Sebastian Backhaus

Sebastian Backhaus

Marketing, Medien und Nachhaltigkeit

Kategorie: Bücher

Stöckchenwurf zum Thema Recycling von Netcycler

Über Netcycler hatte ich neulich hier schon mal berichtet. Seit kurzem Woche ist die Website jetzt auch in Deutschland online. Jetzt kam über Noel Klein-Reesink ein Stöckchenwurf von Netcycler zu mir. Angenommen! Hier…

Stuff-528x259 in

Über Netcycler hatte ich neulich hier schon mal berichtet. Seit kurzem Woche ist die Website jetzt auch in Deutschland online. Jetzt kam über Noel Klein-Reesink ein Stöckchenwurf von Netcycler zu mir. Angenommen! Hier kurz zum Verständnis: „Ein Stöckchenwurf ist eine Blog-Veranstaltung, bei der ein bestimmtes Thema durch ein Blog auf den Weg geschickt wird und ausgewählte Blogger dazu eingeladen werden, einen Artikel zum Thema in ihrem eigenen Blog zu veröffentlichen. Das Stöckchen wird dann an zwei weitere Blogger ihrer Wahl geworfen. Am Ende des Beitrags sollte eine Liste aller Blogs zu finden sein, die am Stöckchenwurf teilgenommen haben.“

9 Kommentare zu Stöckchenwurf zum Thema Recycling von Netcycler

Schöner wärs wenns schöner wär: Design hat (soziale) Verantwortung

Nicole und Sylke haben mich gefragt, ob ich an ihrer regelmäßigen Veranstaltungsreihe „Design hat (soziale) Verantwortung“ teilnehmen möchte und ich habe direkt zugesagt. Das Thema: Nachhaltiges Gestalten – Druck und…

Bildschirmfoto-2010-11-02-um-17 00 45 in Nicole und Sylke haben mich gefragt, ob ich an ihrer regelmäßigen Veranstaltungsreihe „Design hat (soziale) Verantwortung“ teilnehmen möchte und ich habe direkt zugesagt. Das Thema: Nachhaltiges Gestalten – Druck und Papier. Stattfinden wird das Ganze am 16. November in den Räumlichkeiten des Ladengeschäftes am Moritzplatz, das vor kurzem ein Jahr alt geworden ist und nun auch eine Schwester im Netz hat: www.schoener-waers.de. Alle weiteren Infos zur Veranstaltung findet Ihr hier:

2 Kommentare zu Schöner wärs wenns schöner wär: Design hat (soziale) Verantwortung

Zweiter Heldenmarkt am 13. und 14. November im Postbahnhof Berlin

Der zweite Heldenmarkt lädt ein zu entdecken, wie sich verantwortungsvoller Konsum, Genuss und Freude an ästhetischer und technischer Kreativität im Alltag verbinden lassen. Auf circa 2000 Quadratmetern präsentieren über 70 Aussteller…

Heldenmarkt in Der zweite Heldenmarkt lädt ein zu entdecken, wie sich verantwortungsvoller Konsum, Genuss und Freude an ästhetischer und technischer Kreativität im Alltag verbinden lassen. Auf circa 2000 Quadratmetern präsentieren über 70 Aussteller beim Heldenmarkt schöne, ungewöhnliche Produkte aus ausgefallenen Materialien. Sie zeigen innovative energieeffiziente Technik und informieren über Ressourcen schonende Produktion und fairen Handel. Workshops und Vorträge bieten Informationen zu verschiedensten Aspekten nachhaltiger Lebensweise. Bio-Catering sorgt für leckeres Essen, ausgewählte DJs und Live-Bands untermalen die entspannte Atmosphäre, und für Kinder gibt es wieder eigene Angebote. Der Heldenmarkt lädt ein zu entdecken, wie sich verantwortungsvoller Konsum, Genuss und Freude an ästhetischer und technischer Kreativität im Alltag verbinden lassen.

Keine Kommentare zu Zweiter Heldenmarkt am 13. und 14. November im Postbahnhof Berlin

Buchempfehlung: Die unbequemen Wahrheiten der Ökologie von Wolfgang Haber

Das Buch „Die unbequemen Wahrheiten der Ökologie – Eine Nachhaltigkeitsperspektive für das 21. Jahrhundert“ lässt sich gut innerhalb eines Tages lesen. Mit den Gedanken zu diesem Buch ist man allerdings etwas…

Titel CvC Haber Oekologie Aaeaf2adf9 8e0b5230e6 in Das Buch „Die unbequemen Wahrheiten der Ökologie – Eine Nachhaltigkeitsperspektive für das 21. Jahrhundert“ lässt sich gut innerhalb eines Tages lesen. Mit den Gedanken zu diesem Buch ist man allerdings etwas länger als einen Tag beschäftigt. Sie sind momentan irgendwo zwischen Ernüchterung, Ohnmacht, Mut und Zuversicht einzuordnen. „Nachhaltigkeit kann nur gelingen, wenn wir die Ökologie nicht verklären.“ Diese Ansicht vertrat Wolfgang Haber in der ersten Carl-von-Carlowitz-Vorlesung. Der Doyen der wissenschaftlichen Ökologie erteilt mystifizierenden Bildern vom Wesen des Menschen und der Natur eine klare Absage: Der Weg in eine nachhaltige Zukunft könne nur gelingen, wenn wir uns auf die Wirklichkeit besinnen und unseren Blick auf die Schlüsselprobleme des 21. Jahrhunderts richten – auf die Endlichkeit der Ressourcen und das immense Bevölkerungswachstum. Dies als äußere Bedingung menschlichen Handelns zu begreifen und zu akzeptieren, ist Teil der human-ökologischen Perspektive, mit der Wolfgang Haber an die Einsichten von Carl von Carlowitz anknüpft.

Keine Kommentare zu Buchempfehlung: Die unbequemen Wahrheiten der Ökologie von Wolfgang Haber

Netcycler: Neuer Online-Tauschservice geht an den Start

Netcycler ist ein finnisches Unternehmen, welches den gleichnamigen internetbasierten Tauschservice zum Wiederverwenden von gebrauchten Sachen betreibt. Die Plattform ermöglicht mit einem leicht zu bedienendem, aber ausgefeilten System den Nutzern mit…

Bildschirmfoto-2010-10-16-um-11 48 42 in Netcycler ist ein finnisches Unternehmen, welches den gleichnamigen internetbasierten Tauschservice zum Wiederverwenden von gebrauchten Sachen betreibt. Die Plattform ermöglicht mit einem leicht zu bedienendem, aber ausgefeilten System den Nutzern mit ihren Wünschen und Angeboten zusammenzubringen. Auf diesem umweltfreundlichen sowie kostengünstigen Weg können NetcyclerInnen Gegenstände aus zweiter Hand gegen Ihre gewünschten Sachen eintauschen.

Keine Kommentare zu Netcycler: Neuer Online-Tauschservice geht an den Start

Klimaschutz in den eigenen vier Wänden: Selbstversuch Part 2

Anke hatte mir vor einiger Zeit geschrieben und mich auf ihre Diplomarbeit aufmerksam gemacht (Artikel hier). Sie hatte 310 Tipps und Ratschläge zusammengetragen, ausprobiert und in Buchform gebracht. Jetzt kam eine…

Bildschirmfoto-2010-10-14-um-19 18 47 in Anke hatte mir vor einiger Zeit geschrieben und mich auf ihre Diplomarbeit aufmerksam gemacht (Artikel hier). Sie hatte 310 Tipps und Ratschläge zusammengetragen, ausprobiert und in Buchform gebracht. Jetzt kam eine zweite Mail mit der Fortsetzung ihrer Geschichte. Sie hat ein Jahr lang nach einem passenden Verlag für ihr Buch gesucht und ist spätestens bei der Erwähnung der speziellen Bindung des Buches auf Ablehnung gestoßen. Ihre potentiellen Leser hingegen löcherten sie weiterhin mit Anfragen. Doch…

Keine Kommentare zu Klimaschutz in den eigenen vier Wänden: Selbstversuch Part 2

Kommunikation von Nachhaltigkeit im Fernsehen und Web 2.0: Interview mit Caroline Glathe

Ich bin wieder zurück in Berlin. Nach einer anstrengenden aber unheimlich erfüllenden Festival-Woche in Freiburg finde ich langsam wieder Zeit mich anderen Dingen zu widmen. Zum Beispiel dem spannenden Buch…

Buchcover-528x748 in Ich bin wieder zurück in Berlin. Nach einer anstrengenden aber unheimlich erfüllenden Festival-Woche in Freiburg finde ich langsam wieder Zeit mich anderen Dingen zu widmen. Zum Beispiel dem spannenden Buch „Kommunikation von Nachhaltigkeit im Fernsehen und Web 2.0„, erschienen im VS Verlag. Nachstehend findet Ihr ein kurzes schriftliches Interview, das ich vor kurzem mit Caroline Glathe geführt habe. Die Buchbeschreibung des Verlags liest sich wie folgt: „Nachhaltigkeit hat Hochkonjunktur – und doch ist das dahinter stehende Konzept längst nicht allen bekannt. In diesem Zusammenhang ist es von Interesse, wie (ausgewählte) Medien das Nachhaltigkeitsleitbild kommunizieren, zur Aufklärung beitragen und Verhaltensänderungen von Konsumenten unterstützen. Zur Analyse des Ist-Zustands medialer Nachhaltigkeitskommunikation in Deutschland führte Caroline Glathe eine qualitative Untersuchung durch.

2 Kommentare zu Kommunikation von Nachhaltigkeit im Fernsehen und Web 2.0: Interview mit Caroline Glathe

Studie: Wie kommen nachhaltige Themen verstärkt in die Medien?

Noch nicht komplett gelesen aber gerne schon mal vorgestellt. Die Studie: „Wie kommen nachhaltige Themen verstärkt in die Medien?“. Herausgegeben vom UNEP/Wuppertal Institute Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP). Über die…

CSCP1 in Noch nicht komplett gelesen aber gerne schon mal vorgestellt. Die Studie: „Wie kommen nachhaltige Themen verstärkt in die Medien?“. Herausgegeben vom UNEP/Wuppertal Institute Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP).
Über die Ziele des Projekts:
Ausgelöst von einer Bewegung gut informierter Bürger haben nachhaltige Themen in den Medien zuerst im Internet ein Gesicht bekommen. In den Printmedien sind seit 2006/2007 zahlreiche Zeitschriften mit speziellem Fokus auf dem Markt erschienen, die sich ausschließlich an eine nachhaltig denkende Leserschaft richten. Im Fernsehen werden nachhaltige Themen allmählich in die öffentlichen Programme integriert, die allerdings in erster Linie die “Informations-Elite” erreichen, also Menschen mit gehobenem Bildungsniveau. Die Herausforderung liegt in den Mainstream-Medien. Hier spiegelt sich der Wertewandel noch nicht in angemessener Form wider. Innovative Ideen und Kreativität sind nötig, um neue Medienformate zu entwickeln und bestehende Formate effektiv zu nutzen, damit ein breites Publikum mit nachhaltigen Themen erreicht werden kann.
.
1 Kommentar zu Studie: Wie kommen nachhaltige Themen verstärkt in die Medien?

Velo: Bicycle Culture and Design

Ein wahrer Leckerbissen vom Gestalten Verlag landete vor zwei Wochen in meinem Briefkasten: „Velo – Bicycle Culture and Design„. Ein 240 Seiten starkes Buch, das ich seitdem mehrfach in der…

Velo-low in Ein wahrer Leckerbissen vom Gestalten Verlag landete vor zwei Wochen in meinem Briefkasten: „Velo – Bicycle Culture and Design„. Ein 240 Seiten starkes Buch, das ich seitdem mehrfach in der Hand hatte. Nicht weil es darin viel zu lesen gibt, sondern weil das Buch einen hohen Bildanteil aufweist und man sich an den Bildern einfach nicht satt sehen kann. Wie der Titel schon verrät geht es in diesem Buch primär um Fahrradkultur und Design. Und genau zu diesen beiden Themen hat das Buch wirklich einiges zu bieten. Ein Muss für alle, die Fahrräder lieben. Auch erfreulich: Das Buch wurde ohne ökologisch sündhaften Veredelungsfirlefanz, auf FSC-zertfiziertem Papier und klimaneutral produziert. Zum Thema Fahrrad möchte ich Euch auch noch die Website von meinem Freund Michael Maier ans Herz legen. Er ist im Frühjahr über 2600 Kilometer mit dem Fahrrad durch die USA gefahren und hat seine Stationen in einem Online-Tagebuch dokumentiert: Lesens- und sehenswert!

1 Kommentar zu Velo: Bicycle Culture and Design

Jahres-Almanach der Slow Food Bewegung als E-Book

Der Jahres-Almanach der Internationalen Slow Food Bewegung ist soeben erschienen. Auf 122 bebilderten Seiten kann man erleben, wie die Bewegung weltweit arbeitet. Zudem werden Projekte und Aktivitäten rund um den…

Slow-food-300x141 in Der Jahres-Almanach der Internationalen Slow Food Bewegung ist soeben erschienen. Auf 122 bebilderten Seiten kann man erleben, wie die Bewegung weltweit arbeitet. Zudem werden Projekte und Aktivitäten rund um den Globus vorgestellt. Die inhaltlichen Schwerpunkte: Biodiversität, Erziehung und Netzwerk. Zwei Jahre nach der Veröffentlichung des letzten Alamanachs 2008 hat sich Slow Food International aus ökologischen und ökonomischen Gründen entschieden, auf eine Printausgabe zu verzichten und das Jahrbuch nur als E-Book zu publizieren.

Keine Kommentare zu Jahres-Almanach der Slow Food Bewegung als E-Book

Green Fashion und Sustainable Design Magazin der Stadt Berlin

Seit dieser Woche ist das Green Fashion und Sustainable Design Magazin der Stadt Berlin kostenlos erhältlich. Es gibt dem Leser einen Überblick zu folgenden Themen: Nachhaltiges Design für Wohnobjekte, Mode…

Projekt-Zukunft in Seit dieser Woche ist das Green Fashion und Sustainable Design Magazin der Stadt Berlin kostenlos erhältlich. Es gibt dem Leser einen Überblick zu folgenden Themen: Nachhaltiges Design für Wohnobjekte, Mode und Accessoires, Szeneshops und Boutiquen, Online-Stores, Berater, Dienstleister und Lieferanten, Netzwerke und Plattformen, Blogs, Online-Magazine und Bücher, Initiativen und Projekte, Siegel und Zertifizierungen, Unterstützer, Förderer und Partner sowie grüne Events. Ich hab das Magazin hier mit issuu eingebunden. Viel Spaß beim lesen!

Keine Kommentare zu Green Fashion und Sustainable Design Magazin der Stadt Berlin

Produktivkraft Natur: Betrachtungen eines verkannten Wirtschaftsfaktors

Ich selbst habe das Buch Produktivkraft Natur noch nicht gelesen, will aber trotzdem schon mal kurz darauf hinweisen. Zum einen, weil dieses Buch eines der wichtigsten Themen unserer Zeit aufgreift,…

Produktivkraft-Natur in

Ich selbst habe das Buch Produktivkraft Natur noch nicht gelesen, will aber trotzdem schon mal kurz darauf hinweisen. Zum einen, weil dieses Buch eines der wichtigsten Themen unserer Zeit aufgreift, zum anderen, weil es momentan eine kostenlose PDF-Version des Buches gibt. Produktivkraft Natur wurde Ende 2009 herausgegeben und behandelt den Reichtum der Natur einmal aus ganz anderer Perspektive, nämlich als einen Faktor der Wirtschaft, und bemessen seine Bedeutung in deren Kerngröße – dem Geld. Neben den Autoren Beate Jessel und Manfred Walser hat auch Olaf Tschimpke an diesem Buch mitgewirkt. Ich durfte den sympathischen Präsidenten des NABU vor ein paar Jahren auf einer UN-Tagung in Bonn kennenlernen. Seit kurzem ist Olaf Tschimpke auch Mitglied beim Rat für Nachhaltige Entwicklung.

1 Kommentar zu Produktivkraft Natur: Betrachtungen eines verkannten Wirtschaftsfaktors

Tippen Sie auf das Feld unten und drücken Sie die Eingabetaste.