Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Kategorie: Nachhaltige Unternehmen

TEIKEI Coffee – Solidarisch gehandelter und gesegelter Kaffee

Ich liebe Kaffee. Und damit bin ich nicht allein. Kaffee ist immer noch das Lieblingsgetränk der Deutschen. 2005 habe ich meine Diplomarbeit über Kaffee geschrieben (Kaffa-Kaffee) und seitdem interssiert mich…

Ich liebe Kaffee. Und damit bin ich nicht allein. Kaffee ist immer noch das Lieblingsgetränk der Deutschen. 2005 habe ich meine Diplomarbeit über Kaffee geschrieben (Kaffa-Kaffee) und seitdem interssiert mich das braune Gold immer noch. Doch Kaffee ist nicht gleich Kaffee – sowohl geschmacklich wie auch in Hinsicht auf den Anbau und die Röstung. Ein neuer Stern am Himmel der nachhaltigen Kaffeeproduzenten ist TEIKEI Coffee aus Freiburg. Doch was macht TEIKEI Coffee so besonders?

Keine Kommentare zu TEIKEI Coffee – Solidarisch gehandelter und gesegelter Kaffee

Reflecta Network – Die Plattform für Changemaker

Das Reflecta.Network ist eine neue Vernetzungs-, Informations- und Professionalisierungs-Plattform für diejenigen, die sich an die drängenden Fragen unserer Zeit wagen. Das Netzwerk begleitet innovative Lösungsansätze, verbindet Akteure miteinander – und…

Das Reflecta.Network ist eine neue Vernetzungs-, Informations- und Professionalisierungs-Plattform für diejenigen, die sich an die drängenden Fragen unserer Zeit wagen. Das Netzwerk begleitet innovative Lösungsansätze, verbindet Akteure miteinander – und will so den gesellschaftlichen Wandel systematisch vorantreiben. Optisch ansprechend gestaltet, übersichtlich und gut zu bedienen, freue ich mich über diese neue Plattform, auf der sich bereits jetzt schon spannende Köpfe versammelt haben. Klickt Euch durch die Projekte oder Changemaker.

Keine Kommentare zu Reflecta Network – Die Plattform für Changemaker

WEtell – Klimapositiver, datensparsamer, fairer und transparenter Mobilfunk

Sie haben sich auf den Weg gemacht den Mobilfunkmarkt aufzumischen. Die drei Freiburger GründerInnen Alma, Andreas und Nico wollen mit WEtell  den ersten öko-sozialen Anbieter in diesem Bereich auf die Beine…

Sie haben sich auf den Weg gemacht den Mobilfunkmarkt aufzumischen. Die drei Freiburger GründerInnen Alma, Andreas und Nico wollen mit WEtell  den ersten öko-sozialen Anbieter in diesem Bereich auf die Beine stellen. Dabei denken sie Mobilfunk neu: 100% erneuerbare Energien, maximaler Datenschutz, Fairness und Transparenz. WEtell will diese Werte konsequent umsetzen und durch unternehmerischen Erfolg zeigen, dass nachhaltiges Wirtschaften zum Nutzen der Gesellschaft und ohne Schäden für nachfolgende Generationen möglich ist.

Keine Kommentare zu WEtell – Klimapositiver, datensparsamer, fairer und transparenter Mobilfunk

Seventeen Goals – Ein Magazin zu den SDGs

Regelmäßige ZEIT-Leser haben es vermutlich schon in der Hand gehabt, das neue Seventeen Goals Magazin, das kürzlich der ZEIT beigelegen hat. Ein Beitrag, um die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele bekannter zu machen. Gestartet…

Regelmäßige ZEIT-Leser haben es vermutlich schon in der Hand gehabt, das neue Seventeen Goals Magazin, das kürzlich der ZEIT beigelegen hat. Ein Beitrag, um die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele bekannter zu machen. Gestartet wurde das Magazin von Andreas Kruk und Iris Rodriguez, die damit das Ziel verfolgen positive Erfolgsbeispiele zu zeigen und sie in den globalen Zusammenhang der 17 Nachhaltigkeitsziele zu setzen. Digital blättern könnt Ihr das Magazin im Nachhinein auf dieser Seite.

Keine Kommentare zu Seventeen Goals – Ein Magazin zu den SDGs

Der Smart Green Tower in Freiburg entsteht

Derzeit wird in Freiburg im Breisgau der Smart Green Tower von der Frey Gruppe gebaut. Ein Gebäude, das den Anspruch hat das intelligente und ökologische Haus der Zukunft schlechthin zu…

Derzeit wird in Freiburg im Breisgau der Smart Green Tower von der Frey Gruppe gebaut. Ein Gebäude, das den Anspruch hat das intelligente und ökologische Haus der Zukunft schlechthin zu werden. Ein derzeit weltweit wohl einmaliges Projekt, das schon jetzt über die Grenzen Deutschlands hinaus auf recht großes Interesse stößt. Das Gebäude verbraucht Energie nicht nur effizient, es erzeugt und speichert diese auch und gibt sie nach Bedarf wieder ab. Doch damit nicht genug…

Keine Kommentare zu Der Smart Green Tower in Freiburg entsteht

Code4Green: Erster Sustainability Hackathon des BMU

Code4Green nennt sich der erste Sustainability Hackathon des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit. 24 Stunden lang haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, gemeinsam im…

Code4Green nennt sich der erste Sustainability Hackathon des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit. 24 Stunden lang haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, gemeinsam im Team Prototypen für digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln. Dazu werden öffentliche und nichtöffentliche Umweltdaten sowie Daten aus der Wirtschaft zur Verfügung, gestellt mit denen innovative Lösungen entwickelt werden können. Unterstützt wird während des gesamten Hackathons von einem Experten- und Expertinnenteam, das bei der Entwicklung der Ideen zur Seite steht.

Keine Kommentare zu Code4Green: Erster Sustainability Hackathon des BMU

Nachhaltigkeitspreise und Awards in Deutschland – eine aktuelle Übersicht

Ich habe eine Liste mit den wichtigsten Nachhaltigkeitspreisen und Awards in Deutschland erstellt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und stets erweiterbar findet Ihr sie nachstehend in alpahbetischer Reihenfolge. Wenn ein wichtiger…

Ich habe eine Liste mit den wichtigsten Nachhaltigkeitspreisen und Awards in Deutschland erstellt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und stets erweiterbar findet Ihr sie nachstehend in alpahbetischer Reihenfolge. Wenn ein wichtiger Award fehlt, hintrlasst einfach einen Kommentar, ich ergänze die Liste dann. Bewusst nicht aufgeführt habe ich Awards, die nur einmal stattgefunden haben oder solche, die es nicht mehr gibt.

Keine Kommentare zu Nachhaltigkeitspreise und Awards in Deutschland – eine aktuelle Übersicht

Bits & Bäume: Die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Ich habe bereits im Rahmen dieses Artikels darauf hingewiesen, dass am 17. bis 18. November 2018 in Berlin das erste Mal die Konferenz Bits & Bäume an der TU Berlin…

Ich habe bereits im Rahmen dieses Artikels darauf hingewiesen, dass am 17. bis 18. November 2018 in Berlin das erste Mal die Konferenz Bits & Bäume an der TU Berlin stattfindet. Nun gibt es ein paar mehr Infos und auch einen Call for Participation. Die Konferenz Bits & Bäume bietet ein Forum, um Schnittstellen zwischen Nachhaltigkeitsthemen und einer umsichtigen Digitalisierung herauszuarbeiten, visionäre Lösungen zu finden und gemeinsame Aktionen zu planen. Bits & Bäume möchte darüber hinaus politisieren und den Auftakt geben für eine gemeinsame Position zu einer nachhaltigen Digitalisierung und wider demokratiefeindliche Trends. Die thematischen Schwerpunkte der ersten Konferenz: Die materielle Basis der Digitalisierung, Alternatives Wirtschaften, Umwelt- und Netzpolitik, Digitale Infrastrukturen und Grundsatzfragen.

1 Kommentar zu Bits & Bäume: Die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Es begegnet einem endlich mehr und mehr: Das Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ende letzten Jahres habe ich über Crowdpublishing das lesenswerte Buch „Smarte grüne Welt?“ unterstützt, es ist eines der…

Es begegnet einem endlich mehr und mehr: Das Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ende letzten Jahres habe ich über Crowdpublishing das lesenswerte Buch „Smarte grüne Welt?“ unterstützt, es ist eines der ersten deutschen Bücher zu diesem Thema. Inzwischen mehren sich die Forschungsvorhaben, politischen Planungen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Die Wichtigkeit dieses Themas ist vielen vielleicht noch nicht bewusst. Die Digitalisierung an sich führt nicht automatisch zu mehr Nachhaltigkeit. Der Rebound-Effekt endet schlimmstenfalls in einer digitalen Wachstumsökonomie. Neben Effizienz ist Suffizienz das Wort der Stunde. Digitalisierung kann ein Weg zu mehr Nachhaltigkeit sein, aber nur wenn die Weichen richtig gestellt werden.

1 Kommentar zu Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Grünhof – Inkubator und Heimat für die Nachhaltigkeitszene in Freiburg

Der Grünhof in Freiburg ist grundsätzlich erstmal keine neue Adresse. Einst hat ihn der Onkel eines sehr guten Freundes von mir als Gaststätte betrieben und dann Jahre später zwei Freunde…

Der Grünhof in Freiburg ist grundsätzlich erstmal keine neue Adresse. Einst hat ihn der Onkel eines sehr guten Freundes von mir als Gaststätte betrieben und dann Jahre später zwei Freunde von mir erfolgreich als Restaurant. Nach meinem Umzug nach Berlin bezog dann die Grünhof GmbH die Räumlichkeiten. Seitdem ist viel passiert und der Grünhof hat sich zu einer festen Institution in Freiburg entwickelt.

Keine Kommentare zu Grünhof – Inkubator und Heimat für die Nachhaltigkeitszene in Freiburg

ZOMBIE DESIGN – Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben

Zombie Design ist das Buch über „Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben“ von Carsten Buck. Mit seinem ersten Buch betritt der Hamburger Designer vermintes Gelände. Zwischen dem…

Zombie Design ist das Buch über „Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben“ von Carsten Buck. Mit seinem ersten Buch betritt der Hamburger Designer vermintes Gelände. Zwischen dem radikalen Konsumverzicht, wie ihn die Vertreter der Postwachstumsideologie fordern, und dem besinnungslosen Konsumrausch unserer Zeit sucht er nach einem neuen, dritten Weg. In »Zombie Design« entwirft Carsten Buck die Strukturen einer designgetriebenen Wirtschaftsordnung, die sich an den Bedürfnissen der Menschen und der Umwelt gleichermaßen orientiert.

1 Kommentar zu ZOMBIE DESIGN – Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben

Langenburg Forum 2017: Transformation von Megastädten

Am 8. und 9. Juni war ich zu Gast beim Langenburg Forum im Schloss Langenburg, einem Treffen von 120 internationalen Experten, Unternehmern, Wisschenschaftlern, Politikern, Stadtplanern und Vertretern der Zivilgesellschaft. Das…

Am 8. und 9. Juni war ich zu Gast beim Langenburg Forum im Schloss Langenburg, einem Treffen von 120 internationalen Experten, Unternehmern, Wisschenschaftlern, Politikern, Stadtplanern und Vertretern der Zivilgesellschaft. Das Thema der zweitägigen Konferenz: Transforming Megacities – Wie kann Digitalisierung dazu beitragen, eine nachhaltige Umgebung für 9 Mrd. Menschen zu schaffen. Der Rahmen war zugegebenermaßen besonders: Das ländlich wunderschön gelegene Langenburg mit seinem Schloss liegt nicht gerade im Zentrum einer großen Metropole und dennoch wurden hier die brennendsten Themen bei der nachhaltigen Um- und Neugestaltung von Megacities behandelt. Erster Keynote-Sprecher war niemand geringerer als Kofi Annan, der in einer eindrücklichen Rede die globalen Herausforderungen von Megacities beschrieb – aus ökologischer, sozialer und ökonomischer Sicht gesehen.

Keine Kommentare zu Langenburg Forum 2017: Transformation von Megastädten

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.