Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Schlagwort: Umweltschutz

Bewerbungsphase des ersten Bundespreis Ecodesign gestartet

Bereits im Designprozess werden die Umweltauswirkungen von Produkten und Dienstleistungen festgelegt. Um das Potential von Ecodesign für den Umweltschutz verstärkt in den öffentlichen Fokus zu rücken und Innovationen auf diesem…

126 in Bereits im Designprozess werden die Umweltauswirkungen von Produkten und Dienstleistungen festgelegt. Um das Potential von Ecodesign für den Umweltschutz verstärkt in den öffentlichen Fokus zu rücken und Innovationen auf diesem Gebiet zu fördern, loben Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt dieses Jahr zum ersten Mal den Bundespreis Ecodesign aus. Unternehmen sowie Designerinnen und Designern wird mit diesem Wettbewerb eine Plattform geboten, um ihre Produkte und Ideen von herausragender ökologischer und gestalterischer Qualität zu präsentieren.

5 Kommentare zu Bewerbungsphase des ersten Bundespreis Ecodesign gestartet

Bloggertreffen auf der 11. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung

Am 20. Juni 2011 findet im Berliner Tempodrom die 11. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung statt. Zusammen mit Christoph von KarmaKonsum initiiere ich dort gerade ein Bloggertreffen. Wir finden es ein…

RNE-Logo in Am 20. Juni 2011 findet im Berliner Tempodrom die 11. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung statt. Zusammen mit Christoph von KarmaKonsum initiiere ich dort gerade ein Bloggertreffen. Wir finden es ein gutes Zeichen, dass sich der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) der Netzgemeinschaft weiter zuwendet und uns Zeit und Raum für ein Treffen ermöglicht. Zum Hintergrund: Der Rat für Nachhaltige Entwicklung wurde im April 2001 von der Bundesregierung berufen und ihm gehören 15 Personen des öffentlichen Lebens an. Die Aufgaben des Rates sind die Entwicklung von Beiträgen für die Umsetzung der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie, die Benennung von konkreten Handlungsfeldern und Projekten sowie Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen zu machen.

21 Kommentare zu Bloggertreffen auf der 11. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung

GreenLeaks geht an den Start

Die Website GreenLeaks ist seit diesem Montag online und klingt nach dem, was sie einmal werden soll: Eine Plattform, auf der Missstände bei den Themen Umwelt-, Klima- und Verbraucherschutz aufgedeckt…

GreenLeaks in Die Website GreenLeaks ist seit diesem Montag online und klingt nach dem, was sie einmal werden soll: Eine Plattform, auf der Missstände bei den Themen Umwelt-, Klima- und Verbraucherschutz aufgedeckt werden sollen. Es ist quasi das „grüne WikiLeaks„. Die Plattform, die sich momentan noch im Aufbau befindet, wurde u.a. von Scott Millwood, gebürtiger Australier, Anwalt, Dokmentar-Filmemacher und Autor, der inzwischen in Berlin lebt, gegründet. Darüber hinaus begleitet ihn eine Gruppe von internationalen Journalisten, Anwälten und Umweltaktivisten. Bei GreenLeaks geht es nicht nur um Themen von internationaler Brisanz (wie z.B. Umweltsünden von Großkonzernen) sondern auch um kleinere Vergehen auf lokaler Ebene: „We publish big and little stories.

4 Kommentare zu GreenLeaks geht an den Start

Stellenbörsen für Jobs im ökologischen und sozialen Bereich

Gerne antworte ich auf die Frage nach Jobbörsen in ökologischen und sozialen Bereichen. Grundsätzlich kann man natürlich in einer der bekannten Jobbörsen unter einem entsprechenden Stichwort suchen. Es bietet sich…

Gerne antworte ich auf die Frage nach Jobbörsen in ökologischen und sozialen Bereichen. Grundsätzlich kann man natürlich in einer der bekannten Jobbörsen unter einem entsprechenden Stichwort suchen. Es bietet sich aber auch die Suche über eine spezialisierte Jobbörse an. Hier eine kleine Auswahl, die Reihenfolge stellt dabei keine Wertung dar:

6 Kommentare zu Stellenbörsen für Jobs im ökologischen und sozialen Bereich

Filmtipp "Unser Planet"

Gestern Abend lief auf Phonix der Film „Unser Planet“. Dieser FIlm beeindruckt wirklich auf ganzer Länge und versteht sich selbst als „Weckruf“. Der Film ist momentan noch nicht im Netz…

Gestern Abend lief auf Phonix der Film „Unser Planet“. Dieser FIlm beeindruckt wirklich auf ganzer Länge und versteht sich selbst als „Weckruf“. Der Film ist momentan noch nicht im Netz verfügbar, läuft aber am nächsten Donnerstag (20. November) erneut um 00.45 Uhr auf Phoenix. Ein absolutes Muss für alle, denen in Sachen Umweltschutz, endliche Ressourcen und Entwicklung der Weltbevölkerung noch nicht die Augen geöffnet wurden. Der Film ist übrigens das aufwändigste Dokumentarprojekt, das je in Skandinavien produziert wurde. Mehr als zwei Jahre hat sich die Filmcrew in über 25 Ländern ein Bild vom Zustand unseres Planeten gemacht.

Weitere Infos bei Wikipedia.

[pro-player width=’530′ height=’350′ type=’video‘]http://www.youtube.com/watch?v=xBcwWVpDf54&hl=de&fs=1[/pro-player]

Keine Kommentare zu Filmtipp "Unser Planet"

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.