WalkforWater2011 in Spendenlauf Walk For Water am 17. April 2011 in BerlinDer Walk For Water ist ein Spendenlauf, der in Deutschland von AVEDA für Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. – einer international tätigen Initiative, die sich für sauberes Trinkwasser weltweit einsetzt – initiiert wurde. Am 17. April 2011 wird bei einem 6 km langen Spaziergang durch Berlin (Haus der Kulturen > Brandenburger Tor > Unter den Linden > Friedrichstraße > Rosenthaler Platz > Weinberg > Kastanienallee > Schönhauser > Kulturbrauerei) auf die Wasserarmut in den Entwicklungsländern hinweisen. Das ist nämlich genau die Strecke, die Menschen dort gehen müssen, um an die nächste Wasserstelle zu gelangen.

Die Organisatoren haben den Lauf als Schnitzeljagd konzipiert, um das ganze spannender zu gestalten. Im Anschluss gibt es exklusiv für die Teilnehmer des Walk For Water ein Konzert von KLEE.

PostkarteWfWFinal-528x373 in Spendenlauf Walk For Water am 17. April 2011 in Berlin

Hintegrundinformationen:

In Entwicklungsländern sterben täglich mehr als 4.000 Kinder an den Folgen von verschmutztem Wasser. Durchschnittlich müssen Menschen dort 6 km zu Fuß gehen, um an eine Wasserstelle mit trinkbarem Wasser zu gelangen.

Als Symbol für die täglichen Strapazen von weltweit mehr als 1 Milliarde Menschen, die keinen Zugang zu sauberem Wasser haben, ruft Aveda im Rahmen des Earth Month jedes Jahr zur weltweiten Initiative Walk For Water auf.3 Aveda, das sich zum Ziel gesetzt hat, sorgsam und respektvoll mit der Umwelt umzugehen, möchte mit dieser Aktion, die in Städten wie New York, London oder Berlin statt findet, Spenden für die Realisierung von Trinkwasserprojekten in Entwicklungsländern sammeln. Zusätzlich soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass der Zugang zu sauberem Wasser in vielen Ländern dieser Erde leider keine Selbstverständlichkeit ist. Durch kreative und integrative Maßnahmen auf dem Walk For Water wird das Bewusstsein der Teilnehmer sensibilisiert: als Schnitzeljagd konzipiert überwinden die Teilnehmer spielerisch Hindernisse und sammeln weitere Spenden zur Realisierung des Trinkwasserprojektes in Kambodscha.

Zum ersten Mal ist Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. lokaler Partner der globalen Aktion. Alle Spenden, die während des Earth Month im April und insbesondere durch den Walk For Water in Deutschland, Österreich und der Schweiz gesammelt werden, gehen an die internationale tätige Initiative, die sich seit 2005 für einen dauerhaften Zugang zu sauberem Trinkwasser weltweit einsetzt. Gemeinsam mit dem Partner Welthungerhilfe realisiert Viva con Agua mit Hilfe der Spenden ein Trinkwasserprojekt in Kambodscha, welches 10.000 Menschen einen dauerhaften Zugang zu sauberem Trinkwasser schaffen wird.

Das Event findet auch schon am 3. April 2011 in München statt. Weitere Informationen gibt es hier in der Pressemitteilung als PDF, auf der Website www.walkforwater.de und bei Facebook.

Via: Dannie Quilitzsch