Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Kategorie: Nachhaltigkeit

Online-Magazin Dialogus mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit in aktueller Ausgabe

Leseempfehlung: Das 2008 gegründete Online-Magazin Dialogus befasst sich im August mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit.

Dialogus in

Leseempfehlung: Das 2008 gegründete Online-Magazin Dialogus befasst sich im August mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit.

Keine Kommentare zu Online-Magazin Dialogus mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit in aktueller Ausgabe

Future Friends: Durch nachhaltiges Verhalten Punkte kassieren

„Mit kleinen Schritten Großes bewirken und dabei noch persönlich profitieren“ lautet das Motto der neuen Jugendaktion „Future Friends“ mit einem eigenen Payback-System. Initiiert wird das Projekt, das sich noch in…

Future Friends in

„Mit kleinen Schritten Großes bewirken und dabei noch persönlich profitieren“ lautet das Motto der neuen Jugendaktion „Future Friends“ mit einem eigenen Payback-System. Initiiert wird das Projekt, das sich noch in der Aufbauphase befindet, von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, dem deutschen Jugendherbergswerk, Viabono und dem transfer e.V.

Jugendliche zw. 10 und 19 Jahren können durch bestimmte Aktionen Punkte auf ihrem Nachhaltigkeitskonto sammeln und sich Prämien auszahlen lassen. Der Nachweis erfolgt über Kurzbeschreibungen, Fotos bzw. Videoclips. Die Idee hinter dieser Aktion besteht darin, dass Jugendliche bereits im frühen Alter für die Themen Klima- und Naturschutz sowie soziale Verantwortung und Gesundheit sensibilisiert werden sollen.

Via Fundsachen von nachhaltigBeobachtet

Keine Kommentare zu Future Friends: Durch nachhaltiges Verhalten Punkte kassieren

Prix Pictet: Wettbewerb zu Fotografie und Nachhaltigkeit

Beim „Prix Pictet“ dreht sich alles um Fotografie und Nachhaltigkeit. Es ist der erste Wettbewerb dieser Art. Das diesjährige Thema des von Pictet & Cie sowie der Financial Times gesponserten Wettbewerbs…

Prix Pictet in

Beim „Prix Pictet“ dreht sich alles um Fotografie und Nachhaltigkeit. Es ist der erste Wettbewerb dieser Art. Das diesjährige Thema des von Pictet & Cie sowie der Financial Times gesponserten Wettbewerbs ist Wasser. 18 renommierte Fotografen versuchen ihre Bilder zum Thema Nachhaltigkeit durch das Medium Fotografie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Hier geht es zur den teilweise sehr beeindruckenden Bildern der einzelnen Fotografen. Weitere Infos zum Wettbewerb auf der Webseite des Prix Pictet.

Via Inhabitat

1 Kommentar zu Prix Pictet: Wettbewerb zu Fotografie und Nachhaltigkeit

Aus für IVY World

Hubert Burda Media teilte gestern in einer Pressemitteilung mit, dass das Öko-Lifestyle Magazin IVY World trotz guter Medienresonanz momentan weder in Print noch Online eine wirtschaftliche Perspektive bietet. Nach den beiden regionalen Testphasen der…

 in

Hubert Burda Media teilte gestern in einer Pressemitteilung mit, dass das Öko-Lifestyle Magazin IVY World trotz guter Medienresonanz momentan weder in Print noch Online eine wirtschaftliche Perspektive bietet. Nach den beiden regionalen Testphasen der Printausgabe in diesem Jahr wurde auch das Online-Angebot direkt vom Netz genommen und ist momentan nicht mehr erreichbar. Gestartet wurde die Online-Variante von IVY World erst im November 2007. Burda wollte sich mit IVY World die Zielgruppe der Lohas erschließen und vom Wachstumsmarkt profitieren. Bleibt abzuwarten wer den nächsten Versuch unternehmen wird. Gemunkelt wurde ja schon, dass es einen Titel geben könnte, der aus einer Kooperation von Utopia und Gruner + Jahr entsteht.

Nachtrag: Auf vitalgenuss gibt es ein Fazit zu Ivy World zu lesen. Und erfreulicherweise werden die bisher erschienenen Artikel von Fred Grimms Blog „Fred kauft ein“, der auf IVY World erschienen war, dort archiviert.

Keine Kommentare zu Aus für IVY World

Neue Reihe: Nachhaltige Unternehmen und Organisationen aus Freiburg

  Warum in die Ferne schweifen wenn das Gute so nahe liegt? Getreu diesem Motto werde ich in den kommenden Wochen Freiburger Unternehmen und Organisationen vorstellen, die nachhaltige Produkte oder…

  in

Warum in die Ferne schweifen wenn das Gute so nahe liegt? Getreu diesem Motto werde ich in den kommenden Wochen Freiburger Unternehmen und Organisationen vorstellen, die nachhaltige Produkte oder Leistungen anbieten. Eine Liste mit einigen Unternehmen ist bereits zusammengestellt. Wer noch einen Geheimtipp hat kann mir diesen gerne zukommen lassen.

3 Kommentare zu Neue Reihe: Nachhaltige Unternehmen und Organisationen aus Freiburg

Online-Umfrage der Firma Lebensbaum

Die Firma Lebensbaum hat eine Online-Umfrage zur eigenen Markenanalyse gestartet. Unter allen Teilnehmern verlost Lebensbaum drei Genusspakete im Wert von 20 Euro. Zum Fragebogen geht es direkt hier. Via karmakonsum

893 5 Lebensbaum in

Die Firma Lebensbaum hat eine Online-Umfrage zur eigenen Markenanalyse gestartet. Unter allen Teilnehmern verlost Lebensbaum drei Genusspakete im Wert von 20 Euro. Zum Fragebogen geht es direkt hier.

Via karmakonsum

Keine Kommentare zu Online-Umfrage der Firma Lebensbaum

Aktuelles GEO-Heft: Teil 2 von „Wer sind die Amerikaner?“

Der zweite Teil der GEO-Reihe „Wer sind die Amerikaner?“ beschäftigt sich mit Kaliforniens grüner Wende. Auf 16 Seiten wird über grüne Idealisten, Unternehmer und Politiker berichtet. Aus dem Heft: „Ein…

 in Der zweite Teil der GEO-Reihe „Wer sind die Amerikaner?“ beschäftigt sich mit Kaliforniens grüner Wende. Auf 16 Seiten wird über grüne Idealisten, Unternehmer und Politiker berichtet. Aus dem Heft: „Ein Volk von Klimavergiftern: Die USA können von ihrer Sucht nach Energieverschwendung nicht lassen. Oder doch? Der Bundesstaat Kalifornien probt die Energiewende der weltgrößten Volkswirtschaft. Mit fröhlichem Optimismus suchen Forscher, Investoren und Politiker Antworten auf die Frage: Können wir die Klimaerwärmung abwenden – und trotzdem gut leben?“

Keine Kommentare zu Aktuelles GEO-Heft: Teil 2 von „Wer sind die Amerikaner?“

Socialcamp – Der Film

Für alle die (wie ich leider auch) das Socialcamp in Berlin nicht besuchen konnten, gibt es hier eine kleine Dokumentation. [pro-player width=’530′ height=’350′ type=’video‘]http://vimeo.com/1281684[/pro-player]

Für alle die (wie ich leider auch) das Socialcamp in Berlin nicht besuchen konnten, gibt es hier eine kleine Dokumentation.

[pro-player width=’530′ height=’350′ type=’video‘]http://vimeo.com/1281684[/pro-player]

Keine Kommentare zu Socialcamp – Der Film

netzwirken: challenge for change!

  Seit kurzem ist die erste Phase von netzwirken erfolgreich an den Start gegangen.  netzwirken bietet ökosozialen Projekten und Organisationen eine Plattform sich vorzustellen und Unternehmen sowie die Öffentlichkeit auf sich aufmerksam zu…

 

Bild-3 in

Seit kurzem ist die erste Phase von netzwirken erfolgreich an den Start gegangen. 

netzwirken bietet ökosozialen Projekten und Organisationen eine Plattform sich vorzustellen und Unternehmen sowie die Öffentlichkeit auf sich aufmerksam zu machen.

Das besondere an netzwirken besteht darin, dass es demnächst Challenges geben wird, bei denen zwei Projekte über die Dauer eines Monats gegeneinander antreten werden.

Spendenwillige Unternehmen suchen sich aus den zuvor eingereichten Projekten zwei aus und legen die Höhe der finanziellen Unterstützung fest.

Die registrierten Netzwirker werden darüber abstimmen können in welchem Verhältnis die Gelder an die Projekte verteilt werden. Darüber hinaus können Netzwirker auch noch eigene Spendengelder hinzufügen.

Alle eingereichten Projekte werden kostenlos in einem filterbaren Projektkatalog gesammelt und vorgestellt. Unternehmen, die eine Challenge mit finanziellen Mitteln unterstützen, erhalten ein eigenes Portrait mit Blog, so dass die Besucher der Seite direkt mit den Unternehmen in Kontakt treten können. 

Neben den Challenges plant netzwirken die Etablierung eines Experten-Netzwerkes und steht für die Beratung in ökosozialen, informationstechnologischen, Marketing- und designorientierten Fragen zur Verfügung. 

Für Unternehmen bietet sich ein finanzielles Engagement neben der Möglichkeit die Aktion über die eigenen Kanäle zu kommunizieren deshalb an, weil die Projekte der Challenge zusätzlich dafür sorgen werden ihre Unterstützer zu aktivieren und mit ihnen einen regen Austausch zu führen.

Wer Netzwirker werden will kann seine E-Mail-Adresse bei netzwirken eintragen. Sobald die erste Challenge startet (voraussichtlich im August) wird man sich registrieren können.

Keine Kommentare zu netzwirken: challenge for change!

Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Anmeldefrist bis zum 15. Juli 2008 verlängert

Die Frist für die Anmeldung beim „Deutschen Nachhaltigkeitspreis“ wurde bis zum 15. Juli 2008 verlängert.  „Teilnehmen können alle Unternehmen, die in Deutschland Produkte und Dienstleistungen anbieten – als Einheit oder…

Bild-11 in Die Frist für die Anmeldung beim „Deutschen Nachhaltigkeitspreis“ wurde bis zum 15. Juli 2008 verlängert. 

„Teilnehmen können alle Unternehmen, die in Deutschland Produkte und Dienstleistungen anbieten – als Einheit oder mit einzelnen Geschäftsbereichen, die die vollständige Wertschöpfung eines Produktes oder einer Dienstleistung verantworten. Kleine und mittelständische Unternehmen sind als Teilnehmer ebenso willkommen wie Konzerne oder Konzernteile. Die Kategorie „nachhaltigste Marke“ bezieht sich 2008 nur auf Unternehmensmarken.“ 

Die Sieger des Wettbewerbs werden am 5.12.2008 im Rahmen des Symposiums zum „Deutschen Nachhaltigkeitspreis“ bekannt gegeben und empfangen am gleichen Abend ihre Auszeichnungen.

Jedes teilnehmende Unternehmen erhält eine individuelle Benchmarkstudie. Sie beinhaltet die Auswertung des individuellen Nachhaltigkeitsstatus entlang der Wertschöpfungskette und konkrete Best Practices aus anderen Unternehmen.“

Hier geht es direkt zur Teilnahme.

Keine Kommentare zu Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Anmeldefrist bis zum 15. Juli 2008 verlängert

Gutes Klima für gute Musik: Jetzt abstimmen!

„Gutes Klima für gute Musik“ ist der Titel des Klimasong-Wettbewerbs der Kampagne „Klima sucht Schutz„. Dahinter steckt die gemeinnützige co2online GmbH. Gemeinsam mit einem Musik-Expertenrat hat die Kampagne sechs Bands ausgesucht,…

Gutesklima 186x103 Uni in Gutes Klima für gute Musik“ ist der Titel des Klimasong-Wettbewerbs der Kampagne „Klima sucht Schutz„. Dahinter steckt die gemeinnützige co2online GmbH. Gemeinsam mit einem Musik-Expertenrat hat die Kampagne sechs Bands ausgesucht, die einen Klimasong komponiert bzw. einen passenden Song zur Verfügung gestellt haben. Ab jetzt darf hier abgestimmt werden. Der Klima-Song mit den meisten Stimmen wird der offizielle Song der Klimaschutzkampagne. Am 2. August wird die Band mit den meisten Stimmen neben den fünf anderen Bands und weiteren Musikern live auf dem Monkey-Island-Festival in Berlin performen.

Gesehen bei ecochoice

Keine Kommentare zu Gutes Klima für gute Musik: Jetzt abstimmen!

Umgetauft und frisch gestrichen: Konsumguerilla.net ist jetzt MyEco.de

Sjörn Plitzko hat seinen Blog „konsumguerilla.net“ in MyEco.de umgetauft. Neben einem frischem und aufgeräumtem Layout fiel die Wahl auf einen leichter zu merkenden Namen (wobei ich Konsumguerilla im Grunde nicht…

Sjörn Plitzko hat seinen Blog „konsumguerilla.net“ in MyEco.de umgetauft. Neben einem frischem und aufgeräumtem Layout fiel die Wahl auf einen leichter zu merkenden Namen (wobei ich Konsumguerilla im Grunde nicht zu kompliziert fand). Im gleichen Zusammenhang neu ist übrigens auch deinRap.com – Rap On Demand.

Keine Kommentare zu Umgetauft und frisch gestrichen: Konsumguerilla.net ist jetzt MyEco.de

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.