Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Kategorie: Bücher

Das Protesthandbuch: Alles über Demonstrationen, Attacken und Aktionen

„Bürger lasst das Glotzen sein – reiht Euch in die Demo ein!“ ist eine der Überschriften aus dem Protesthandbuch – einer gemeinsamen Arbeit der beiden Grafikerinnen Vera Warter und Sandra Benz…

Protesthandbuch in

„Bürger lasst das Glotzen sein – reiht Euch in die Demo ein!“ ist eine der Überschriften aus dem Protesthandbuch – einer gemeinsamen Arbeit der beiden Grafikerinnen Vera Warter und Sandra Benz aus München. Das „Handbuch für erfolgreiche Demonstrationen, Attacken und Aktionen“ ist ein erster Schritt für Unzufriedene, politisch Interessierte bzw. Protestbereite, ihre Situation selbst in die Hand zu nehmen und ihre Meinung öffentlich und erfolgreich kundzutun.

2 Kommentare zu Das Protesthandbuch: Alles über Demonstrationen, Attacken und Aktionen

Carrotshop: Shop suchen, klicken, einkaufen und Klima schützen

Das Prinzip des Carrotmob dürfte inzwischen bei einigen angekommen sein. Neu ist hingegen der Carrotshop. Kurz umrissen: Der Carrotshop ist ein Non-Profit-Projekt, das durch die Schaltung von Online-Werbung Geld erwirtschaftet, um…

Carrotshop-Weblogo-300x100 in Das Prinzip des Carrotmob dürfte inzwischen bei einigen angekommen sein. Neu ist hingegen der Carrotshop. Kurz umrissen: Der Carrotshop ist ein Non-Profit-Projekt, das durch die Schaltung von Online-Werbung Geld erwirtschaftet, um dieses dann zu 100% an Klimaschutz-Projekte weiterzuleiten. Initiiert wurde der Carrotshop von Mario Villavecchia Skrebba, Christian Atz und Daniel Heitz. Das Prinzip ist relativ simpel: Wer auf der Suche nach einem Online-Shop ist, schaut zuerst beim Carrotshop nach. Ist der gewünschte Shop dort vorhanden, klickt man einfach auf den Link zum Shop. Sofern man bei diesem Store etwas bestellt, zahlt der Online-Shop eine Provision an den Carrotshop.

1 Kommentar zu Carrotshop: Shop suchen, klicken, einkaufen und Klima schützen

Buchempfehlung: Kopf schlägt Kapital! Von der Lust ein Entrepreneur zu sein

Ja, ich lese auch noch Bücher. In letzter Zeit sogar wieder viel mehr als noch vor ein paar Monaten. Das liegt unter anderem daran, dass ich in den vergangenen Wochen…

KsKBuch in Ja, ich lese auch noch Bücher. In letzter Zeit sogar wieder viel mehr als noch vor ein paar Monaten. Das liegt unter anderem daran, dass ich in den vergangenen Wochen immer wieder sehr gute Bücher zugeschickt bekommen habe. Gerade habe ich das Buch von Günter Faltin mit dem Titel „Kopf schlägt Kapital“ verschlungen. Ein wirklich gelungenes Buch von einem Hochschullehrer, der sich nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch mit dem Thema Entrepreneurship beschäftigt. Günter Faltin hat 1985 die sehr erfolgreiche Teekampagne gegründet und ist zudem Business Angel und Coach für Start-Ups. Des Weiteren betreibt er das Labor für Entrepreneurship, unter anderem mit regelmäßigen Veranstaltungen in Berlin, bei denen er Entrepreneurs Raum für Vorträge bietet. Wer Lust auf eine Unternehmensgründung hat sollte dieses Buch lesen.

Keine Kommentare zu Buchempfehlung: Kopf schlägt Kapital! Von der Lust ein Entrepreneur zu sein

DVA Öko-Design-Guide mit 1000 Design-Objekten

Der Ende 2009 erschienene DVA Öko Guide Guide ist das umfangreichste Verzeichnis von umweltfreundlichen Design-Produkten, das ich in der Hand hatte. Präsentiert werden 1000 kaufbare Objekte aus den Bereichen Raumgestaltung, Möbel, Beleuchtung und Accessoires….

Bild-1 in

Der Ende 2009 erschienene DVA Öko Guide Guide ist das umfangreichste Verzeichnis von umweltfreundlichen Design-Produkten, das ich in der Hand hatte. Präsentiert werden 1000 kaufbare Objekte aus den Bereichen Raumgestaltung, Möbel, Beleuchtung und Accessoires. Die einzelnen Produkte werden auf 352 Seiten mit Abbildungen, Kurztexten und Angabe der Bezugsquelle präsentiert. Erfreulich ist dabei, dass die Qualität der einzelnen Objekte unter der Menge nicht gelitten hat. Mehrere Icons zeigen die jeweilige Umweltverträglichkeit der Produkte (z.B. recycelt, regional, fair gehandelt, energiesparend oder biologisch abbaubar).

Log-bowl in

Log Bowl vom Loyal Loot Collective

Oliver-tilbury-burst-chair in

Brust Chair von Oliver Tilbury

Desk-arte-cuoio in

Desk von Arte Cuoio

Neben hochwertigen Designobjekten findet man in diesem Guide unter anderem auch Produkte, die man mit etwas handwerklichem Geschick auch gut selbst nachbauen kann. DVA Öko Design Guide bei Random House oder bei Amazon.

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu DVA Öko-Design-Guide mit 1000 Design-Objekten

Gewinner der Verlosung zum Blog-Jubiläum

Gestern war die Glücksfee da und hat die Gewinner ermittelt. Gewonnen haben folgende Teilnehmer: 1. Nummer 56: Volkmar / 2. Nummer 36: Louzee / 3. Nummer 52: Lioman / 4. Nummer 37: Christoph / 5….

Gestern war die Glücksfee da und hat die Gewinner ermittelt. Gewonnen haben folgende Teilnehmer:

1. Nummer 56: Volkmar / 2. Nummer 36: Louzee / 3. Nummer 52: Lioman / 4. Nummer 37: Christoph / 5. Nummer 14: Till / 6. Nummer 7: Michael / 7. Nummer 60: Wiebke / 8. Nummer 74: Mathias / 9. Nummer 26: Daniel / 10. Nummer 15: Lucas / 11. Nummer 23: Sonja / 12. Nummer 12: Mandy / 13. Nummer 41: Frederik / 14. Nummer 25: Katrin

Und hier noch der gesamte Text, der durch die Kommentare zustande gekommen ist:

„Wir sind sehr froh das es uns Blog gern hat. Selbstverständlich ist das die Antwort! Klappspaten bieten einen schönen Grund den Tag draussen sonnenbeschienen umgrabend zu genießen da wir dort überhaupt Wurst und Käse und Brot genießen. Heute wird gefeiert aber leider nicht mit allen Blocher-Kollegen weil Oberblogger nachhaltig vielbeschäftigt recherchieren wollen. Zudem ist der hemmungsloseste hammerhärteste Blog-Leser immer und überall aktiv dabei. Radieschen neigen oft zum schießen und werden selten zum sprießen gepriesen. Deshalb“

Es war fast klar, dass kein literarisches Meisterwerk dabei herausgekommen wird. Spaß gemacht hat es mir trotzdem. Die Gewinner sind bereits per E-Mail benachrichtigt worden. Danke noch mal fürs Mitmachen!

Keine Kommentare zu Gewinner der Verlosung zum Blog-Jubiläum

Ende des Gewinnspiels zum Blog-Jubiläum

Das Gewinnspiel zum 2-jährigen Blog-Jubiläum ist zu Ende. Danke an alle, die teilgenommen haben! Ich werde heute oder morgen die Glücksfee hereinbitten und die Gewinner ermitteln. Ich schicke den Gewinnern…

Gewinnspiel1 in

Das Gewinnspiel zum 2-jährigen Blog-Jubiläum ist zu Ende. Danke an alle, die teilgenommen haben! Ich werde heute oder morgen die Glücksfee hereinbitten und die Gewinner ermitteln. Ich schicke den Gewinnern dann eine E-Mail. Anfangs hatte ich geplant, dass die Gewinne zufällig unter den Gewinnern verlost werden. Um zu vermeiden, dass jemand einen Gewinn bekommt, den er oder sie schon hat können die Gewinner mir ihren Wunschgewinn in die E-Mail schreiben. Sollten mehrere den gleichen Wunsch äußern, wird wieder die Glücksfee tätig. Alle Gewinner und den ganzen Text poste ich dann noch hier im Blog.

Keine Kommentare zu Ende des Gewinnspiels zum Blog-Jubiläum

Gewinnspiel zum 2-jährigen Blog-Jubiläum

Hier ist es also, das kleine aber feine Gewinnspiel zu meinem 2-jährigen Blog-Jubiläum. Im Prinzip funktioniert es ganz simpel: Du nimmst Teil indem Du genau ein Wort als Kommentar hinterlässt. Hierbei…

Gewinnspiel in

Hier ist es also, das kleine aber feine Gewinnspiel zu meinem 2-jährigen Blog-Jubiläum. Im Prinzip funktioniert es ganz simpel: Du nimmst Teil indem Du genau ein Wort als Kommentar hinterlässt. Hierbei wird nur das erste Wort von mir vorgegeben.

Es geht darum, dass durch Eure Kommentare in Form eines Wortes ein zusammenhängender Text gebildet wird. Wohin das führen wird kann ich beim besten Willen nicht sagen. Es ist in dieser Form eher ein Experiment. Offline gibt es das Spiel schon seit langem – wie es online funktioniert werden wir sehen.

Achte bitte darauf, dass Dein Wort zu den Wörtern davor (letzte Kommentare) passt. Die Wörter sollten aneinander gereiht einen Sinn = Satz ergeben. Wenn Du das Gefühl hast, dass ein Punkt gesetzt werden sollte, kannst Du ihn einfach nach Deinem Wort setzen. Der Nächste fängt dann einfach einen neuen Satz an. Sollten sich einmal zwei Kommentare überschneiden, so werde ich den zuletzt eingegangenen löschen und denjenigen kurz informieren. Eine Bitte noch: Verkneift Euch bitte ordinäre Ausdrücke, Ihr wisst schon. Um keine Verzögerungen einzugehen werde ich die Kommentare für die Zeit während des Gewinnspiels nicht manuell freischalten. Noch was: Bitte nehmt nur einmal teil. Eure Chancen erhöhen sich bei mehrfacher Teilnahme nicht!

Das Spielchen läuft ab heute genau eine Woche (bis zum 21. Januar 2010 um 15.00 Uhr). Am Ende der Aktion werde ich alle Kommentare in Form bringen, so dass man den Text auch anständig lesen kann. Die Preise werden unter allen Teilnehmern durch die Zufallsfee verlost. Ich kontaktiere die Gewinner dann per E-Mail. Ich versende die Gewinne übrigens nur innerhalb Deutschlands kostenfrei. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hier noch mal alles im Überblick:

  • Hinterlasse genau ein Wort als Kommentar.
  • Achte darauf, dass Dein Wort zu den Wörtern davor passt.
  • Beende den Satz mit einem Punkt hinter Deinem Wort, wenn Dir danach ist.
  • Verwende keine rassistischen und sexistischen Ausdrücke oder andere Kraftausdrücke.
  • Lade die Seite am besten noch mal neu bevor Du Deinen Kommentar abgibst. Ansonsten könnten sich die Antworten überschneiden!

Und hier die Gewinne, die auf Euch warten:

DESIGN
 in

3 x Think Green! Design-Kalender von Eiga

MARKETING
 in

1 x die Studie LOHAS: Mehr als Green Glamour von KarmaKonsum

FASHION
 in

3 x das Buch Saubere Sachen von Kirsten Brodde

WISSEN
 in

3 x das Buch Die Erde schlägt zurück aus dem Hause Droemer Knaur

SELBSTVERSUCH
 in

3 x das Buch Allein unter Gurken von Andreas Hoppe aus dem Hause Piper

PERIODIKUM
 in

1 x das Jahresabo der Zeitschrift Froh!

An dieser Stelle einen großen Dank an diejenigen, die die Gewinne zur Verfügung gestellt haben!

Noch mal ein letzter Hinweis: Lade die Seite unbedingt noch mal neu bevor Du Deinen Kommentar abgibst! Die Antworten könnten sich ansonsten überschneiden!

Keine Kommentare zu Gewinnspiel zum 2-jährigen Blog-Jubiläum

Diplomarbeit von Anke Stöppel: Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch

Die Designerin Anke Stöppel hat ihre Diplomarbeit dem Klimaschutz gewidmet. Mit ihrer Diplomarbeit „Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch“ will sie darauf aufmerksam machen, dass jeder einzelne etwas zum Klimaschutz beitragen…

Stoeppel Anke 01 in

Die Designerin Anke Stöppel hat ihre Diplomarbeit dem Klimaschutz gewidmet. Mit ihrer Diplomarbeit „Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch“ will sie darauf aufmerksam machen, dass jeder einzelne etwas zum Klimaschutz beitragen kann. Sie hat dazu 310 Tipps und Ratschläge zusammengetragen und diese Tipps anschließend selbst ausprobiert. Das Buch soll den Leser für das Thema sensibilisieren und ihn auffordern, selbst aktiv zu werden.

Stoeppel Anke 02 in

Das Buch besteht aus neun einzelnen Heften. Der Leser kann die einzelnen Kapitel nach seinen Wünschen umsortieren. So beginnt die junge Mutter mit dem Kapitel „Kleidung und Ernährung“, während der Student im Kapitel „Energie“ Sparmöglichkeiten findet, die auch der Haushaltskasse zu Gute kommen.

Stoeppel Anke 03 in

Hier noch ein paar Erklärungen von ihr selbst:

Inhaltliche Besonderheiten

Während sich die bereits vorhandene Literatur auf 11, 33 oder 50 Tipps zum Klimaschutz beschränkt, habe ich über 300 Tipps zusammengetragen und beziehe mich nicht nur auf den Bereich Energie, sondern schließe alle Bereiche mit ein. Selbstversuche dieser Art gab es bisher nur in England (Leo Hickman) und in den USA (Colin Beavan), nicht aber in Deutschland. Die Zusammenstellung von theoretischem Text und Selbstversuch ist gänzlich neu.

Besonderheiten in der Gestaltung

Das Buch besteht aus neun einzelnen Heften. Der Leser kann die einzelnen Kapitel nach seinen Wünschen umsortieren. So beginnt die junge Mutter mit dem Kapitel „Kleidung und Ernährung“, während der Häuslebauer beim Kapitel „Bauen und Finanzen“ anfängt und der arme Student im Kapitel „Energie“ Sparmöglichkeiten findet, die auch der Haushaltskasse zu Gute kommen. Auf diese Weise entsteht ein individueller Farbcode auf dem Buchrücken. Bei allen sechs Hauptkapiteln ragt ein Stück des Umschlags wie ein Post-it nach rechts aus dem Buch heraus. Auf diese Weise kann jedes Kapitel schnell wiedergefunden werden.

Stoeppel Anke 04 in

Für die Diplomarbeit hatte Anke drei Monate Zeit. Einen Monat hat sie mit der Recherche und Zusammenstellung der 310 Tipps verbracht, einen weiteren Monat für ihren Selbstversuch verwendet und sich im letzten Monat um die Gestaltung gekümmert. Die Diplomarbeit entstand an der FH Aachen im Sommersemester 2009 unter der Leitung von Prof. Ilka Helmig.

Stoeppel Anke 06 in

Ein Interview mit Anke gibt es übrigens auch bei go green or die und slanted.

Momentan ist sie noch auf der Suche nach einem geeigneten Verlag für ihr Buch. Sachdienliche Hinweise nimmt sie gerne unter ankestoeppel@gmx.net entgegen.

Lg-share-en in

1 Kommentar zu Diplomarbeit von Anke Stöppel: Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch

Buchempfehlung: Die Erde schlägt zurück. Wie der Klimawandel unser Leben verändert

Die Erde schlägt zurück Wie der Klimawandel unser Leben verändert Deutschland und der Alpenraum 2035: Claus-Peter Hutter und Eva Goris, ausgewiesene Experten in Sachen Umwelt, konfrontieren uns mit den dramatischen…

Die Erde schlägt zurück
Wie der Klimawandel unser Leben verändert
Deutschland und der Alpenraum 2035: Claus-Peter Hutter und Eva Goris, ausgewiesene Experten in Sachen Umwelt, konfrontieren uns mit den dramatischen Folgen des Klimawandels. Erzählende Kapitel schildern eine Welt, die geprägt ist durch Naturkatastrophen, Wassermangel, Seuchen, Energieknappheit und Klimaflüchtlinge. Harte Fakten, Daten und Studien belegen: So wird die Zukunft. Wenn wir nicht rechtzeitig – jetzt! – gegensteuern.

Die-erde-schlagt-zuruck2 in

Deutschland und der Alpenraum 2035: Claus-Peter Hutter und Eva Goris, ausgewiesene Experten in Sachen Umwelt, konfrontieren uns mit den dramatischen Folgen des Klimawandels. Erzählende Kapitel schildern eine Welt, die geprägt ist durch Naturkatastrophen, Wassermangel, Seuchen, Energieknappheit und Klimaflüchtlinge. Harte Fakten, Daten und Studien belegen: So wird die Zukunft. Wenn wir nicht rechtzeitig – jetzt! – gegensteuern.

Das Buch bietet dem Leser neben der aufwändigen Gestaltung und den eher hart zu verdauenden Zukunftsaussichten auch einen Teil, in dem er praktische Handlungsalternativen erhält.

Über die Autoren:
Claus-Peter Hutter, Jahrgang 1955, ist Präsident von NatureLife-International und Autor, Mitautor und Herausgeber zahlreicher Bücher und Publikationen zu Umwelt- und Verbraucherthemen. Er initiierte national wie international beachtete Projekte zu Naturbewahrung und Umweltvorsorge und entwickelte verschiedene Umweltkampagnen, u. a. für den Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und die von ihm mitbegründete Stiftung Europäisches Naturerbe. Hauptberuflich leitet C.-P. Hutter die Akademie für Natur- und Umweltschutz des Landes Baden-Württemberg; für sein internationales Engagement erhielt er u. a. die Ehrendoktorwürde der Visayas State University, Leyte (Philippinen), die Ehrensenatorwürde der Universität Hohenheim und den B.A.U.M.-Umweltpreis.
Eva Goris, Jahrgang 1956, ist Pressesprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. Vorher war sie über zwei Jahrzehnte Ressortleiterin Umwelt bei der „Bild am Sonntag“. Für ihr Engagement rund um die Themen Umwelt und Ernährung wurde sie mehrfach ausgezeichnet: 2004 verlieh ihr die Deutsche Gesellschaft für Ernährung den Journalistenpreis; 2006 erhielt sie den Medienpreis der Deutschen Umwelthilfe. Vor ihrer Tätigkeit für „BamS“ war sie Pressesprecherin von Greenpeace Deutschland.

Erschienen ist das Buch im Droemer Knaur Verlag. Bestellbar unter anderem bei amazon. Eine Leseprobe gibt es auf der Website des Verlages, wo das Buch ebenfalls als ebook erhältlich ist.

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Buchempfehlung: Die Erde schlägt zurück. Wie der Klimawandel unser Leben verändert

Think green! Arbeiten für Designkalender gesucht

EIGA veröffentlicht deine “grünen” Arbeiten in der neusten Auflage der Designkalender-Reihe. Think Green! Nachhaltigkeit, Recycling und Regenerative Energie sind zentrale Themen unserer Zeit. Designer haben durch ihre Arbeit ganz unterschiedliche…

EIGA veröffentlicht deine “grünen” Arbeiten in der neusten Auflage der Designkalender-Reihe.
Think Green! Nachhaltigkeit, Recycling und Regenerative Energie sind zentrale Themen unserer Zeit. Designer haben durch ihre Arbeit ganz unterschiedliche Blickwinkel auf das Thema Ökologie. Und täglich sind wir aufgefordert: Think Green!
EIGA calls for entries! Wir schaffen eine visuelle Bestandsaufnahme zum Thema Ökologie und veröffentlichen dein Projekt in einem hochwertigen Designkalender. Arbeiten im Kontext Rohstoffe, Energie und Umwelt. Eine Illustration, eine Schrift, ein Objekt. Ein komplettes Projekt oder ein Ausschnitt. Wir zeigen Designs aus allen gestalterischen Disziplinen, die sich auf ihre Weise mit dem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Erde beschäftigen. Anmeldung auf: www.designkalender.eu
Nach dem Erfolg der Designkalender-Trilogie DesignerKöpfe, DesignerSchätze und DesignerReisen gehen wir nun neue Wege: Think Green! Das Kalender-Projekt wird auch 2009 von EIGA initiiert und von Römerturm Feinstpapier, der Büttenpapierfabrik Gmund, Designerdock und Mediadruckwerk unterstützt.
Sämtliche Einreicher werden in der Publikation veröffentlicht. 52 Gestalter bekommen als Wochenmotiv ein besonderes Podium in exklusivem, „grünen“ Rahmen.
Sende deinen Beitrag bis zum 20. September 2009 an mail@designkalender.eu
 in Die Designagentur EIGA schafft eine visuelle Bestandsaufnahme zum Thema Ökologie und veröffentlicht Projekte in einem Designkalender. Gefragt sind Arbeiten aus dem Kontext Rohstoffe, Energie und Umwelt – eine Illustration, eine Schrift oder ein Objekt – ein komplettes Projekt oder ein Ausschnitt. EIGA zeigt Designs aus allen gestalterischen Disziplinen, die sich auf ihre Weise mit dem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Erde beschäftigen. Gemeinsam mit den kooperierenden Sponsoren wurde darauf geachtet, dass die zum Einsatz kommenden Materialien im Einklang mit dem Thema stehen (Weitere Infos zu den eingesetzten Materialien gibt es hier und hier). Die Beiträge können bis zum 20. September 2009 an mail@designkalender.eu geschickt werden. Anmeldung und weitere Informationen auf: www.designkalender.eu

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Think green! Arbeiten für Designkalender gesucht

Buch über Medialisierung der Nachhaltigkeit

Der in Marburg ansässige Metropolis Verlag hat im September 2008 das Buch Medialisierung der Nachhaltigkeit herausgebracht. Die Autoren Dr. Martin Kreeb, Prof. Dr. Werner F. Schulz, Prof. Dr. Clemens Schwender haben…

 in Der in Marburg ansässige Metropolis Verlag hat im September 2008 das Buch Medialisierung der Nachhaltigkeit herausgebracht. Die Autoren Dr. Martin Kreeb, Prof. Dr. Werner F. Schulz, Prof. Dr. Clemens Schwender haben das Buch im Rahmen des Forschungsprojekts balance[f] am Lehrstuhl für Umweltmanagement der Universität Hohenheim erarbeitet.

Das Forschungsprojet balance[f] hatte es sich zur Aufgabe gestellt, der in den 90er Jahren erlahmten Diskussion über Nachhaltigkeit und Umweltthemen neue Impulse zu verleihen. Es sollten zudem Menschen erreicht werden, die der Thematik eher avers eingestellte sind. Innovativ an dem Ansatz war, dass die traditionelle Umweltberichterstattung mit ihren Angst- und Schreckensszenarien verlassen werden sollte zugunsten eines Ansatzes, der auf positive Emotionen, auf Lösungsvorschläge und individuelle Betroffenheit setzt. All dies konnte exemplarisch umgesetzt und getestet werden durch die Kooperation mit der TV-Sendung „Welt der Wunder“, die sich bereit erklärte, einige Beiträge nach dem Ecotainment-Konzept zu gestalten und auszustrahlen.
Nun liegen die Ergebnisse der Forschung vor. Dargestellt sind nicht nur Theorien, Methoden und Ergebnisse der empirischen Untersuchungen, sondern auch die Erfahrungen aus der Praxis. Praktiker aus der Medienproduktion stellen ihre Sichtweisen und Einschätzungen dar.
Der Band richtet sich nicht nur an Wissenschaftler aus Kommunikationswissenschaft sowie Umweltmanagement und -marketing, sondern durch die praktischen Erfahrungsberichte ist das Buch auch für Verantwortliche der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Organisationen relevant, die in ihrer täglichen Praxis mit Nachhaltigkeitskommunikation beschäftigt sind.

Das Forschungsprojekt balance[f] hatte es sich zur Aufgabe gestellt, der in den 90er Jahren erlahmten Diskussion über Nachhaltigkeit und Umweltthemen neue Impulse zu verleihen. Es sollten zudem Menschen erreicht werden, die der Thematik eher avers eingestellte sind. Innovativ an dem Ansatz war, dass die traditionelle Umweltberichterstattung mit ihren Angst- und Schreckensszenarien verlassen werden sollte zugunsten eines Ansatzes, der auf positive Emotionen, auf Lösungsvorschläge und individuelle Betroffenheit setzt. All dies konnte exemplarisch umgesetzt und getestet werden durch die Kooperation mit der TV-Sendung „Welt der Wunder“, die sich bereit erklärte, einige Beiträge nach dem Ecotainment-Konzept zu gestalten und auszustrahlen.

Nun liegen die Ergebnisse der Forschung vor. Dargestellt sind nicht nur Theorien, Methoden und Ergebnisse der empirischen Untersuchungen, sondern auch die Erfahrungen aus der Praxis. Praktiker aus der Medienproduktion stellen ihre Sichtweisen und Einschätzungen dar.

Der Band richtet sich nicht nur an Wissenschaftler aus Kommunikations-wissenschaft sowie Umweltmanagement und -marketing, sondern durch die praktischen Erfahrungsberichte ist das Buch auch für Verantwortliche der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Organisationen relevant, die in ihrer täglichen Praxis mit Nachhaltigkeitskommunikation beschäftigt sind.

Autoren: Dr. Martin Kreeb, Prof. Dr. Werner F. Schulz, Prof. Dr. Clemens Schwender
Gebundene Ausgabe mit 496 Seiten
1. Auflage September 2008
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3895186929
ISBN-13: 978-3895186929

Das Buch kann bei amazon bestellt werden. Wer anstelle des Buchs lieber ein PDF beziehen möchte kann dies direkt beim Metropolis Verlag bestellen.

Weitere Buchempfehlungen von mir findet Ihr übrigens hier.

Via: Newsletter von lohas.de

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Buch über Medialisierung der Nachhaltigkeit

Kirsten Brodde und Saubere Sachen

Auf der BioFach habe ich Kirsten Brodde kennengelernt. Ich lese schon seit dem ersten Posting ihr Blog „Grüne Mode“ und habe mich gefreut sie persönlich gesehen zu haben. Kirsten hat…

Auf der BioFach habe ich Kirsten Brodde kennengelernt. Ich lese schon seit dem ersten Posting ihr Blog „Grüne Mode“ und habe mich gefreut sie persönlich gesehen zu haben. Kirsten hat gerade ihr Buch „Saubere Sachen – Wie man grüne Mode findet und sich vor Öko-Etikettenschwindel schützt“ herausgebracht. Ich selbst habe es noch nicht gelesen, werde es mir jetzt aber direkt bei glore bestellen.

Saubere-sachen3 in

In Zusammenarbeit mit Utopia hat sich Kirsten neulich übrigens mit Michalis Pantelouris auf eine saubere Einkaufstour durch Hamburg begeben. Hier das Video dazu:

[pro-player width=’530′ height=’350′ type=’video‘]http://www.youtube.com/watch?v=6jCM3dWlbgQ&hl=de&fs=1[/pro-player]

Das Buch kann man im Shop bei glore bestellen.

Lg-share-en in

Keine Kommentare zu Kirsten Brodde und Saubere Sachen

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.