Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Kategorie: Video

Mehr Mobilität: Mit wheelmap.org rollstuhlgerechte Orte finden

Längst überfällig, dass ich endlich mal auf wheelmap.org, die erste offene Datenbank für rollstuhlgerechte Orte, hinweise. Schon gewusst: In Deutschland leben ca. 1,6 Millionen Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen…

Wheelmap Logo-300x107 in Längst überfällig, dass ich endlich mal auf wheelmap.org, die erste offene Datenbank für rollstuhlgerechte Orte, hinweise. Schon gewusst: In Deutschland leben ca. 1,6 Millionen Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind! wheelmap.org (ein Projekt der Sozialhelden, die unter anderem schon durch Pfandtastisch helfen! auf sich aufmerksam machen konnten) ist ein Verzeichnis für rollstuhlgerechte und weniger bis nicht rollstuhlgerechte Orte. Jeder Besucher und Nutzer kann ihm bekannte Orte eintragen, verändern und finden.
 Mit den generierten Daten gibt wheelmap zum einen Orientierung bei der Suche nach rollstuhlgerechten Orten – zum anderen möchte wheelmap „Ortsbesitzer“ motivieren, über Barrierefreiheit in ihren Räumlichkeiten nachzudenken und diese möglichst rollstuhlgerecht umzugestalten. Denn von wheelmap.org profitieren einerseits Rollstuhlfahrer, andererseits auch Menschen mit Rollatoren sowie Familien mit Kinderwagen…

1 Kommentar zu Mehr Mobilität: Mit wheelmap.org rollstuhlgerechte Orte finden

Livestream der Utopia Konferenz

Ich bin gerade auf der dritten Utopia Konferenz in der Malzfabrik und es gibt wie auch schon letztes Jahr einen Livestream. Wer das Geschehen verfolgen will, bitte > hier entlang. Vorhin…

Bildschirmfoto-2010-10-27-um-08 54 37 in Ich bin gerade auf der dritten Utopia Konferenz in der Malzfabrik und es gibt wie auch schon letztes Jahr einen Livestream. Wer das Geschehen verfolgen will, bitte > hier entlang.

Vorhin hatte ich noch das Vergnügen mich mit dem deutschen Schauspieler Hannes Jaenicke zu unterhalten. Checkt auch mal die Website zu seinen Filmen und Büchern: www.wut-allein-reicht-nicht.de Beeindruckend, was man als Schauspieler erreichen kann, wenn man sich denn nur engagieren will. Was mir besonders gefallen hat: Er nimmt kein Blatt vor den Mund und findet sehr deutliche Worte. Das Video werde ich dann in den nächsten Tagen nachreichen…

Keine Kommentare zu Livestream der Utopia Konferenz

Come Closer am 28. Oktober 2010 zum Thema Guerilla Marketing

Aktivismus als Kommunikation: Es geht um Aufmerksamkeit – eine knappe Ressource im Kommunikationszeitalter. Guerilla-Marketing agiert präzise und kontextuell, riskiert und instrumentalisiert Illegalität, stört oder begeistert, dringt ein, überfällt, interveniert an unerwarteter…

Come Closer Logo 166x87 in Aktivismus als Kommunikation: Es geht um Aufmerksamkeit – eine knappe Ressource im Kommunikationszeitalter. Guerilla-Marketing agiert präzise und kontextuell, riskiert und instrumentalisiert Illegalität, stört oder begeistert, dringt ein, überfällt, interveniert an unerwarteter Stelle, hinterlässt (s)eine Botschaft und verschwindet erkannt oder unerkannt – aber auf keinen Fall unbemerkt.

2 Kommentare zu Come Closer am 28. Oktober 2010 zum Thema Guerilla Marketing

Abstimmungsphase für den Viral Video Award 2010 hat begonnen

Für den Viral Video Award des 26. Internationalen Kurzfilmfestivals interfilm Berlin wurden knapp 500 Clips aus 38 Ländern eingereicht. Seit gestern sind die besten 21 nominiert. Die Themen der Spots…

Logo Blau-300x101 in Für den Viral Video Award des 26. Internationalen Kurzfilmfestivals interfilm Berlin wurden knapp 500 Clips aus 38 Ländern eingereicht. Seit gestern sind die besten 21 nominiert. Die Themen der Spots sind vielfältig: Vom Werbeclip bis hin zu politischen Filmen aus den Bereichen Arbeitswelt, Klima, Überwachung, Rassismus, Glaubwürdigkeit und Kinder im Krieg. Bis zum 18. November können die Filme auf www.viralvideoaward.com angesehen und bewertet werden.

Keine Kommentare zu Abstimmungsphase für den Viral Video Award 2010 hat begonnen

Between the Beats Jazz-Festival

Vielleicht habt Ihr schon mitbekommen, dass ich diese Woche fast ausschließlich mit unserem ersten internationalen Between the Beats Jazz-Festival beschäftigt bin. Nach langer Vorbereitungszeit ist es jetzt endlich soweit und Ende…

BTB-Festivalplakat in Vielleicht habt Ihr schon mitbekommen, dass ich diese Woche fast ausschließlich mit unserem ersten internationalen Between the Beats Jazz-Festival beschäftigt bin. Nach langer Vorbereitungszeit ist es jetzt endlich soweit und Ende dieser Woche geht es im Kultur & Bürgerhaus in Denzlingen bei Freiburg mit dem Programm los. Hier das Lineup: Manu Katché, Medeski Martin & Wood, Dan Berglund’s Tonbruket, Malia, noJazz, Wolfgang Dauner, Dieter Ilg, Studnitzky, Rusconi, Triosence, TonalrauschVinx. Videos und Hörproben der einzelnen Künstler bekommt Ihr nach einem Klick auf die entsprechenden Links.

Keine Kommentare zu Between the Beats Jazz-Festival

Heute Abend um 22.45 Uhr in der ARD: Let´s make money!

Pflichttermin: Heute Abend läuft um 22.45 Uhr in der ARD „Let´s make money“, ein ausgezeichneter Dokumentarfilm (deutscher Dokumentarfilmpreis 2009) von Erwin Wagenhofer. Sein letzter Film „We feed the world“ hat…

Lets-make-money in Pflichttermin: Heute Abend läuft um 22.45 Uhr in der ARD „Let´s make money“, ein ausgezeichneter Dokumentarfilm (deutscher Dokumentarfilmpreis 2009) von Erwin Wagenhofer. Sein letzter Film „We feed the world“ hat mich persönlich schon sehr berührt.

Let’s make money“ ist ein Film zur Finanzkrise. Er zeigt eine alptraumhafte Reise durch das Labyrinth des globalen Marktes. Der Dokumentarfilmer Erwin Wagenhofer begleitete Investmentbanker und Fondsmanager über mehrere Jahre durch die oft undurchsichtige Finanzwelt. Sein ernüchterndes Fazit: Alle haben die Krise kommen sehen – nur hat es keinen interessiert, solange die Rendite stimmte.

2 Kommentare zu Heute Abend um 22.45 Uhr in der ARD: Let´s make money!

Buchempfehlung: Kopf schlägt Kapital! Von der Lust ein Entrepreneur zu sein

Ja, ich lese auch noch Bücher. In letzter Zeit sogar wieder viel mehr als noch vor ein paar Monaten. Das liegt unter anderem daran, dass ich in den vergangenen Wochen…

KsKBuch in Ja, ich lese auch noch Bücher. In letzter Zeit sogar wieder viel mehr als noch vor ein paar Monaten. Das liegt unter anderem daran, dass ich in den vergangenen Wochen immer wieder sehr gute Bücher zugeschickt bekommen habe. Gerade habe ich das Buch von Günter Faltin mit dem Titel „Kopf schlägt Kapital“ verschlungen. Ein wirklich gelungenes Buch von einem Hochschullehrer, der sich nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch mit dem Thema Entrepreneurship beschäftigt. Günter Faltin hat 1985 die sehr erfolgreiche Teekampagne gegründet und ist zudem Business Angel und Coach für Start-Ups. Des Weiteren betreibt er das Labor für Entrepreneurship, unter anderem mit regelmäßigen Veranstaltungen in Berlin, bei denen er Entrepreneurs Raum für Vorträge bietet. Wer Lust auf eine Unternehmensgründung hat sollte dieses Buch lesen.

Keine Kommentare zu Buchempfehlung: Kopf schlägt Kapital! Von der Lust ein Entrepreneur zu sein

Frisch gestrichen: Relaunch!

Heute ist endlich der Relaunch meines Blogs von wordpress.com auf meinen eigenen Server über die Bühne gegangen. Das war längst überfällig, bietet doch ein selbst gehostetes Blog wesentlich mehr Freiheiten….

Heute ist endlich der Relaunch meines Blogs von wordpress.com auf meinen eigenen Server über die Bühne gegangen. Das war längst überfällig, bietet doch ein selbst gehostetes Blog wesentlich mehr Freiheiten. Nach ein paar Kompatibilitätsproblemen beim Import der Artikel, hat sich alles zum Guten gewendet. Gewandelt haben sich hauptsächlich Optik und Technik. Denn inhaltlich bleibt alles beim Neuen.

4 Kommentare zu Frisch gestrichen: Relaunch!

Virtuelles Wasser: Informationsfilm von Lisa Stanzel zum Thema Wasserverbrauch

Ich komme gerade von der Präsentation der „Studie über die ökologischen und ökonomischen Wirkungen eines nachhaltigeren Konsums in Deutschland“, die von der Initiative Mut zur Nachhaltigkeit in Auftrag gegeben wurde….

Ich komme gerade von der Präsentation der „Studie über die ökologischen und ökonomischen Wirkungen eines nachhaltigeren Konsums in Deutschland“, die von der Initiative Mut zur Nachhaltigkeit in Auftrag gegeben wurde. Die Studie wird ab morgen verfügbar sein, ich gebe dann noch einen Link dazu an. Passend zu diesem Thema ist mir gerade der gut gemachte Animationsfilm der Studentin Lisa Stanzel über den Weg gelaufen. Ein kurzes Interview mit ihr findet Ihr übrigens bei go green or die.

[pro-player width=’530′ height=’350′ type=’video‘]http://vimeo.com/9372952[/pro-player]

Via: go green or die

Keine Kommentare zu Virtuelles Wasser: Informationsfilm von Lisa Stanzel zum Thema Wasserverbrauch

glovico.org: Hamburger Social Business bietet Sprachkurse von Muttersprachlern via Skype

Gestern habe ich mit Tobias Lorenz aus Hamburg telefoniert und mich mit ihm über sein Social Business Glovico unterhalten. Vor einem guten Monat hat er eine Sprachschule gegründet, die Einzelunterricht von…

Glovico in
Gestern habe ich mit Tobias Lorenz aus Hamburg telefoniert und mich mit ihm über sein Social Business Glovico unterhalten. Vor einem guten Monat hat er eine Sprachschule gegründet, die Einzelunterricht von Muttersprachlern via Skype (Video- und Audio-Übertragung) anbietet. Glovico versteht sich dabei als Social Business. Es geht in erster Linie darum, Lehrern aus Afrika und Lateinamerika die bestmögliche Plattform zu bieten, um sich ein zusätzliches Einkommen durch Sprachkurse zu verdienen. Gleichzeitig sieht Glovico die Sprachkurse als innovative Möglichkeit einen Dialog zwischen verschiedenen Kulturen zu schaffen. Wie es zu der Idee kam könnt Ihr auf der Seite von Glovico lesen.
3 Kommentare zu glovico.org: Hamburger Social Business bietet Sprachkurse von Muttersprachlern via Skype

Schönen Dank an ClearlySo

Ende letzten Jahres hatte ich das erste Mal Kontakt zu ClearlySo – einer Online Community rund um Themen des Social Business. Aus diesem Kontakt ist ein Interview mit mir entstanden….

Bildschirmfoto-2010-02-08-um-09-54-25 in Ende letzten Jahres hatte ich das erste Mal Kontakt zu ClearlySo – einer Online Community rund um Themen des Social Business. Aus diesem Kontakt ist ein Interview mit mir entstanden. Es geht um meine Arbeit, ums bloggen und um Social Business. Wer es lesen möchte – hier entlang (das Interview ist auf englisch). Über ClearlySo: ClearlySo is an online community for the advancement of social business, enterprise and investment. We aim to help social businesses and enterprises become more successful.

ClearlySo: Website I Twitter I Facebook

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Schönen Dank an ClearlySo

Banksy: I don´t believe in Global Warming!

Schöne Idee vom englischen Streetartkünstler Banksy, um den sich inzwischen die großen Londoner Galerien reißen. Streetart ist in London auf der einen Seite immer noch Underground auf der anderen Seite aber…

Banksy-1 in

Bildschirmfoto-2010-01-26-um-11-22-51 in

Schöne Idee vom englischen Streetartkünstler Banksy, um den sich inzwischen die großen Londoner Galerien reißen. Streetart ist in London auf der einen Seite immer noch Underground auf der anderen Seite aber auch ein echtes Geschäft. Seine Graffitis auf Hauswänden sind geradezu Publikumsmagneten. Wer mehr über ihn wissen will schaut am besten mal bei Wikipedia oder auf seiner Website vorbei. Eine ganze Reihe an Bildern gibt es auch im Gruppenpool bei Flickr.

Via: Lilli Green

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Banksy: I don´t believe in Global Warming!

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.