Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Kategorie: Nützliche Tools

Drittes Twestival am 24. März 2011

Twestival: Twittern, feiern und spenden am 24. März 2011. Für das dritte Twestival werden wie jedes Jahr Freiwillige, Spender und Sponsoren gesucht. Alles begann mit nur einem Tweet. Drei Twestivals später…

Twestival1 in Twestival: Twittern, feiern und spenden am 24. März 2011. Für das dritte Twestival werden wie jedes Jahr Freiwillige, Spender und Sponsoren gesucht. Alles begann mit nur einem Tweet. Drei Twestivals später haben sich weltweit bereits 200 Städte an den Charity-Events beteiligt. Freiwillige Twitter-User organisieren online Spendenveranstaltungen. Gefeiert wird offline und das für einen guten Zweck. Alle eingenommenen Gelder gehen zu 100 Prozent an gemeinnützige Organisationen. Dabei kamen bis heute 800.000 Euro zusammen, die an Wasser- und Bildungsprojekte weitergeleitet wurden. Der Countdown läuft: Das Twestival 2011 ist bereits in vier Wochen. Interessierte können sich noch bis zum 10. März 2011 online bewerben. Bis jetzt haben sich drei deutsche Städte angemeldet.

Keine Kommentare zu Drittes Twestival am 24. März 2011

Ökostrom-Video vom WWF

Angesichts der Verhältnisse von konventionell erzeugtem Strom zu Ökostrom, kann man gar nicht oft genug auf einen Wechsel zu einem Ökostromanbieter hinweisen. Hier ein gut gemachtes Video vom WWF zu…

Angesichts der Verhältnisse von konventionell erzeugtem Strom zu Ökostrom, kann man gar nicht oft genug auf einen Wechsel zu einem Ökostromanbieter hinweisen. Hier ein gut gemachtes Video vom WWF zu genau diesem Thema. Und jetzt bitte keine Ausreden mehr! Der Wechsel ist wirklich einfach – kein Papierkram, einfach online einen Antrag ausfüllen, der Rest erledigt sich wie von selbst.

Du willst endlich wechseln? Dann mal schnell hier oder hier entlang. Empfehlenswerte Anbieter, bei denen es sicherlich keine Ökostrom-Mogelpackung gibt sind übrigens EWS SchönauGreenpeace Energy und Lichtblick.

4 Kommentare zu Ökostrom-Video vom WWF

123WIR: Das neue Netzwerk der Deutschen Welthungerhilfe

Die Deutsche Welthungerhilfe befindet sich kurz vor dem Launch einer eigenen Community-Plattform. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es nachstehend schon mal eine exklusive Preview. Die Seite an sich – 123WIR.org – wird…

123wir-300x127 in Die Deutsche Welthungerhilfe befindet sich kurz vor dem Launch einer eigenen Community-Plattform. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es nachstehend schon mal eine exklusive Preview. Die Seite an sich – 123WIR.org – wird dann voraussichtlich nächste Woche online gehen. Man erkennt recht schnell worum es geht und welche Features die Community-Website enthalten wird: Eine Übersicht auf die aktuellen Projekte und detaillierte Informationen dazu, die Möglichkeit zu spenden, mehrere Projektblogs, auf denen der aktuelle Stand des jeweiligen Projekts dokumentiert wird, Kommentarfunktionen für Community-Mitglieder, Aktionsübersichten für Unterstützer und die Möglichkeit sich mit Beiträgen und Videos einzubringen, die Möglichkeit sich untereinander zu vernetzen etc. Kurzum: Die gesamte Klaviatur an Community-Möglichkeiten.

1 Kommentar zu 123WIR: Das neue Netzwerk der Deutschen Welthungerhilfe

Gewusst wie: Turn the Tide ist die Lösung für doppelseitiges Drucken

Es ist die Lösung auf ein Problem, das wohl jeder kennt, der sich mit Ausdrucken beschäftigen darf: Wie herum muss man das Blatt im Drucker einlegen, damit die andere Seite…

Bildschirmfoto-2011-02-07-um-19 44 58 in Es ist die Lösung auf ein Problem, das wohl jeder kennt, der sich mit Ausdrucken beschäftigen darf: Wie herum muss man das Blatt im Drucker einlegen, damit die andere Seite bedruckt wird und das auch noch in der richtigen Richtung? Genau so geht es einem meistens, wenn man vor seinem eigenen oder einem anderen Drucker steht und einen doppelseitigen Ausdruck zustande bringen will. Erfreulicherweise verhelfen Tobias Battenberg und Marcel Kamps nun Abhilfe. Ihre Website turn the tide führt den Nutzer in ein paar Schritten zur Lösung des Problems.

1 Kommentar zu Gewusst wie: Turn the Tide ist die Lösung für doppelseitiges Drucken

Online-Fundraising-Instrumente: Die Map for Good

Die Map for Good sieht 1. sehr schick aus und zeigt 2. insgesamt 53 empfehlenswerte Websites und Tools, die jedem, der sich mit (Online-)Fundraising beschäftigt, empfohlen seien. Alle aufgelisteten Instrumente sind von…

Map-for-good-212x300 in Die Map for Good sieht 1. sehr schick aus und zeigt 2. insgesamt 53 empfehlenswerte Websites und Tools, die jedem, der sich mit (Online-)Fundraising beschäftigt, empfohlen seien. Alle aufgelisteten Instrumente sind von den Machern der Seite fundraising 2.0 für die Map for Good recherchiert und alphabetisch sortiert worden. Es handelt sich um die erste Version der Map for Good. Über Hinweise zur Verbesserung und Ergänzung freuen sich die Herausgeber. Hinterlasst auf deren Seite einen Kommentar oder schickt ihnen eine E-Mail.

Keine Kommentare zu Online-Fundraising-Instrumente: Die Map for Good

GreenLeaks geht an den Start

Die Website GreenLeaks ist seit diesem Montag online und klingt nach dem, was sie einmal werden soll: Eine Plattform, auf der Missstände bei den Themen Umwelt-, Klima- und Verbraucherschutz aufgedeckt…

GreenLeaks in Die Website GreenLeaks ist seit diesem Montag online und klingt nach dem, was sie einmal werden soll: Eine Plattform, auf der Missstände bei den Themen Umwelt-, Klima- und Verbraucherschutz aufgedeckt werden sollen. Es ist quasi das „grüne WikiLeaks„. Die Plattform, die sich momentan noch im Aufbau befindet, wurde u.a. von Scott Millwood, gebürtiger Australier, Anwalt, Dokmentar-Filmemacher und Autor, der inzwischen in Berlin lebt, gegründet. Darüber hinaus begleitet ihn eine Gruppe von internationalen Journalisten, Anwälten und Umweltaktivisten. Bei GreenLeaks geht es nicht nur um Themen von internationaler Brisanz (wie z.B. Umweltsünden von Großkonzernen) sondern auch um kleinere Vergehen auf lokaler Ebene: „We publish big and little stories.

4 Kommentare zu GreenLeaks geht an den Start

Kollaborativer Konsum: What´s mine is yours

Christoph hat es gut auf den Punkt gebracht: „Beim zukünftigen Konsum geht es zunehmend weniger um das Besitzen, sondern mehr um Tauschen, Verteilen, Nutzen, Leihen und Mieten.“ Das nachstehende Video stammt…

Whats Mine Is Yours Cover in Christoph hat es gut auf den Punkt gebracht: „Beim zukünftigen Konsum geht es zunehmend weniger um das Besitzen, sondern mehr um Tauschen, Verteilen, Nutzen, Leihen und Mieten.“ Das nachstehende Video stammt von den Herausgebern des Buches What´s Mine is Yours: The Rise of Collaborative Consumption in , in dem es um kollaborativen Konsum und die unterschiedlichen Formen wie Tauschen, Tauschhandel, Leihen und Mieten geht. Weitere Infos findet Ihr auf der Website von Collaborative Consumption sowie bei Facebook und Twitter.

.

Keine Kommentare zu Kollaborativer Konsum: What´s mine is yours

Mehr Mobilität: Mit wheelmap.org rollstuhlgerechte Orte finden

Längst überfällig, dass ich endlich mal auf wheelmap.org, die erste offene Datenbank für rollstuhlgerechte Orte, hinweise. Schon gewusst: In Deutschland leben ca. 1,6 Millionen Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen…

Wheelmap Logo-300x107 in Längst überfällig, dass ich endlich mal auf wheelmap.org, die erste offene Datenbank für rollstuhlgerechte Orte, hinweise. Schon gewusst: In Deutschland leben ca. 1,6 Millionen Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind! wheelmap.org (ein Projekt der Sozialhelden, die unter anderem schon durch Pfandtastisch helfen! auf sich aufmerksam machen konnten) ist ein Verzeichnis für rollstuhlgerechte und weniger bis nicht rollstuhlgerechte Orte. Jeder Besucher und Nutzer kann ihm bekannte Orte eintragen, verändern und finden.
 Mit den generierten Daten gibt wheelmap zum einen Orientierung bei der Suche nach rollstuhlgerechten Orten – zum anderen möchte wheelmap „Ortsbesitzer“ motivieren, über Barrierefreiheit in ihren Räumlichkeiten nachzudenken und diese möglichst rollstuhlgerecht umzugestalten. Denn von wheelmap.org profitieren einerseits Rollstuhlfahrer, andererseits auch Menschen mit Rollatoren sowie Familien mit Kinderwagen…

1 Kommentar zu Mehr Mobilität: Mit wheelmap.org rollstuhlgerechte Orte finden

Mit imgnotes Notizen und Links auf Bildern in WordPress anlegen

Der Knuspermagier hat ein nettes Tool namens imgnotes entwickelt, mit dem man Notizen und Links auf Bildern in WordPress anlegen kann. Der ein oder andere kennt das Prinzip von flickr…

Der Knuspermagier hat ein nettes Tool namens imgnotes entwickelt, mit dem man Notizen und Links auf Bildern in WordPress anlegen kann. Der ein oder andere kennt das Prinzip von flickr oder Facebook. Großes Dankeschön, das Plugin werde ich in Zukunft sicherlich noch öfters nutzen. Ein paar Einsatzbereiche kann ich mir bereits vorstellen. Viel Spaß damit und schönes Wochenende Euch allen!

Imgnotes in

3 Kommentare zu Mit imgnotes Notizen und Links auf Bildern in WordPress anlegen

Nachlese zur Veranstaltung Design hat (soziale) Verantwortung

Schön wars bei schöner wärs wenns schöner wär und der Veranstaltungsreihe Design hat (soziale) Verantwortung Vol. 4. Dienstag Abend trafen sich rund zwei Dutzend Grafiker, Kulturschaffende, Drucker und weitere Interessierte…

Swwsw Logo 120x150 in Schön wars bei schöner wärs wenns schöner wär und der Veranstaltungsreihe Design hat (soziale) Verantwortung Vol. 4. Dienstag Abend trafen sich rund zwei Dutzend Grafiker, Kulturschaffende, Drucker und weitere Interessierte am Moritzplatz in den Räumlichkeiten von Nicole und Sylke, um über nachhaltige Druckproduktionen zu sprechen. Ich war neben Martina Fuchs-Buschbeck von der Oktoberdruck AG und Andreas Holz der Druckerei Humburg als Gast geladen. Das Motto des Abends: Wer nicht fragt bleibt dumm. Für alle, die an diesem Abend nicht dabei sein konnten, hier ein paar Links zum Thema:

Keine Kommentare zu Nachlese zur Veranstaltung Design hat (soziale) Verantwortung

Stöckchenwurf zum Thema Recycling von Netcycler

Über Netcycler hatte ich neulich hier schon mal berichtet. Seit kurzem Woche ist die Website jetzt auch in Deutschland online. Jetzt kam über Noel Klein-Reesink ein Stöckchenwurf von Netcycler zu mir. Angenommen! Hier…

Stuff-528x259 in

Über Netcycler hatte ich neulich hier schon mal berichtet. Seit kurzem Woche ist die Website jetzt auch in Deutschland online. Jetzt kam über Noel Klein-Reesink ein Stöckchenwurf von Netcycler zu mir. Angenommen! Hier kurz zum Verständnis: „Ein Stöckchenwurf ist eine Blog-Veranstaltung, bei der ein bestimmtes Thema durch ein Blog auf den Weg geschickt wird und ausgewählte Blogger dazu eingeladen werden, einen Artikel zum Thema in ihrem eigenen Blog zu veröffentlichen. Das Stöckchen wird dann an zwei weitere Blogger ihrer Wahl geworfen. Am Ende des Beitrags sollte eine Liste aller Blogs zu finden sein, die am Stöckchenwurf teilgenommen haben.“

9 Kommentare zu Stöckchenwurf zum Thema Recycling von Netcycler

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.