutz und Umweltpolitik, NABU e.V.). Thema des Tages:  „Artenvielfalt – wieso wir unsere Insekten schützen müssen.“ Keine leichte Kost, die es da zu diskutieren gab, denn aktuelle Studien ergaben, dass die Biomasse der Fluginsekten in Schutzgebieten des deutschen Tieflands in der Vegetationsperiode um rund 77 Prozent abgenommen hat.

Keine Kommentare zu Das große Insektensterben

#17Ziele – Wie kommuniziert man die Nachhaltigkeitsziele der UN?

#17Ziele ist das Portal zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN, kurz SDGs (Sustainable Development Goals), das im Frühjahr 2017 gestartet wurde. Es kommt frisch, jung und aufgeräumt daher und mir…

#17Ziele ist das Portal zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN, kurz SDGs (Sustainable Development Goals), das im Frühjahr 2017 gestartet wurde. Es kommt frisch, jung und aufgeräumt daher und mir gefällt der erste Eindruck. Auch die Inhalte der Social Media Kommunikation (über Twitter, YouTube und Instagram) machen Mut und zeigen positive Beispiele und Projekte. Aber worum geht es eigentlich? Die Agenda 2030 schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Das Kernstück der Agenda bildet ein ehrgeiziger Katalog mit 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung. Die 17 SDGs berücksichtigen erstmals alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Soziales, Umwelt, Wirtschaft – gleichermaßen. Die Agenda 2030 gilt für alle Staaten dieser Welt: Entwicklungsländer, Schwellenländer und Industriestaaten.

1 Kommentar zu #17Ziele – Wie kommuniziert man die Nachhaltigkeitsziele der UN?

Langenburg Forum 2017: Transformation von Megastädten

Am 8. und 9. Juni war ich zu Gast beim Langenburg Forum im Schloss Langenburg, einem Treffen von 120 internationalen Experten, Unternehmern, Wisschenschaftlern, Politikern, Stadtplanern und Vertretern der Zivilgesellschaft. Das…

Am 8. und 9. Juni war ich zu Gast beim Langenburg Forum im Schloss Langenburg, einem Treffen von 120 internationalen Experten, Unternehmern, Wisschenschaftlern, Politikern, Stadtplanern und Vertretern der Zivilgesellschaft. Das Thema der zweitägigen Konferenz: Transforming Megacities – Wie kann Digitalisierung dazu beitragen, eine nachhaltige Umgebung für 9 Mrd. Menschen zu schaffen. Der Rahmen war zugegebenermaßen besonders: Das ländlich wunderschön gelegene Langenburg mit seinem Schloss liegt nicht gerade im Zentrum einer großen Metropole und dennoch wurden hier die brennendsten Themen bei der nachhaltigen Um- und Neugestaltung von Megacities behandelt. Erster Keynote-Sprecher war niemand geringerer als Kofi Annan, der in einer eindrücklichen Rede die globalen Herausforderungen von Megacities beschrieb – aus ökologischer, sozialer und ökonomischer Sicht gesehen.

Keine Kommentare zu Langenburg Forum 2017: Transformation von Megastädten

Tschüss Klamottentausch, hallo Kleidertausch!

Time to say goodbye! Seit Mai 2009 habe ich Klamottentausch betrieben, eine Zeit lang auch zusammen mit Cecilia Palmér. Es war die erste Website mit News und Terminen rund um …

Time to say goodbye! Seit Mai 2009 habe ich Klamottentausch betrieben, eine Zeit lang auch zusammen mit Cecilia Palmér. Es war die erste Website mit News und Terminen rund um  Klamottentauschpartys und -termine im deutschsprachigen Raum. Unentgeltlich habe ich ein paar Jahre viel Zeit in die Seite gesteckt und versucht dem Thema eine gute Plattform zu bieten. Nun wird es Zeit das Baby in neue Hände zu geben. Greenpeace Deutschland übernimmt ab jetzt und gibt dem Thema mit mehr Schlagkraft noch mehr Aufmerksamkeit. Tschüss Klamottentausch, es war immer schön mit Dir! In wunderbarer Erinnerung bleibt auch unsere erste Tauschparty im Jahr 2009 im Freiburger Klub Kamikaze mit Jens Vogel, Matthias Rau und Sascha Klemz.

Keine Kommentare zu Tschüss Klamottentausch, hallo Kleidertausch!

Plug me in – Wiebe Wakker reist ohne Geld im Elektroauto nach Australien

Wiebe Wakker reist mit einem Elektroauto von den Niederlanden nach Australien. Ohne Geld. Der Name seines Projektes: Plug me in. Nur mit Hilfe ihm bisher unbekannter Menschen schafft er es…

Wiebe Wakker reist mit einem Elektroauto von den Niederlanden nach Australien. Ohne Geld. Der Name seines Projektes: Plug me in. Nur mit Hilfe ihm bisher unbekannter Menschen schafft er es Strom zu tanken und einen Schlafplatz zu finden. Über eine Karte auf seiner Website kann man die entsprechenden Angebote eintragen, woraufhin sich Wiebe dann zurückmeldet. Essen und trinken darf dabei genauso wenig fehlen wie der Besuch spannender Initaitiven und Unternehmen. Denn das Ziel seiner Reise ist nicht nur Australien sondern auch eine Dokumentation über das Thema Nachhaltigkeit. Aber schon auf seiner Reise berichtet Wiebe fast täglich über die Orte, die er besucht. Dokumentiert wird dies über die sozialen Netzwerke (links unten) sowie Videos und Blog-Beiträge.

Keine Kommentare zu Plug me in – Wiebe Wakker reist ohne Geld im Elektroauto nach Australien

Next Economy Award

Dieses Jahr ruft die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis zusammen mit dem Bundeswirtschaftsministerium und dem DIHK die erste nationale Auszeichnung für nachhaltigkeitsorientierte Gründer ins Leben. Der Next Economy Award prämiert Startups, die…

Dieses Jahr ruft die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis zusammen mit dem Bundeswirtschaftsministerium und dem DIHK die erste nationale Auszeichnung für nachhaltigkeitsorientierte Gründer ins Leben. Der Next Economy Award prämiert Startups, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen. Er soll grünen Gründern Rückenwind verschaffen und Startups fördern, deren innovative Geschäftsmodelle soziale und ökologische Verbesserungen anstreben. Die Teilnahme ist noch bis zum 31. Juli 2015 möglich…

Keine Kommentare zu Next Economy Award

Blaupausen für die zukunftsfähige Gesellschaft

Wie gelingt das gute Leben? Rund 100 Erfinder, Designer, Hacker und Handwerker wollen ab 15. August 2015 in einem Schloss bei Paris die Prototypen einer zukunftsfähigen Gesellschaft entwickeln. Die Partner…

Wie gelingt das gute Leben? Rund 100 Erfinder, Designer, Hacker und Handwerker wollen ab 15. August 2015 in einem Schloss bei Paris die Prototypen einer zukunftsfähigen Gesellschaft entwickeln. Die Partner OuiShare (Paris) und Open State (Berlin) schließen sich zusammen, um die besten Ideen der weltweiten Open-Source-Bewegung in massentaugliche Produkte und Modelle zu verwandeln: POC21

3 Kommentare zu Blaupausen für die zukunftsfähige Gesellschaft

Cucula – Refugees Company for Craft and Design

Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland und Europa wird immer größer. Leider fehlt es immer noch an Konzepten, um den meist jungen Männern eine Perspektive zu geben. Hier möchte CUCULA ansetzen. CUCULA…

Cucula-300x300 in

Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland und Europa wird immer größer. Leider fehlt es immer noch an Konzepten, um den meist jungen Männern eine Perspektive zu geben. Hier möchte CUCULA ansetzen. CUCULA will ein in Deutschland einzigartiges soziales Designunternehmen gründen: CUCULA – Refugees Company for Craft and Design. Das Konzept: Flüchtlinge bauen Designklassiker, verkaufen diese und finanzieren sich damit ihren Lebensunterhalt und eine Ausbildung.

Keine Kommentare zu Cucula – Refugees Company for Craft and Design

Zusammen ist es Klimaschutz

Im Auftrag der Agentur Fairkehr habe ich in den letzten Wochen für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gearbeitet. In Zusammenarbeit mit den Agenturen tinkerbelle und tippingpoints…

Ziek-300x155 in

Im Auftrag der Agentur Fairkehr habe ich in den letzten Wochen für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gearbeitet. In Zusammenarbeit mit den Agenturen tinkerbelle und tippingpoints ist dabei die Klimaschutz-Kampagne www.zusammen-ist-es-klimaschutz.de entstanden. Die Website präsentiert die verschiedenen Kampagnen-Elemente: Zum einen drei kurze Filmspots sowie Videos mit Bloggern, die aus ihrem bewusst umweltfreundlich gestalteten Leben erzählen. Darüber hinaus gibt es auf der Website jede Woche praktische Tipps und Hintergrundinformationen zu einem bestimmten Thema. Online-Banner und bundesweite digitale Plakate begleiten die Kampagne. Alle Videos gibt es hier:

1 Kommentar zu Zusammen ist es Klimaschutz

8. KarmaKonsum Konferenz am 28. und 29. Oktober 2014

Immer wieder schön zu sehen, wie sich die KarmaKonsum Konferenz entwickelt hat. Neben dem Kongress gibt es seit längerem nun schon das Greencamp, die Expo, den Award und Events in…

Karmakonsum in Immer wieder schön zu sehen, wie sich die KarmaKonsum Konferenz entwickelt hat. Neben dem Kongress gibt es seit längerem nun schon das Greencamp, die Expo, den Award und Events in der Stadt. Dieses Jahr am 28. und 29. Oktober in Frankfurt am Main unter dem Motto: Simplicity – Die Notwendigkeit von Einfachheit und Entschleunigung im Business. In bester Atmosphäre treffen sich Entscheider und Vordenker auf der achten KarmaKonsum Konferenz zur Fachtagung und Networking Veranstaltung für verantwortungsvolles Wirtschaften und nachhaltige und gesunde Lebensstile (LOHAS).

Keine Kommentare zu 8. KarmaKonsum Konferenz am 28. und 29. Oktober 2014

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.