Was tun? Antworten von Jean Ziegler

Oktober 14, 2013  |  Nachhaltigkeit, NGO, Unternehmen

Bildschirmfoto-2013-10-14-um-09 18 54-300x224 in Was tun? Antworten von Jean ZieglerIch schätze Jean Ziegler sehr! Der Soziologe, Politiker und Autor nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um globale Gerechtigkeit geht. Gerade erste gestern entdeckt habe ich diesen kurzen Beitrag auf Arte, in dem Ausschnitte seiner Reden und Interviews mit ihm zu sehen sind. Das Video gibt es hier bei Arte.

Wikipedia über Jean Ziegler:

Jean Ziegler (* 19. April 1934 als Hans Ziegler in ThunSchweiz) ist ein Schweizer SoziologePolitiker und Sachbuch- und Romanautor. Von 1967 bis zu seiner Abwahl 1983 und erneut von 1987 bis 1999 war er Genfer Abgeordneter im Nationalrat für die Sozialdemokratische Partei.

Von 2000 bis 2008 war er UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung – zuerst im Auftrag der Menschenrechtskommission, dann des Menschenrechtsrats – sowie Mitglied der UN-Task Force für humanitäre Hilfe im Irak. 2008 bis 2012 gehörte Ziegler dem Beratenden Ausschuss des Menschenrechtsrats der UN an, im September 2013 wurde er erneut in dieses Gremium gewählt. Er ist ausserdem im Beirat der Bürger- und Menschenrechtsorganisation Business Crime Control.

Ziegler gilt als einer der bekanntesten Globalisierungskritiker. Wegen der häufig mit drastischen Worten geäußerten Kritik an Politikern, Unternehmen, Banken und Finanzakteuren in seinen Sachbüchern wurde Ziegler vielfach verklagt. Seine Schulden aus verlorenen Prozessen belaufen sich auf mehrere Millionen Euro, weshalb er nach eigener Aussage insolvent ist.

 

 



2 Kommentare


  1. Drastische Worte sind meiner Meinung genau das, was wir in der heutigen Zeit brauchen!
    Politiker, die brutal ehrlich sind, das unterstütze ich.

    Leute, wacht auf!

    Anne

  2. Ich hab durch meine Beschäftigung mit nachhaltigen Themen schon mehrmals Beiträge und Texte von Ziegler gelesen – ein wirklich großer Denker, der sich zum Glück mit klarer Kante einmischt. Ich wusste nicht, dass er durch Prozesse in finanzielle Nöte geraten ist, es kann doch nicht sein, dass solche Menschen ggf. so mundtot gemacht werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Comment moderation is enabled, no need to resubmit any comments posted.