Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Schlagwort: Klamottentausch

Tschüss Klamottentausch, hallo Kleidertausch!

Time to say goodbye! Seit Mai 2009 habe ich Klamottentausch betrieben, eine Zeit lang auch zusammen mit Cecilia Palmér. Es war die erste Website mit News und Terminen rund um …

Time to say goodbye! Seit Mai 2009 habe ich Klamottentausch betrieben, eine Zeit lang auch zusammen mit Cecilia Palmér. Es war die erste Website mit News und Terminen rund um  Klamottentauschpartys und -termine im deutschsprachigen Raum. Unentgeltlich habe ich ein paar Jahre viel Zeit in die Seite gesteckt und versucht dem Thema eine gute Plattform zu bieten. Nun wird es Zeit das Baby in neue Hände zu geben. Greenpeace Deutschland übernimmt ab jetzt und gibt dem Thema mit mehr Schlagkraft noch mehr Aufmerksamkeit. Tschüss Klamottentausch, es war immer schön mit Dir! In wunderbarer Erinnerung bleibt auch unsere erste Tauschparty im Jahr 2009 im Freiburger Klub Kamikaze mit Jens Vogel, Matthias Rau und Sascha Klemz.

Keine Kommentare zu Tschüss Klamottentausch, hallo Kleidertausch!

Tauschen, leihen und mieten 2.0

Wir tauschen, leihen und mieten dank neuer Online-Angebote nun fast alles. Das ist inzwischen kein Geheimtipp mehr und wird auch immer häufiger von den (klassischen) Medien als Thema aufgegriffen. Ich bin…

Tauschen-leihen-300x175 in Wir tauschen, leihen und mieten dank neuer Online-Angebote nun fast alles. Das ist inzwischen kein Geheimtipp mehr und wird auch immer häufiger von den (klassischen) Medien als Thema aufgegriffen. Ich bin gerade erst über Berichterstattungen im ZDF, dem enorm Magazin, der Zeitschrift GEO und dem Magazin Impulse (Artikel 1, Artikel 2) gestolpert. Da dachte ich mir (unter anderem inspiriert durch Fred Grimms Artikel im enorm Magazin), dass es an der Zeit ist, eine Liste mit Online Tausch-, Leih- und Miet-Plattformen (teilweise international und derzeit alles noch unsortiert) anzugehen. Es darf kommentiert und ergänzt werden.

27 Kommentare zu Tauschen, leihen und mieten 2.0

Stöckchenwurf zum Thema Recycling von Netcycler

Über Netcycler hatte ich neulich hier schon mal berichtet. Seit kurzem Woche ist die Website jetzt auch in Deutschland online. Jetzt kam über Noel Klein-Reesink ein Stöckchenwurf von Netcycler zu mir. Angenommen! Hier…

Stuff-528x259 in

Über Netcycler hatte ich neulich hier schon mal berichtet. Seit kurzem Woche ist die Website jetzt auch in Deutschland online. Jetzt kam über Noel Klein-Reesink ein Stöckchenwurf von Netcycler zu mir. Angenommen! Hier kurz zum Verständnis: „Ein Stöckchenwurf ist eine Blog-Veranstaltung, bei der ein bestimmtes Thema durch ein Blog auf den Weg geschickt wird und ausgewählte Blogger dazu eingeladen werden, einen Artikel zum Thema in ihrem eigenen Blog zu veröffentlichen. Das Stöckchen wird dann an zwei weitere Blogger ihrer Wahl geworfen. Am Ende des Beitrags sollte eine Liste aller Blogs zu finden sein, die am Stöckchenwurf teilgenommen haben.“

9 Kommentare zu Stöckchenwurf zum Thema Recycling von Netcycler

10.10.10: Sonntag ist Global Day of Doing aka Global Working Party

Sonntag ist der 10.10.2010 und zugleich der Global Day of Doing aka Global Work Party. 10:10 ist ein ehrgeiziges Projekt, das alle Bereiche der Gesellschaft um eine einfache Idee bündeln will:…

101010animated2 in Sonntag ist der 10.10.2010 und zugleich der Global Day of Doing aka Global Work Party. 10:10 ist ein ehrgeiziges Projekt, das alle Bereiche der Gesellschaft um eine einfache Idee bündeln will: Wir alle verpflichten uns, ab 2010 zehn Prozent unseres Ausstoßes des klimaschädlichen Kohlendioxid (CO2) zu reduzieren und zusammenzuarbeiten – damit es kein leeres Versprechen bleibt. Mit den Aktionen am 10. Oktober soll gleichzeitig eine Botschaft an die Politik gerichtet werden: Get to work now! Schau auf die Aktionskarte von 350.org und such Dir ein Event in Deiner Nähe heraus!

Keine Kommentare zu 10.10.10: Sonntag ist Global Day of Doing aka Global Working Party

Klamottentauschparty in Freiburg

Klamottentauschparty Zusammen mit Sascha von Zündstoff Clothing und Jens von netzwirken veranstalte ich am 22. Mai 2009 im Klub Kamikaze Freiburgs erste Klamottentauschparty. Die Entscheidung eine Klamottentauschparty zu veranstalten stand…

Klamottentauschparty
Zusammen mit Sascha von Zündstoff Clothing und Jens von netzwirken veranstalte ich am 22. Mai 2009 im Klub Kamikaze Freiburgs erste Klamottentauschparty.
Die Entscheidung eine Klamottentauschparty zu veranstalten stand nach einem gemeinsamen Abend relativ schnell fest. Was seine Anfänge in New York und London hat kann auch in Deutschland funktionieren.
Für all jene, die Lust auf ein neues Outfit, aber keine Lust auf Shopping haben oder deren Kleiderschrank vor lauter gutem Geschmack kurz vorm platzen ist, findet am Freitag, den 22.05.2009 ab 21.00 Uhr im Klub Kamikaze die erste Freiburger Klamottentauschparty statt. In gewohnter Atmosphäre und bei musikalischer Untermalung von Minimal-Techno bis Hip-Hop-Breaks (Hendrik Vogel und William Schepper) können unsere Gäste Fehlkäufe, Lieblingsteile und flippige Accessoires untereinander tauschen.
Wir bieten außerdem die Möglichkeit, Ertauschtes mit Hilfe von Transferdrucken neu zu gestalten. Das Konzept ist simpel: Jeder kann mitmachen! Es ist egal wer wie viel mitbringt. Willkomen sind natürlich auch Gäste, die keine Lust auf tauschen haben, sondern einfach nur feiern wollen.
Wie der Tausch funktioniert – how to swap:
1. Sucht ein Teil aus, dass etwas ganz besonderes für euch ist – sei es wegen des Materials, des Schnitts oder wegen der ganz besonderen Geschichte. Hängt das Stück auf den Kleiderständer.
2. Legt den Rest eurer Mitbringsel in die jeweilige Kiste: Sweater zu Sweatern, Hosen zu Hosen usw.
3. Um 22.30 Uhr gibt es eine kleine Anmoderation. Dabei stellen wir ein paar Teile von der Kleiderstange und deren (Noch-)BesitzerInnen ein wenig vor.
Goldene Tausch-Regeln:
Seid bis spätestens 22.00 Uhr im Klub Kamikaze, damit genügend Zeit ist, um die Kleider in die Kisten zu sortieren.
Es kommt nicht darauf an, dass Ihr “1 zu 1″ tauscht. Ihr dürft gerne mehr nehmen als Ihr mitgebracht habt oder mehr dalassen als Ihr mitnehmt.
Ihr könnt alle Teile, die ihr nicht losgeworden seid entweder wieder mitnehmen oder im Klub lassen. Alles was nach Ende der Party noch im Klub liegt kommt in den Umsonstladen der KTS Freiburg.
Warum wir das machen? Wir haben Lust auf eine neues Veranstaltungsformat und wollen Menschen zusammenbringen, die ihre Klamotten tauschen wollen. Niemandem ist geholfen, wenn ungetragene Kleidung ihr Dasein im Kleiderschrank fristen muss. Jedes Kleidungsstück hat seine Geschichte. Es ist nicht nur eine Geschichte, des Menschen, der sie trägt, sondern auch die Geschichte der Herstellung und der Bedingungen unter denen sie hergestellt wurde. Mehr dazu auch am Ende dieser Seite.
Neben Berlin und Karlsruhe gibt es im Mai übrigens auch in Hamburg eine Klamottentauschparty. Die Website zur Freiburger Klamottentauschparty findet Ihr hier und die Facebook-Grupp

Klamottentausch1jpg in

Zusammen mit Sascha von Zündstoff Clothing und Jens von netzwirken veranstalte ich am 22. Mai 2009 im Klub Kamikaze Freiburgs erste Klamottentauschparty.

Die Entscheidung eine Klamottentauschparty zu veranstalten stand nach einem gemeinsamen Abend relativ schnell fest. Was seine Anfänge in New York und London hat kann auch in Deutschland funktionieren.

Für all jene, die Lust auf ein neues Outfit, aber keine Lust auf Shopping haben oder deren Kleiderschrank vor lauter gutem Geschmack kurz vorm platzen ist, findet am Freitag, den 22.05.2009 ab 21.00 Uhr im Klub Kamikaze die erste Freiburger Klamottentauschparty statt. In gewohnter Atmosphäre und bei musikalischer Untermalung von Minimal-Techno bis Hip-Hop-Breaks (Hendrik Vogel und William Schepper) können unsere Gäste Fehlkäufe, Lieblingsteile und flippige Accessoires untereinander tauschen.

Wir bieten außerdem die Möglichkeit, Ertauschtes mit Hilfe von Transferdrucken neu zu gestalten. Das Konzept ist simpel: Jeder kann mitmachen! Es ist egal wer wie viel mitbringt. Willkomen sind natürlich auch Gäste, die keine Lust auf tauschen haben, sondern einfach nur feiern wollen.

Wie der Tausch funktioniert – how to swap:

  • Sucht ein Teil aus, dass etwas ganz besonderes für euch ist – sei es wegen des Materials, des Schnitts oder wegen der ganz besonderen Geschichte. Hängt das Stück auf den Kleiderständer.
  • Legt den Rest eurer Mitbringsel in die jeweilige Kiste: Sweater zu Sweatern, Hosen zu Hosen usw.
  • Um 22.30 Uhr gibt es eine kleine Anmoderation. Dabei stellen wir ein paar Teile von der Kleiderstange und deren (Noch-)BesitzerInnen ein wenig vor.

Goldene Tausch-Regeln:

  • Seid bis spätestens 22.00 Uhr im Klub Kamikaze, damit genügend Zeit ist, um die Kleider in die Kisten zu sortieren.
  • Es kommt nicht darauf an, dass Ihr “1 zu 1″ tauscht. Ihr dürft gerne mehr nehmen als Ihr mitgebracht habt oder mehr dalassen als Ihr mitnehmt.
  • Ihr könnt alle Teile, die ihr nicht losgeworden seid entweder wieder mitnehmen oder im Klub lassen. Alles was nach Ende der Party noch im Klub liegt kommt in den Umsonstladen der KTS Freiburg.

Warum wir das machen? Wir haben Lust auf eine neues Veranstaltungsformat und wollen Menschen zusammenbringen, die ihre Klamotten tauschen wollen. Niemandem ist geholfen, wenn ungetragene Kleidung ihr Dasein im Kleiderschrank fristen muss. Jedes Kleidungsstück hat seine Geschichte. Es ist nicht nur eine Geschichte, des Menschen, der sie trägt, sondern auch die Geschichte der Herstellung und der Bedingungen unter denen sie hergestellt wurde. Mehr dazu auch am Ende dieser Seite.

Neben Berlin und Karlsruhe gibt es im Mai übrigens auch in Hamburg eine Klamottentauschparty. Die Website zur Freiburger Klamottentauschparty findet Ihr hier und die Facebook-Gruppe hier.

Lg-share-en in

1 Kommentar zu Klamottentauschparty in Freiburg

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.