Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Kategorie: Nachhaltigkeit

Entwurf des Fortschrittsberichts zur nationalen Nachhaltigkeitsstrategie

Gestern habe ich beim Bäcker meines Vertrauens eine Postarte mit Absender der Bundesregierung gefunden. Beworben wird die Beteiligung am Entwurf des Fortschrittsberichts zu nationalen Nachhaltigkeitsstategie, der am 5. Mai 2008…

Page5 Blog Entry27 1 in

Gestern habe ich beim Bäcker meines Vertrauens eine Postarte mit Absender der Bundesregierung gefunden. Beworben wird die Beteiligung am Entwurf des Fortschrittsberichts zu nationalen Nachhaltigkeitsstategie, der am 5. Mai 2008 veröffentlicht wurde. Dieser ist unter www.dialog-nachhaltigkeit.de einsehbar. Der Bericht ist zum einen Bestandsaufnahme zur Nachhaltigkeit in Deutschland, zum anderen legt er dar, wie die Strategie konkret fortentwickelt werden soll. Der knapp 300 Seiten starke Entwurf behandelt alle relevanten gesellschaftlichen, politischen, ökonomischen und ökologischen Bereiche. Wer möchte kann sich an diesem Entwurf beteiligen, bzw. darüber diskutieren. Wie das funktioniert kann man auf der Seite www.dialog-nachhaltigkeit.de nachlesen. Die Deadline ist der 27. Juni 2008. Die eingehenden Stellungnahmen werden an die zuständigen Ministerien weitergeleitet und dort ausgewertet. Nach dieser Auswertung wird die Bundesregierung im Oktober den Fortschrittsbericht verabschieden. 

Page5 Blog Entry27 2 in

Keine Kommentare zu Entwurf des Fortschrittsberichts zur nationalen Nachhaltigkeitsstrategie

Mission Sustainability: Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit

Die Initiative Mission Sustainability ruft auch dieses Jahr wieder dazu auf Ideen und Aktionen zum Thema Nachhaltigkeit einzureichen. Mission Sustainability hat bereits 2007 erfolgreich gezeigt, wie viele Menschen sich bereits mit dem…

Mission Sustainability De1 in

Die Initiative Mission Sustainability ruft auch dieses Jahr wieder dazu auf Ideen und Aktionen zum Thema Nachhaltigkeit einzureichen. Mission Sustainability hat bereits 2007 erfolgreich gezeigt, wie viele Menschen sich bereits mit dem Thema auseinandersetzen und eigene Ideen entwickeln. Insgesamt gab es letztes Jahr über 200 Beiträge aus der ganzen Welt, aus denen die 40 besten Beiträge in einer Publikation des Rates für Nachhaltige Entwicklung veröffentlicht wurden. Die Initiative hat 2007 drei Gewinner auserkoren und sucht aus dieses Jahr wieder die besten Ideen. Mitmachen kann jeder, der Ideen zu einer nachhaltigen Entwicklung in den Bereichen Bildung, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Wirtschaft oder Umwelt beitragen möchte. Der Einsendeschluss ist der 15. September 2008. Die besten Projekte werden auf der Jahreskonferenz des Rates am 17. November 2008 in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Des Weiteren ist, wie auch letztes Jahr, eine Buchpublikation mit den besten Beiträgen geplant. 

Gefunden bei Det Mueller

 

Keine Kommentare zu Mission Sustainability: Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit

Der Klima-Lügendetektor

  Beim Klima-Lügendetektor geht es um Greenwashing, „eine PR-Methode, die einige Unternehmen nutzen, um in der Öffentlichkeit ein umweltfreundliches und verantwortungsvolles Image zu erzeugen. Quelle: Wikipedia  Journalisten des Greenpeace-Magazins (dem größten deutschen Umweltmagazin) und vonwir-klimaretter.de (einem…

 

Klima-luegendetektor in
Beim Klima-Lügendetektor geht es um Greenwashing, „eine PR-Methode, die einige Unternehmen nutzen, um in der Öffentlichkeit ein umweltfreundliches und verantwortungsvolles Image zu erzeugen. Quelle: Wikipedia 

Journalisten des Greenpeace-Magazins (dem größten deutschen Umweltmagazin) und vonwir-klimaretter.de (einem unabhängigen Internetportal zum Klimaschutz) recherchieren fragwürdige Werbekampagnen, Presseerklärungen, Politikerreden sowie Lobbyisten-Statements und nehmen diese unter die Lupe. Denn seitdem nun fast jedes Unternehmen den Klimaschutz als Thema besetzt werden oftmals Informationen verdreht und Grünfärberei betrieben. Der Klima-Lügendetektor ist eine informative Seite, die dazu beiträgt, die Klimaschutz-Versprechen mit der Wirklichkeit zu vergleichen. Lesern können auch selbst Hinweise an die Redaktion schicken

Gefunden bei: Franz Alt

Keine Kommentare zu Der Klima-Lügendetektor

Das Utopia-Poster: Think global – eat local

Utopia hält in der Rubrik Ratgeber ein neues Poster zum Download bereit auf dem man sehen kann welches Obst und Gemüse zu welcher Jahreszeit in der Region wächst. Befolgt man diese Ratschläge, so…

Page5 Blog Entry22 1 in

Utopia hält in der Rubrik Ratgeber ein neues Poster zum Download bereit auf dem man sehen kann welches Obst und Gemüse zu welcher Jahreszeit in der Region wächst. Befolgt man diese Ratschläge, so kann man durchaus dazu beitragen, dass weniger Umweltschäden durch Transport und Lagerung entstehen. Im Grunde ist es doch auch viel spannender wenn man nicht das ganze Jahr alles überall bekommt. Ganz abgesehen von der Geschmacksintensität vieler Lebensmittel, die wirklich zu wünschen übrig lässt wenn diese in Gewächshäusern angebaut werden und erst während des Transports reifen können. Das PDF des Saisonkalenders zum ausdrucken und aufhängen gibt´s hier.

Keine Kommentare zu Das Utopia-Poster: Think global – eat local

KarmaKonsum GreenCamp

Am 31. Mai 2008 veranstaltet karmakonsum.de, eines der führenden Medien der sich formierenden und vernetzenden LOHAS-Szene, das zweite KarmaKonsum GreenCamp, im Stile eines Barcamps. Bisher haben bereits 42 Referenten ihre…

01 Greencamp Animation in

Am 31. Mai 2008 veranstaltet karmakonsum.de, eines der führenden Medien der sich formierenden und vernetzenden LOHAS-Szene, das zweite KarmaKonsum GreenCamp, im Stile eines Barcamps. Bisher haben bereits 42 Referenten ihre Vorschläge für Workshop eingereicht. Aus diesen eingereichten Vorschlägen der Referenten kann, nach der Anmeldung zum GreenCamp, eine Auswahl von 20 Vorträgen getroffen werden, da die Anzahl auf insgesamt 20 limitiert ist. Ich bin gespannt auf die Veranstaltung Ende Mai und hoffe, dass sich viele Teilnehmer dort einfinden werden. Bilder und Videos der letzten Veranstaltung gibt es hier.

Keine Kommentare zu KarmaKonsum GreenCamp

Bitte 10.000 Mal wechseln!

Das bereits beschriebene Internetportal für strategischen Konsum und nachhaltigen Lebensstil Utopia hat sich zum Ziel gesetzt 10.000 Stromkunden zu Ökostrom-Anbietern zu bringen. Den Stromanbieter zu wechseln ist so einfach wie eine Buchbestellung…

Utopia in

Das bereits beschriebene Internetportal für strategischen Konsum und nachhaltigen Lebensstil Utopia hat sich zum Ziel gesetzt 10.000 Stromkunden zu Ökostrom-Anbietern zu bringen. Den Stromanbieter zu wechseln ist so einfach wie eine Buchbestellung bei Amazon. Der erste Schritt geht bitte hier entlang!

Keine Kommentare zu Bitte 10.000 Mal wechseln!

glore Store in München

glore, der Concept Store für ökorrekte Mode eröffnet eine Filiale in München. glore steht für globally responsible fashion und zeigt, dass zeitgemäße und hochwertige Mode mit einem sozial- und umweltbewusstem…

Glore in

glore, der Concept Store für ökorrekte Mode eröffnet eine Filiale in München. glore steht für globally responsible fashion und zeigt, dass zeitgemäße und hochwertige Mode mit einem sozial- und umweltbewusstem Lebensstil vereinbar sind. Neben den Stores in Nürnberg und München kann auch online bei glore eingekauft werden. Neben glore living gibt es demnächst auch noch glore baby

Keine Kommentare zu glore Store in München

Bransparent

Bransparent ist ein Informations- und Shoppingportal für Konsumenten, die beim Kauf Wert auf die soziale und ökologische Herkunft ihrer Produkte legen. Mit dieser Website werden nachweislich umweltbewussten und sozialverantwortlichen Textilfirmen die…

Bransparent in

Bransparent ist ein Informations- und Shoppingportal für Konsumenten, die beim Kauf Wert auf die soziale und ökologische Herkunft ihrer Produkte legen. Mit dieser Website werden nachweislich umweltbewussten und sozialverantwortlichen Textilfirmen die Möglichkeit gegeben, sich zu präsentieren und ihre Produkte anzubieten. 

Für Verbraucher ist es schwierig nachzuvollziehen, welche Produkte wirklich umwelt- und sozialfreundlich hergestellt werden. Die Vielzahl an Siegeln von Internationalen Organisationen, Verbänden und Textilunternehmen ist dabei nur selten eine hilfreiche Orientierung. Bransparent will es Verbrauchern einfacher machen, eine verantwortungsvolle Kaufentscheidung zu treffen.

Keine Kommentare zu Bransparent

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.