Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Kategorie: Medien

Freiburg und der Schwarzwald bei Instagram

Vor gut 8 Jahren habe ich meine Heimat Freiburg verlassen, um nach Berlin zu gehen. Jahre später merke ich immer mehr, wie wichtig mir Freiburg und der Schwarzwald sind. Auf…

Vor gut 8 Jahren habe ich meine Heimat Freiburg verlassen, um nach Berlin zu gehen. Jahre später merke ich immer mehr, wie wichtig mir Freiburg und der Schwarzwald sind. Auf Instagram folge ich daher etlichen Accounts, die mir täglich wunderbare Bilder aus der Heimat präsentieren – sei es aus der Stadt oder den Bergen. Hier eine Auswahl von Instagram-Accounts in alphabetischer Reihenfolge und ohne Wertung. Ich freue mich über weitere Tipps, hinterlasst sie gerne einfach hier als Kommentar. Mich findet Ihr bei Instagram übrigens hier: sbstnbckhs

Keine Kommentare zu Freiburg und der Schwarzwald bei Instagram

Nachhaltigkeitspreise und Awards in Deutschland – eine aktuelle Übersicht

Ich habe eine Liste mit den wichtigsten Nachhaltigkeitspreisen und Awards in Deutschland erstellt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und stets erweiterbar findet Ihr sie nachstehend in alpahbetischer Reihenfolge. Wenn ein wichtiger…

Ich habe eine Liste mit den wichtigsten Nachhaltigkeitspreisen und Awards in Deutschland erstellt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und stets erweiterbar findet Ihr sie nachstehend in alpahbetischer Reihenfolge. Wenn ein wichtiger Award fehlt, hintrlasst einfach einen Kommentar, ich ergänze die Liste dann. Bewusst nicht aufgeführt habe ich Awards, die nur einmal stattgefunden haben oder solche, die es nicht mehr gibt.

Keine Kommentare zu Nachhaltigkeitspreise und Awards in Deutschland – eine aktuelle Übersicht

Bits & Bäume: Die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Ich habe bereits im Rahmen dieses Artikels darauf hingewiesen, dass am 17. bis 18. November 2018 in Berlin das erste Mal die Konferenz Bits & Bäume an der TU Berlin…

Ich habe bereits im Rahmen dieses Artikels darauf hingewiesen, dass am 17. bis 18. November 2018 in Berlin das erste Mal die Konferenz Bits & Bäume an der TU Berlin stattfindet. Nun gibt es ein paar mehr Infos und auch einen Call for Participation. Die Konferenz Bits & Bäume bietet ein Forum, um Schnittstellen zwischen Nachhaltigkeitsthemen und einer umsichtigen Digitalisierung herauszuarbeiten, visionäre Lösungen zu finden und gemeinsame Aktionen zu planen. Bits & Bäume möchte darüber hinaus politisieren und den Auftakt geben für eine gemeinsame Position zu einer nachhaltigen Digitalisierung und wider demokratiefeindliche Trends. Die thematischen Schwerpunkte der ersten Konferenz: Die materielle Basis der Digitalisierung, Alternatives Wirtschaften, Umwelt- und Netzpolitik, Digitale Infrastrukturen und Grundsatzfragen.

1 Kommentar zu Bits & Bäume: Die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Es begegnet einem endlich mehr und mehr: Das Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ende letzten Jahres habe ich über Crowdpublishing das lesenswerte Buch „Smarte grüne Welt?“ unterstützt, es ist eines der…

Es begegnet einem endlich mehr und mehr: Das Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ende letzten Jahres habe ich über Crowdpublishing das lesenswerte Buch „Smarte grüne Welt?“ unterstützt, es ist eines der ersten deutschen Bücher zu diesem Thema. Inzwischen mehren sich die Forschungsvorhaben, politischen Planungen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Die Wichtigkeit dieses Themas ist vielen vielleicht noch nicht bewusst. Die Digitalisierung an sich führt nicht automatisch zu mehr Nachhaltigkeit. Der Rebound-Effekt endet schlimmstenfalls in einer digitalen Wachstumsökonomie. Neben Effizienz ist Suffizienz das Wort der Stunde. Digitalisierung kann ein Weg zu mehr Nachhaltigkeit sein, aber nur wenn die Weichen richtig gestellt werden.

1 Kommentar zu Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Crowdpublishing-Plattform oekom crowd

Ich bin ein großer Freund von Crowdfunding und war daher Ende letzten Jahres besonders erfreut als ich oekom crowd entdeckt habe. oekom crowd ist die Crowdpublishing-Plattform für innovative Ideen zur…

Ich bin ein großer Freund von Crowdfunding und war daher Ende letzten Jahres besonders erfreut als ich oekom crowd entdeckt habe. oekom crowd ist die Crowdpublishing-Plattform für innovative Ideen zur Nachhaltigkeit in Umwelt und Gesellschaft. Initiiert wurde sie 2017 vom oekom Verlag aus München, den einige sicherlich im Rahmen von Bücher und Zeitschriften zum Thema Nachhaltigkeit kennen. Die neue Plattform reiht sich allerdings nicht bei Kickstarter, Startnext & Co. ein sondern setzt bewusst auf Bücher. Die Crowd entscheidet welche Büher zu Themen der Nachhaltigkeit besonders interessant sind und publiziert werden sollen. Auf oekom crowd stellen AutorInnen ihre Projekte vor und LeserInnen können sie unterstützen und ermöglichen so einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Diskurs.

Keine Kommentare zu Crowdpublishing-Plattform oekom crowd

ZOMBIE DESIGN – Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben

Zombie Design ist das Buch über „Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben“ von Carsten Buck. Mit seinem ersten Buch betritt der Hamburger Designer vermintes Gelände. Zwischen dem…

Zombie Design ist das Buch über „Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben“ von Carsten Buck. Mit seinem ersten Buch betritt der Hamburger Designer vermintes Gelände. Zwischen dem radikalen Konsumverzicht, wie ihn die Vertreter der Postwachstumsideologie fordern, und dem besinnungslosen Konsumrausch unserer Zeit sucht er nach einem neuen, dritten Weg. In »Zombie Design« entwirft Carsten Buck die Strukturen einer designgetriebenen Wirtschaftsordnung, die sich an den Bedürfnissen der Menschen und der Umwelt gleichermaßen orientiert.

1 Kommentar zu ZOMBIE DESIGN – Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben

Green Touring Guide

Frisch erschienen und als kostenloser Download erhältlich ist der Green Touring Guide (PDF, ca. 5,6 MB)  – ein umfassender Leitfaden und das erste zusammenhängende Werk zum Thema Nachhaltigkeit im Tournee-Geschäft….

Frisch erschienen und als kostenloser Download erhältlich ist der Green Touring Guide (PDF, ca. 5,6 MB)  – ein umfassender Leitfaden und das erste zusammenhängende Werk zum Thema Nachhaltigkeit im Tournee-Geschäft. Veröffentlicht wurde der Guide von der Pop Akademie Baden-Württemberg gemeinsam mit den Partnern Green Music Initiative und kollektif. Der 53 Seiten umfassende Leitfaden richtet sich an Veranstalter, Venues, Tour- und Künstlermanager, Booking-Agenturen und die Musiker selbst. Für große und kleine Tourneen sollen Möglichkeiten und Tools aufgezeigt werden, mit denen der CO2-Fußabdruck verringert werden kann. Wer einen schnellen Überblick braucht, dem sei die dazugehörige Website und die dortige Übersicht „30 Ways To Green Your Tour“ empfohlen.

1 Kommentar zu Green Touring Guide

Plug me in – Wiebe Wakker reist ohne Geld im Elektroauto nach Australien

Wiebe Wakker reist mit einem Elektroauto von den Niederlanden nach Australien. Ohne Geld. Der Name seines Projektes: Plug me in. Nur mit Hilfe ihm bisher unbekannter Menschen schafft er es…

Wiebe Wakker reist mit einem Elektroauto von den Niederlanden nach Australien. Ohne Geld. Der Name seines Projektes: Plug me in. Nur mit Hilfe ihm bisher unbekannter Menschen schafft er es Strom zu tanken und einen Schlafplatz zu finden. Über eine Karte auf seiner Website kann man die entsprechenden Angebote eintragen, woraufhin sich Wiebe dann zurückmeldet. Essen und trinken darf dabei genauso wenig fehlen wie der Besuch spannender Initaitiven und Unternehmen. Denn das Ziel seiner Reise ist nicht nur Australien sondern auch eine Dokumentation über das Thema Nachhaltigkeit. Aber schon auf seiner Reise berichtet Wiebe fast täglich über die Orte, die er besucht. Dokumentiert wird dies über die sozialen Netzwerke (links unten) sowie Videos und Blog-Beiträge.

Keine Kommentare zu Plug me in – Wiebe Wakker reist ohne Geld im Elektroauto nach Australien

Zusammen ist es Klimaschutz

Im Auftrag der Agentur Fairkehr habe ich in den letzten Wochen für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gearbeitet. In Zusammenarbeit mit den Agenturen tinkerbelle und tippingpoints…

Ziek-300x155 in

Im Auftrag der Agentur Fairkehr habe ich in den letzten Wochen für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gearbeitet. In Zusammenarbeit mit den Agenturen tinkerbelle und tippingpoints ist dabei die Klimaschutz-Kampagne www.zusammen-ist-es-klimaschutz.de entstanden. Die Website präsentiert die verschiedenen Kampagnen-Elemente: Zum einen drei kurze Filmspots sowie Videos mit Bloggern, die aus ihrem bewusst umweltfreundlich gestalteten Leben erzählen. Darüber hinaus gibt es auf der Website jede Woche praktische Tipps und Hintergrundinformationen zu einem bestimmten Thema. Online-Banner und bundesweite digitale Plakate begleiten die Kampagne. Alle Videos gibt es hier:

1 Kommentar zu Zusammen ist es Klimaschutz

Taste of Heimat

Relativ frisch im Netz ist die Plattform „Taste of Heimat“, die  ein Kommunikations- und Informations-Netzwerk für Produzenten, Anbieter und Verbraucher regionaler Lebensmittel aufbauen möchte. Darüber hinaus sollen die Entwicklung nachhaltiger lokaler Strukturen…

Taste Of Heimat in Relativ frisch im Netz ist die Plattform „Taste of Heimat“, die  ein Kommunikations- und Informations-Netzwerk für Produzenten, Anbieter und Verbraucher regionaler Lebensmittel aufbauen möchte. Darüber hinaus sollen die Entwicklung nachhaltiger lokaler Strukturen gefördert sowie eine ressourcenschonende Lebensführung und gesunde Ernährung unterstützt werden. Die Plattform befindet sich noch im Aufbau und die meisten Einträge befinden sich derzeit in NRW, dem Bundesland, aus dem die Initiative stammt.

Keine Kommentare zu Taste of Heimat

Jetzt den Goldenen Windbeutel 2014 wählen

Foodwatch vergibt wieder den golenden Windbeutel für die dreisteste Werbelüge. Denn Ehrlichkeit ist leider viel zu oft Mangelware bei der Lebensmittelindustrie: Überzuckerte Frühstücksflocken werden als „Fitmacher“ beworben, stinknormale Joghurts zu…

Foodwatch Windbeutel 130x130 in Foodwatch vergibt wieder den golenden Windbeutel für die dreisteste Werbelüge. Denn Ehrlichkeit ist leider viel zu oft Mangelware bei der Lebensmittelindustrie: Überzuckerte Frühstücksflocken werden als „Fitmacher“ beworben, stinknormale Joghurts zu Gesundheitswundern aufgeblasen und Industrie-Standardware als vermeintliche „Premium“-Konfitüre vermarktet. Legale Täuschung ist bei Lebensmitteln nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Wählt jetzt die dreisteste Werbelüge des Jahres!

3 Kommentare zu Jetzt den Goldenen Windbeutel 2014 wählen

It’s a plastic world

Mann kann gar nicht oft genug auf die Problematik im Zusammenhang mit unserem Plastikkonsum und Plastikmüll hinweisen: Schaut Euch heute kurz diesen gut gemachten Film „It´s a plastic world“ an…

Bildschirmfoto-2014-07-23-um-12 00 29-300x138 in Mann kann gar nicht oft genug auf die Problematik im Zusammenhang mit unserem Plastikkonsum und Plastikmüll hinweisen: Schaut Euch heute kurz diesen gut gemachten Film „It´s a plastic world“ an und überlegt bitte jeden Tag, wie Ihr Euren Plastikverbrauch reduzieren oder komplett vermeiden könnt.

Keine Kommentare zu It’s a plastic world

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.