Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Kategorie: Nachhaltige Unternehmen

Code4Green: Erster Sustainability Hackathon des BMU

Code4Green nennt sich der erste Sustainability Hackathon des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit. 24 Stunden lang haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, gemeinsam im…

Code4Green nennt sich der erste Sustainability Hackathon des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit. 24 Stunden lang haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, gemeinsam im Team Prototypen für digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln. Dazu werden öffentliche und nichtöffentliche Umweltdaten sowie Daten aus der Wirtschaft zur Verfügung, gestellt mit denen innovative Lösungen entwickelt werden können. Unterstützt wird während des gesamten Hackathons von einem Experten- und Expertinnenteam, das bei der Entwicklung der Ideen zur Seite steht.

Keine Kommentare zu Code4Green: Erster Sustainability Hackathon des BMU

Nachhaltigkeitspreise und Awards in Deutschland – eine aktuelle Übersicht

Ich habe eine Liste mit den wichtigsten Nachhaltigkeitspreisen und Awards in Deutschland erstellt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und stets erweiterbar findet Ihr sie nachstehend in alpahbetischer Reihenfolge. Wenn ein wichtiger…

Ich habe eine Liste mit den wichtigsten Nachhaltigkeitspreisen und Awards in Deutschland erstellt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und stets erweiterbar findet Ihr sie nachstehend in alpahbetischer Reihenfolge. Wenn ein wichtiger Award fehlt, hintrlasst einfach einen Kommentar, ich ergänze die Liste dann. Bewusst nicht aufgeführt habe ich Awards, die nur einmal stattgefunden haben oder solche, die es nicht mehr gibt.

Keine Kommentare zu Nachhaltigkeitspreise und Awards in Deutschland – eine aktuelle Übersicht

Bits & Bäume: Die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Ich habe bereits im Rahmen dieses Artikels darauf hingewiesen, dass am 17. bis 18. November 2018 in Berlin das erste Mal die Konferenz Bits & Bäume an der TU Berlin…

Ich habe bereits im Rahmen dieses Artikels darauf hingewiesen, dass am 17. bis 18. November 2018 in Berlin das erste Mal die Konferenz Bits & Bäume an der TU Berlin stattfindet. Nun gibt es ein paar mehr Infos und auch einen Call for Participation. Die Konferenz Bits & Bäume bietet ein Forum, um Schnittstellen zwischen Nachhaltigkeitsthemen und einer umsichtigen Digitalisierung herauszuarbeiten, visionäre Lösungen zu finden und gemeinsame Aktionen zu planen. Bits & Bäume möchte darüber hinaus politisieren und den Auftakt geben für eine gemeinsame Position zu einer nachhaltigen Digitalisierung und wider demokratiefeindliche Trends. Die thematischen Schwerpunkte der ersten Konferenz: Die materielle Basis der Digitalisierung, Alternatives Wirtschaften, Umwelt- und Netzpolitik, Digitale Infrastrukturen und Grundsatzfragen.

1 Kommentar zu Bits & Bäume: Die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Es begegnet einem endlich mehr und mehr: Das Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ende letzten Jahres habe ich über Crowdpublishing das lesenswerte Buch „Smarte grüne Welt?“ unterstützt, es ist eines der…

Es begegnet einem endlich mehr und mehr: Das Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ende letzten Jahres habe ich über Crowdpublishing das lesenswerte Buch „Smarte grüne Welt?“ unterstützt, es ist eines der ersten deutschen Bücher zu diesem Thema. Inzwischen mehren sich die Forschungsvorhaben, politischen Planungen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Die Wichtigkeit dieses Themas ist vielen vielleicht noch nicht bewusst. Die Digitalisierung an sich führt nicht automatisch zu mehr Nachhaltigkeit. Der Rebound-Effekt endet schlimmstenfalls in einer digitalen Wachstumsökonomie. Neben Effizienz ist Suffizienz das Wort der Stunde. Digitalisierung kann ein Weg zu mehr Nachhaltigkeit sein, aber nur wenn die Weichen richtig gestellt werden.

1 Kommentar zu Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Grünhof – Inkubator und Heimat für die Nachhaltigkeitszene in Freiburg

Der Grünhof in Freiburg ist grundsätzlich erstmal keine neue Adresse. Einst hat ihn der Onkel eines sehr guten Freundes von mir als Gaststätte betrieben und dann Jahre später zwei Freunde…

Der Grünhof in Freiburg ist grundsätzlich erstmal keine neue Adresse. Einst hat ihn der Onkel eines sehr guten Freundes von mir als Gaststätte betrieben und dann Jahre später zwei Freunde von mir erfolgreich als Restaurant. Nach meinem Umzug nach Berlin bezog dann die Grünhof GmbH die Räumlichkeiten. Seitdem ist viel passiert und der Grünhof hat sich zu einer festen Institution in Freiburg entwickelt.

Keine Kommentare zu Grünhof – Inkubator und Heimat für die Nachhaltigkeitszene in Freiburg

ZOMBIE DESIGN – Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben

Zombie Design ist das Buch über „Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben“ von Carsten Buck. Mit seinem ersten Buch betritt der Hamburger Designer vermintes Gelände. Zwischen dem…

Zombie Design ist das Buch über „Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben“ von Carsten Buck. Mit seinem ersten Buch betritt der Hamburger Designer vermintes Gelände. Zwischen dem radikalen Konsumverzicht, wie ihn die Vertreter der Postwachstumsideologie fordern, und dem besinnungslosen Konsumrausch unserer Zeit sucht er nach einem neuen, dritten Weg. In »Zombie Design« entwirft Carsten Buck die Strukturen einer designgetriebenen Wirtschaftsordnung, die sich an den Bedürfnissen der Menschen und der Umwelt gleichermaßen orientiert.

1 Kommentar zu ZOMBIE DESIGN – Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben

Langenburg Forum 2017: Transformation von Megastädten

Am 8. und 9. Juni war ich zu Gast beim Langenburg Forum im Schloss Langenburg, einem Treffen von 120 internationalen Experten, Unternehmern, Wisschenschaftlern, Politikern, Stadtplanern und Vertretern der Zivilgesellschaft. Das…

Am 8. und 9. Juni war ich zu Gast beim Langenburg Forum im Schloss Langenburg, einem Treffen von 120 internationalen Experten, Unternehmern, Wisschenschaftlern, Politikern, Stadtplanern und Vertretern der Zivilgesellschaft. Das Thema der zweitägigen Konferenz: Transforming Megacities – Wie kann Digitalisierung dazu beitragen, eine nachhaltige Umgebung für 9 Mrd. Menschen zu schaffen. Der Rahmen war zugegebenermaßen besonders: Das ländlich wunderschön gelegene Langenburg mit seinem Schloss liegt nicht gerade im Zentrum einer großen Metropole und dennoch wurden hier die brennendsten Themen bei der nachhaltigen Um- und Neugestaltung von Megacities behandelt. Erster Keynote-Sprecher war niemand geringerer als Kofi Annan, der in einer eindrücklichen Rede die globalen Herausforderungen von Megacities beschrieb – aus ökologischer, sozialer und ökonomischer Sicht gesehen.

Keine Kommentare zu Langenburg Forum 2017: Transformation von Megastädten

Green Touring Guide

Frisch erschienen und als kostenloser Download erhältlich ist der Green Touring Guide (PDF, ca. 5,6 MB)  – ein umfassender Leitfaden und das erste zusammenhängende Werk zum Thema Nachhaltigkeit im Tournee-Geschäft….

Frisch erschienen und als kostenloser Download erhältlich ist der Green Touring Guide (PDF, ca. 5,6 MB)  – ein umfassender Leitfaden und das erste zusammenhängende Werk zum Thema Nachhaltigkeit im Tournee-Geschäft. Veröffentlicht wurde der Guide von der Pop Akademie Baden-Württemberg gemeinsam mit den Partnern Green Music Initiative und kollektif. Der 53 Seiten umfassende Leitfaden richtet sich an Veranstalter, Venues, Tour- und Künstlermanager, Booking-Agenturen und die Musiker selbst. Für große und kleine Tourneen sollen Möglichkeiten und Tools aufgezeigt werden, mit denen der CO2-Fußabdruck verringert werden kann. Wer einen schnellen Überblick braucht, dem sei die dazugehörige Website und die dortige Übersicht „30 Ways To Green Your Tour“ empfohlen.

1 Kommentar zu Green Touring Guide

Plug me in – Wiebe Wakker reist ohne Geld im Elektroauto nach Australien

Wiebe Wakker reist mit einem Elektroauto von den Niederlanden nach Australien. Ohne Geld. Der Name seines Projektes: Plug me in. Nur mit Hilfe ihm bisher unbekannter Menschen schafft er es…

Wiebe Wakker reist mit einem Elektroauto von den Niederlanden nach Australien. Ohne Geld. Der Name seines Projektes: Plug me in. Nur mit Hilfe ihm bisher unbekannter Menschen schafft er es Strom zu tanken und einen Schlafplatz zu finden. Über eine Karte auf seiner Website kann man die entsprechenden Angebote eintragen, woraufhin sich Wiebe dann zurückmeldet. Essen und trinken darf dabei genauso wenig fehlen wie der Besuch spannender Initaitiven und Unternehmen. Denn das Ziel seiner Reise ist nicht nur Australien sondern auch eine Dokumentation über das Thema Nachhaltigkeit. Aber schon auf seiner Reise berichtet Wiebe fast täglich über die Orte, die er besucht. Dokumentiert wird dies über die sozialen Netzwerke (links unten) sowie Videos und Blog-Beiträge.

Keine Kommentare zu Plug me in – Wiebe Wakker reist ohne Geld im Elektroauto nach Australien

POC21 Video-Doku – Proof Of Concept: 100 Geeks, 5 Weeks, 1 Future

Ich hatte bereits im April 2015 hier über POC21 geschrieben. Jetzt ist die Video-Dokumentation bei Vimeo verfügbar und ich empfehle Euch: Schaut sie Euch an! Ihr wisst noch nicht, was…

Ich hatte bereits im April 2015 hier über POC21 geschrieben. Jetzt ist die Video-Dokumentation bei Vimeo verfügbar und ich empfehle Euch: Schaut sie Euch an! Ihr wisst noch nicht, was POC21 ist? „POC21 is an international innovation community, that started as an innovation camp. The camp brought together 100+ makers, designers, engineers, scientists and geeks. Late summer 2015, we have joined forces in a stunning french castle to prototype the fossil free, zero waste society. Our ultimate goal was to overcome the destructive consumer culture and make open-source, sustainable products the new normal. Over the course of 5 weeks we developed 12 sustainable lifestyle technologies and built an international community of innovators and supporters, that continues to grow.“

Keine Kommentare zu POC21 Video-Doku – Proof Of Concept: 100 Geeks, 5 Weeks, 1 Future

Next Economy Award

Dieses Jahr ruft die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis zusammen mit dem Bundeswirtschaftsministerium und dem DIHK die erste nationale Auszeichnung für nachhaltigkeitsorientierte Gründer ins Leben. Der Next Economy Award prämiert Startups, die…

Dieses Jahr ruft die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis zusammen mit dem Bundeswirtschaftsministerium und dem DIHK die erste nationale Auszeichnung für nachhaltigkeitsorientierte Gründer ins Leben. Der Next Economy Award prämiert Startups, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen. Er soll grünen Gründern Rückenwind verschaffen und Startups fördern, deren innovative Geschäftsmodelle soziale und ökologische Verbesserungen anstreben. Die Teilnahme ist noch bis zum 31. Juli 2015 möglich…

Keine Kommentare zu Next Economy Award

Velogista – Faire und ökologische Logistik-Genossenschaft

Seit Mitte des Jahres bin ich selbst Besitzer eines Lastenrads (ein Bullitt von Larry vs Harry aus Kopenhagen). Im Nachhinein betrachtet war es eine der besten Investitionen überhaupt. In Berlin…

Velogista Logo-300x300 in Seit Mitte des Jahres bin ich selbst Besitzer eines Lastenrads (ein Bullitt von Larry vs Harry aus Kopenhagen). Im Nachhinein betrachtet war es eine der besten Investitionen überhaupt. In Berlin hat vor kurzem Velogista den Betrieb aufgenommen. Das Kernangebot von Velogista sind Gewerbetransporte mit Elektro-Lastenrädern. Die Transporte sind umweltfreundlich und zuverlässig. Als Genossenschaft fühlen sie sich zudem sozialen und ökologischen Werten verpflichtet. Laut Auskunft von Velogista entfallen rund 50% des täglichen Autoverkehrs in Berlin auf den „innerstädtischen Wirtschaftsverkehr“. Die Folge: Verstopfte Straßen und unnötige Emissionen, die Mensch und Umwelt belasten. Velogista kann den Großteil konventioneller Lieferfahrzeuge durch Elektro-Lastenräder ersetzen.

1 Kommentar zu Velogista – Faire und ökologische Logistik-Genossenschaft

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.