Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Kategorie: Marketing

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Es begegnet einem endlich mehr und mehr: Das Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ende letzten Jahres habe ich über Crowdpublishing das lesenswerte Buch „Smarte grüne Welt?“ unterstützt, es ist eines der…

Es begegnet einem endlich mehr und mehr: Das Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ende letzten Jahres habe ich über Crowdpublishing das lesenswerte Buch „Smarte grüne Welt?“ unterstützt, es ist eines der ersten deutschen Bücher zu diesem Thema. Inzwischen mehren sich die Forschungsvorhaben, politischen Planungen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Die Wichtigkeit dieses Themas ist vielen vielleicht noch nicht bewusst. Die Digitalisierung an sich führt nicht automatisch zu mehr Nachhaltigkeit. Der Rebound-Effekt endet schlimmstenfalls in einer digitalen Wachstumsökonomie. Neben Effizienz ist Suffizienz das Wort der Stunde. Digitalisierung kann ein Weg zu mehr Nachhaltigkeit sein, aber nur wenn die Weichen richtig gestellt werden.

Keine Kommentare zu Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Crowdpublishing-Plattform oekom crowd

Ich bin ein großer Freund von Crowdfunding und war daher Ende letzten Jahres besonders erfreut als ich oekom crowd entdeckt habe. oekom crowd ist die Crowdpublishing-Plattform für innovative Ideen zur…

Ich bin ein großer Freund von Crowdfunding und war daher Ende letzten Jahres besonders erfreut als ich oekom crowd entdeckt habe. oekom crowd ist die Crowdpublishing-Plattform für innovative Ideen zur Nachhaltigkeit in Umwelt und Gesellschaft. Initiiert wurde sie 2017 vom oekom Verlag aus München, den einige sicherlich im Rahmen von Bücher und Zeitschriften zum Thema Nachhaltigkeit kennen. Die neue Plattform reiht sich allerdings nicht bei Kickstarter, Startnext & Co. ein sondern setzt bewusst auf Bücher. Die Crowd entscheidet welche Büher zu Themen der Nachhaltigkeit besonders interessant sind und publiziert werden sollen. Auf oekom crowd stellen AutorInnen ihre Projekte vor und LeserInnen können sie unterstützen und ermöglichen so einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Diskurs.

Keine Kommentare zu Crowdpublishing-Plattform oekom crowd

ZOMBIE DESIGN – Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben

Zombie Design ist das Buch über „Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben“ von Carsten Buck. Mit seinem ersten Buch betritt der Hamburger Designer vermintes Gelände. Zwischen dem…

Zombie Design ist das Buch über „Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben“ von Carsten Buck. Mit seinem ersten Buch betritt der Hamburger Designer vermintes Gelände. Zwischen dem radikalen Konsumverzicht, wie ihn die Vertreter der Postwachstumsideologie fordern, und dem besinnungslosen Konsumrausch unserer Zeit sucht er nach einem neuen, dritten Weg. In »Zombie Design« entwirft Carsten Buck die Strukturen einer designgetriebenen Wirtschaftsordnung, die sich an den Bedürfnissen der Menschen und der Umwelt gleichermaßen orientiert.

1 Kommentar zu ZOMBIE DESIGN – Konsum, Ökologie und die Frage nach dem guten Leben

Green Touring Guide

Frisch erschienen und als kostenloser Download erhältlich ist der Green Touring Guide (PDF, ca. 5,6 MB)  – ein umfassender Leitfaden und das erste zusammenhängende Werk zum Thema Nachhaltigkeit im Tournee-Geschäft….

Frisch erschienen und als kostenloser Download erhältlich ist der Green Touring Guide (PDF, ca. 5,6 MB)  – ein umfassender Leitfaden und das erste zusammenhängende Werk zum Thema Nachhaltigkeit im Tournee-Geschäft. Veröffentlicht wurde der Guide von der Pop Akademie Baden-Württemberg gemeinsam mit den Partnern Green Music Initiative und kollektif. Der 53 Seiten umfassende Leitfaden richtet sich an Veranstalter, Venues, Tour- und Künstlermanager, Booking-Agenturen und die Musiker selbst. Für große und kleine Tourneen sollen Möglichkeiten und Tools aufgezeigt werden, mit denen der CO2-Fußabdruck verringert werden kann. Wer einen schnellen Überblick braucht, dem sei die dazugehörige Website und die dortige Übersicht „30 Ways To Green Your Tour“ empfohlen.

1 Kommentar zu Green Touring Guide

Next Economy Award

Dieses Jahr ruft die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis zusammen mit dem Bundeswirtschaftsministerium und dem DIHK die erste nationale Auszeichnung für nachhaltigkeitsorientierte Gründer ins Leben. Der Next Economy Award prämiert Startups, die…

Dieses Jahr ruft die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis zusammen mit dem Bundeswirtschaftsministerium und dem DIHK die erste nationale Auszeichnung für nachhaltigkeitsorientierte Gründer ins Leben. Der Next Economy Award prämiert Startups, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen. Er soll grünen Gründern Rückenwind verschaffen und Startups fördern, deren innovative Geschäftsmodelle soziale und ökologische Verbesserungen anstreben. Die Teilnahme ist noch bis zum 31. Juli 2015 möglich…

Keine Kommentare zu Next Economy Award

Kampagnen für soziale Zwecke

Auf Bored Panda gibt es eine hervorragende Zusammenstellung von sozialen Kampagnen bzw. Kampagnen für soziale Zwecke. Es geht unter anderem um Themen wie Hunger, Gewalt, Magersucht, Umweltverschmutzung, Sicherheit im Straßenverkehr,…

Bildschirmfoto-2014-06-02-um-10 51 15 in Auf Bored Panda gibt es eine hervorragende Zusammenstellung von sozialen Kampagnen bzw. Kampagnen für soziale Zwecke. Es geht unter anderem um Themen wie Hunger, Gewalt, Magersucht, Umweltverschmutzung, Sicherheit im Straßenverkehr, Frauenrecht etc. Es sind bekannte Absender wie Amnesty International und der WWF sowie eine Reihe kleinerer und bei uns noch unbekannter NGOs. Nachstehend findet Ihr eine kleine Auswahl, alle Motive dann direkt auf der Seite von Bored Panda.

Keine Kommentare zu Kampagnen für soziale Zwecke

reCampaign am 24. und 25. März 2014 in der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin

Bei der jährlich stattfindenden reCampaign diskutieren rund 300 Gäste aus NGOs, Stiftungen und Politik über Kampagnen und Kommunikation im Netz. In Keynotes, Workshops, Panels und dem Barcamp sprechen unsere Expert/innen und Teilnehmer/innen…

Logo in Bei der jährlich stattfindenden reCampaign diskutieren rund 300 Gäste aus NGOs, Stiftungen und Politik über Kampagnen und Kommunikation im Netz. In Keynotes, Workshops, Panels und dem Barcamp sprechen unsere Expert/innen und Teilnehmer/innen über Fehler und Best-Practices; Trends für morgen und Tipps für die alltägliche Online-Arbeit. Die Veranstaltung beschäftigt sich auch dieses Jahr wieder mit zahlreichen Fragen: Wie schafft man den Sprung von der analogen zur digitalen Organisation? Was bedeutet die Allgegenwärtigkeit mobiler Vernetzung für die Kampagnenarbeit von NGOs? Und wie können aus losen Netzwerken durchsetzungsfähige und dauerhafte Bewegungen entstehen?

Keine Kommentare zu reCampaign am 24. und 25. März 2014 in der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin

Phonebloks – das intelligente Smartphone-Konzept

Dieses Video macht gerade mächtig die Runde und verbreitet sich rasend schnell im Netz. Warum? Weil darin ein Konzept für ein Smartphone (von Dave Hakkens) vorgestellt wird, das anders ist…

Phonebloks-300x139 in Dieses Video macht gerade mächtig die Runde und verbreitet sich rasend schnell im Netz. Warum? Weil darin ein Konzept für ein Smartphone (von Dave Hakkens) vorgestellt wird, das anders ist als alles, was wir bisher gesehen haben. Daumen drücken, dass sich Phonebloks – a phone worth keeping – umsetzen lässt und wir endlich wegkommen von unfair und unsauber produzierten Wegwerfprodukten! Unterstützt das Projekt unbedingt auf der Thunderclap Seite! In diesem Zusammenhang sei auch noch auf das Fairphone und Murks? Nein Danke! hingewiesen.

Keine Kommentare zu Phonebloks – das intelligente Smartphone-Konzept

Leitfaden Internet für NGOs

Der Leitfaden „Internet für NGOs“ präsentiert auf mehr als 90 Seiten Tipps, Tools und Checklisten rund um das Thema Internet: Wie arbeite und kommuniziere ich online? Wie kann ich online Menschen…

Leitfaden-Internet-fuer-NGOs in Der Leitfaden „Internet für NGOs“ präsentiert auf mehr als 90 Seiten Tipps, Tools und Checklisten rund um das Thema Internet: Wie arbeite und kommuniziere ich online? Wie kann ich online Menschen für die gute Sache mobilisieren? Wie gehe ich digital-soziale Trends richtig an? Auf der Website www.ngoleitfaden.org können jetzt alle Texte nachgelesen und der Leitfaden auch als Broschüre bestellt werden. Die Macher wollten den Leitfaden eigentlich verkaufen, stattdessen wagen sie dieses Mal ein Experiment: Du kannst einfach spenden und den Betrag selbst festlegen…

Keine Kommentare zu Leitfaden Internet für NGOs

CSR Weltweit – Ein Branchenvergleich: Die gesellschaftliche Verantwortung deutscher Unternehmen im Ausland

Für das Berliner Institut endeva habe ich im Auftrag für die Bertelsmann Stiftung an der Studie „CSR Weltweit – Ein Branchenvergleich: Die gesellschaftliche Verantwortung deutscher Unternehmen im Ausland“ mitgearbeitet. Die Publikation…

CSR Weltweit-201x300 in Für das Berliner Institut endeva habe ich im Auftrag für die Bertelsmann Stiftung an der Studie „CSR Weltweit – Ein Branchenvergleich: Die gesellschaftliche Verantwortung deutscher Unternehmen im Ausland“ mitgearbeitet. Die Publikation untersucht, wie sich deutsche Unternehmen an ihren internationalen Standorten gesellschaftlich engagieren. Im Fokus der Untersuchung stehen sechs Wirtschaftsbranchen: Automobil, Banken und Versicherungen, Chemie und Pharma, Elektro und Elektronik, Handel und Tourismus. Ziel der Publikation ist es, für jede der sechs Branchen ein Profil des internationalen CSR-Engagements zu beschreiben.

2 Kommentare zu CSR Weltweit – Ein Branchenvergleich: Die gesellschaftliche Verantwortung deutscher Unternehmen im Ausland

10 Tactics: Zehn Empfehlungen für digitalen Aktivismus

Ende 2009 und Anfang 2010 hatte ich bereits auf 10 Tactics hingewiesen (Beitrag 1, Beitrag 2). Seit einiger Zeit sind die 10 Videos im Netz, in denen leicht und verständlich erklärt…

Logo in Ende 2009 und Anfang 2010 hatte ich bereits auf 10 Tactics hingewiesen (Beitrag 1, Beitrag 2). Seit einiger Zeit sind die 10 Videos im Netz, in denen leicht und verständlich erklärt wird, wie man das Social Web für Aktivismus nutzen kann. Praxisnah und erprobt, da die Erfahrungen von Aktivisten und NGOs aus insgesamt 24 Ländern in 10 Tactics eingeflossen sind. Der Film als Ganzes wurde bereits über 200 Mal in über 60 Ländern präsentiert und von Freiwilligen in 25 Sprachen übersetzt. Voilà:

3 Kommentare zu 10 Tactics: Zehn Empfehlungen für digitalen Aktivismus

Fairer feiern: Berliner entwerfen klimaneutrales EM-Shirt

Was anziehen zur EM? Deutschen Fans blieb bislang nur die Wahl zwischen billigen Werbegeschenken und dem teuren DFB-Original. Das erste fair und biologisch hergestellte Fanshirt zur Fußball-EM entwarfen deshalb die…

Dfb Kopie in Was anziehen zur EM? Deutschen Fans blieb bislang nur die Wahl zwischen billigen Werbegeschenken und dem teuren DFB-Original. Das erste fair und biologisch hergestellte Fanshirt zur Fußball-EM entwarfen deshalb die Berliner Unternehmen GOOD wear und die Agentur Nest. Unter der Marke „Deutscher Fairness Bund“ wurden nur 300 Stück produziert, diese sind ab sofort online bestellbar: www.deutscher-fairness-bund.de

48 Kommentare zu Fairer feiern: Berliner entwerfen klimaneutrales EM-Shirt

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.