Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Kategorie: Web-Trends

Green Map: Directions to a sustainable future

Noch bin ich mir nicht ganz im klaren über den gesamten Umfang und die Funktionen der Green Map. Mir reicht momentan einfach nicht die Zeit mich damit ausführlicher zu beschäftigen….

En Green in Noch bin ich mir nicht ganz im klaren über den gesamten Umfang und die Funktionen der Green Map. Mir reicht momentan einfach nicht die Zeit mich damit ausführlicher zu beschäftigen. Nur so viel: Die Karte basiert auf Google Maps und dient dem Zweck nachhaltige Organisationen und Unternehmen, interessante Plätze in der Natur sowie kulturelle und gesellschaftliche Events darzustellen. Eine weitere wichtige Funktion ist die Community, die der Vernetzung und dem Austausch der einzelnen Nutzer dienen soll. Die Einträge in der Map lassen sich nach Kategorien filtern und einzeln darstellen. Ein weiterer zentraler Bestandteil des Konzeptes sind die eigens entwickelten Green Map Icons. Meiner Meinung nach hat dieses Projekt noch großes Potential. In Deutschland gibt es momentan in der Preview der öffentlichen Karte noch nicht wirklich viel zu sehen. Dafür hat greenmap Berlin einen Ausschnitt einer Karte im Angebot auf der man sich einen Eindruck verschaffen kann wie das Ganze später mal aussehen kann. Hier noch ein Video über Green Map:

[pro-player width=’530′ height=’350′ type=’video‘]http://www.youtube.com/watch?v=xrD–HqwN-k&hl=de&fs=1[/pro-player]

Ein kurzes Tutorial zur Erstellung von Einträgen gibt es hier.
Via springwise.com.

3 Kommentare zu Green Map: Directions to a sustainable future

Dranbleiben: netzwirken startet mit erster challenge im Oktober

  Wie schon vor einiger Zeit berichtet, startet im Oktober die erste challenge von netzwirken. Die beiden Organisationen, die um die Fördersumme antreten stehen nun fest. Es sind „Pfandtastisch helfen“…

 

 in

Wie schon vor einiger Zeit berichtet, startet im Oktober die erste challenge von netzwirken. Die beiden Organisationen, die um die Fördersumme antreten stehen nun fest. Es sind „Pfandtastisch helfen“ und „helpedia“. Voraussichtlich ab dem 1. Oktober können netzwirker über die Verteilung des Fördergeldes abstimmen. Stay tuned.

Keine Kommentare zu Dranbleiben: netzwirken startet mit erster challenge im Oktober

KarmaKonsum Konferenz 2009: Call for Papers

KarmaKonsum plant momentan die 3. Marketing Konferenz für den neuen Öko-Lifestyle in Frankfurt. Der Termin steht jetzt fest: 25. bis 27. Juni 2009. Bis zum 15. November können Vorschläge für…

KarmaKonsum plant momentan die 3. Marketing Konferenz für den neuen Öko-Lifestyle in Frankfurt. Der Termin steht jetzt fest: 25. bis 27. Juni 2009.

Bis zum 15. November können Vorschläge für Referenten oder eigene Vorträge eingereicht werden. Hier gibt es ein PDF mit Informationen zum Einreichen der Vorträge. Vorschläge für das integrierte Greencamp können erst zu einem späteren Zeitpunkt abgegeben werden. 

Bilder der letzten Konferenz gibt es bei flickr und Teilnehmerstimmen direkt bei KarmaKonsum.

Keine Kommentare zu KarmaKonsum Konferenz 2009: Call for Papers

CombineBox

„CombineBox – the forbidden font“ ist die Masterarbeit von André Apel am Institut für Designforschung (design2context) an der Züricher Hochschule der Künste (ZHdK). Die CombineBox ist ein Schriftsystem, bestehend aus…

CombineBox – the forbidden font“ ist die Masterarbeit von André Apel am Institut für Designforschung (design2context) an der Züricher Hochschule der Künste (ZHdK).

Combinebox in

Die CombineBox ist ein Schriftsystem, bestehend aus 30 Modulen, das auf der modernen Interpretation einer gebrochenen Schrift, der Schwabacher, basiert. Die Elemente dieses Systems können individuell kombiniert werden und ergeben dabei immer neue Glyphen-Variationen, die sowohl den Stil des Künstlers transportieren, jedoch auch immer als CombineBox-Komposition erkennbar sein werden.

Ziel ist zum einen eine Bereicherung der Streetart durch ein Texttool, das in seiner Formensprache die überwiegend bildhafte Darstellungsweise der Streetart aufgreift und ergänzt. Zum anderen soll die individuelle Anwendung, das Experiment und die Fortsetzung der Entwicklung des Schriftsystems und seiner Elemente durch die Streetartists selbst fortgeführt werden.

Der städtische Lebensraum bietet hierfür die passende Umgebung, den Dingen ihren Lauf zu lassen. Darüber hinaus soll die Kommunikation im urbanen Raum gefördert werden. Kernelement der Aktion ist die Website www.CombineBox.com

Combinebox-screenshot in

Auf der Website findet man nicht nur die Module als Vektoren, sondern man kann auch seine Arbeit präsentieren und sehen, wie andere Künstler mit CombineBox umgehen und wie der entsprechende Lebensraum und/oder Kulturkreis Einfluss auf die Gestaltung nimmt.

Combine it!

Keine Kommentare zu CombineBox

youconvertit

youconvertit ist ein weiterer, schneller und kostenloser Onlineservice, mit dem man die unterschiedlichsten Dateiformate ohne Desktop-Software einfach umwandeln kann. Das Ganze läuft wie folgt ab: E-Mail-Adresse eingeben, Datei wählen, Format aussuchen,…

Youconvertit in

youconvertit ist ein weiterer, schneller und kostenloser Onlineservice, mit dem man die unterschiedlichsten Dateiformate ohne Desktop-Software einfach umwandeln kann. Das Ganze läuft wie folgt ab: E-Mail-Adresse eingeben, Datei wählen, Format aussuchen, hochladen und dann den Link, der einem per E-Mail zugesandt wird, anklicken um die umgewandelte Datei auf den eigenen Rechner downzuloaden. Hervorzuheben bleibt, dass der Umfang der wählbaren Dateiformate wesentlich besser als bei den bisherigen Online-Lösungen ist.

Keine Kommentare zu youconvertit

Scripd

Ein interessantes Tool um mehrseitige PDFs in Websites darzustellen ist Scripd. Mit dem Einsatz dieses Tools können Dokumente wie z.B. PDFs, Word-, Excel und Powerpoint-Dateien direkt auf einer Website angezeigt und…

Scripd in

Ein interessantes Tool um mehrseitige PDFs in Websites darzustellen ist Scripd. Mit dem Einsatz dieses Tools können Dokumente wie z.B. PDFs, Word-, Excel und Powerpoint-Dateien direkt auf einer Website angezeigt und durchblättert werden. Einfach einen Account auf der Website von Scripd anlegen, die Datei uploaden und den Link auf der eigenen Seite integrieren.

Keine Kommentare zu Scripd

Personalisierte Online-Zeitung

Die BBC hat ihren Online-Auftritt relauncht und ein guten Weg gefunden mit dem sich die Leser ihren Inhalt in Info-Boxen zurechtlegen können wie sie möchten. Das Prinzip ist sehr simpel…

Bbc in

Die BBC hat ihren Online-Auftritt relauncht und ein guten Weg gefunden mit dem sich die Leser ihren Inhalt in Info-Boxen zurechtlegen können wie sie möchten. Das Prinzip ist sehr simpel und funktioniert zum Beispiel bereits bei iGoogle. In Hinsicht auf Zeitersparnis und Nutzerfreundlichkeit ist dies ein guter Schritt in die richtige Richtung. Gefunden beim Werbeblogger.

Keine Kommentare zu Personalisierte Online-Zeitung

Overlay TV

Overlay TV Eine wirklich spannende Web-Applikation hat Overlay TV entwickelt. Noch relativ frisch am Markt kann man mithilfe dieses Dienstes verlinktes Product-Placement in Videos betreiben. Das Angebot wird sicherlich nicht…

Overlay TV
Eine wirklich spannende Web-Applikation hat Overlay TV entwickelt. Noch relativ frisch am Markt kann man mithilfe dieses Dienstes verlinktes Product-Placement in Videos betreiben. Das Angebot wird sicherlich nicht jeden erfreuen, zeigt aber mal wieder eine neue Vermarktungsmöglichkeit, die es bisher noch nicht gab. Das Beispiel wurde testweise von Patrick Breitenbach innerhalb von ca. 15 Minuten erstellt. Bleibt abzuwarten wo und wie schnell sich das Angebot durchsetzen wird.

Keine Kommentare zu Overlay TV

Improv everywhere

Improv Everywhere (IE) ist der Name einer Comedy-Truppe aus den USA, die inzwischen eine Vielzahl an fantastischen Aktionen gestartet hat. Die jüngste Aktion fand in der Grand Central Station in…

Improv Everywhere (IE) ist der Name einer Comedy-Truppe aus den USA, die inzwischen eine Vielzahl an fantastischen Aktionen gestartet hat. Die jüngste Aktion fand in der Grand Central Station in New York statt. Hier standen für ein paar Minuten rund 200 Hundert eingeweihte Mitspieler still und lenkten somit die Aufmerksamkeit der nichts ahnenden Passanten auf sich. Inzwischen hat Charlie Todd, der geistige Vater der Impro-Aktionen, rund 70 Improvisations-Sketche durchgeführt und ruft mit seiner Website Improv Everywhere Global weltweit zum mitmachen auf.

Keine Kommentare zu Improv everywhere

Issuu

  Read the World. Publish the World. Unter diesem Motto bietet issuu dem interessierten Besucher die Möglichkeit PDFs online zu erstellen und zu veröffentlichen. Sehr gelungen ist auch die Möglichkeit sich die…

Issuu in

 

Read the World. Publish the World. Unter diesem Motto bietet issuu dem interessierten Besucher die Möglichkeit PDFs online zu erstellen und zu veröffentlichen. Sehr gelungen ist auch die Möglichkeit sich die Durchblättern-Funktion zu exportieren und zum Beispiel in die eigene Website zu integrieren.

Keine Kommentare zu Issuu

Google Alerts

Ein praktisches Tool, das einem bei der Beobachtung von Einträgen in Google hilft ist Google Alerts. Einfach den Suchbegriff eingeben und schon bekommt man nach Eingabe seiner E-Mail-Adresse eine Nachricht geschickt,…

Google-alerts in

Ein praktisches Tool, das einem bei der Beobachtung von Einträgen in Google hilft ist Google Alerts. Einfach den Suchbegriff eingeben und schon bekommt man nach Eingabe seiner E-Mail-Adresse eine Nachricht geschickt, wenn sich zum eingegebenen Suchbegriff etwas getan hat.

Keine Kommentare zu Google Alerts

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.